Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Star nutzt Garten als Bühne: Mehr über den rhythmischen Singvogel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vogelhaus  

Star nutzt Garten als Bühne: Mehr über den rhythmischen Singvogel

13.05.2015, 14:25 Uhr | am (CF)

Der Star macht seinem Namen alle Ehre: Durch seine berühmten Gesangseinlagen ist er einer der bekanntesten Gartenvögel. Was Sie sonst noch über die Tiere wissen sollten und wie Sie es schaffen, dass die Vögel sich in Ihrem Garten wohlfühlen, lesen Sie hier.

Der Star – dezente Optik und großes Gesangsrepertoire

Der Star wird etwa 22 Zentimeter groß und trägt ein eher dezentes Gefieder: Es ist dunkel, eine Mischung aus Braun und Schwarz, versehen mit hellen Sprenkeln – nach der Mauser im Herbst ist es etwas heller. Der kräftige Schnabel ist im Frühling und Sommer orange, im Winter dunkler. Berühmt ist der Star vor allem für seinen Gesang: Die Gartenvögel besitzen ein riesiges Repertoire an eigenen Motiven. Der Gesang erfolgt sehr rhythmisch und wird oft von einer besonderen Choreografie begleitet, bei der der Star seine Flügel öffnet und unaufhörlich bewegt. Das Singen der Männchen soll vor allem Weibchen anlocken. Diese belohnen lang andauernde Konzerte und besonders variantenreichen Gesang. Stare weisen eine weitere Fähigkeit auf: Sie können den Gesang anderer Vögel perfekt imitieren. Ein einzelner Star kann sogar zweistimmig singen.

Die Gartenvögel benötigen etwas Nachhilfe

Zwar werden Stare als Gartenvögel bezeichnet – jedoch sind sie dort eher selten anzutreffen. Sie können jedoch ein wenig nachhelfen: Stellen Sie den Vögeln Starenkästen zur Verfügung. Diese lassen sich mit einer geeigneten Anleitung recht einfach selbst zusammenzimmern. Wichtig ist ein ausreichend großes Einflugloch, das einen Durchmesser von 45 Millimetern haben sollte. Hängen Sie den Kasten in mindestens vier Metern Höhe auf. Da Stare ziemlich gesellig sind, können Sie auch mehrere Kästen bereitstellen. Achten Sie dabei auf einige Meter Abstand zwischen den einzelnen Nisthilfen, damit die Vögel sich nicht das Nistgebiet untereinander streitig machen.

Stare ernähren sich von allem, was ein Garten so hergibt: Auf der Nahrungssuche gehen sie meist über den Boden und durchsuchen das Gras nach verschiedenen Insekten, Schnecken oder Würmern. Doch auch Früchte und Beeren sind beliebt. Aus diesem Grund sollten Sie überlegen, Ihre Obstbäume besonders zu schützen – gerade Kirschen werden gerne von den musikalischen Vögeln verspeist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017