Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Blutflecken entfernen: Was hilft wirklich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blutflecken entfernen: Was hilft wirklich?

22.03.2012, 09:36 Uhr | nk (CF)

Blutflecken entfernen: Was hilft wirklich?. Blutflecken mit Haushaltsmitteln entfernen ist gar nicht so schwer. (Quelle: imago)

Blutflecken entfernen ist gar nicht so schwer. (Quelle: imago)

Mit den richtigen Tipps lassen sich schnell und effektiv selbst schwierige Verschmutzungen wie Blutflecken entfernen. Dabei können einfache Haushaltsprodukte wertvolle Dienste leisten. Der wichtigste Tipp ist jedoch, möglichst schnell zu handeln und stets kaltes Wasser zu verwenden. Ausführlichere Tipps, mit welchen Hausmitteln Sie verschiedene Flecken entfernen können, finden Sie hier.

Tipp: Immer kaltes Wasser verwenden!

Wenn Sie Blutflecken entfernen möchten, sollten Sie hierzu stets kaltes und nie warmes Wasser benutzen. Warmes Wasser sorgt laut flecken-entfernen.net nämlich dafür, dass das im Blut enthaltene Eiweiß gerinnt und eine unlösbare Verbindung mit den Fasern eingeht. Mit reichlich kaltem Wasser können Sie frische Blutflecken dagegen oft schon ohne weitere Hilfsmittel aus Kleidungsstücken und Textilien ausspülen. Etwas schwieriger wird das Entfernen von Blutflecken allerdings, wenn die Flecken älter und möglicherweise sogar schon eingetrocknet sind.   

Eingetrocknete Blutflecken entfernen

Für den Fall, dass Sie bereits eingetrocknete Blutflecken entfernen müssen, gibt es besondere Tipps. Als alte Hausmittel haben sich Backpulver, Aspirintabletten und Salz bewährt. Hierzu sollten Sie das Kleidungsstück in kaltem Wasser einweichen und den Fleck mit Backpulver bestreuen, das Sie zwei Stunden einwirken lassen. Alternativ können Sie den Stoff eine Zeit lang in kaltes Wasser mit einer aufgelösten Aspirin-Brausetablette oder in eine Salzlauge legen. Anschließend werden die Textilien mit Kern- oder Gallseife ausgewaschen oder in die Waschmaschine gegeben. Ein Geheimtipp des Westdeutschen Rundfunks ist, eine Paste aus Salz und Zitronensaft herzustellen und den Blutfleck damit zu bestreichen. 

Blutflecken auf Polstern und Teppichen

Nicht nur auf Textilien, sondern auch auf nicht waschbaren Gegenständen wie Teppichen oder Polstermöbeln müssen Sie hin und wieder Blutflecken entfernen. Der beste Tipp ist hier, den Fleck zunächst mit kaltem Wasser auszubürsten und anschließend mit Polster- oder Teppichshampoo zu behandeln. Mit einer Glyzerinlösung oder etwas mit Wasser angerührter Weizen- oder Kartoffelstärke lassen sich auch eingetrocknete Blutflecken entfernen. Gallseife und spezielle Fleckentferner aus dem Handel sind ebenfalls ein guter Tipp, allerdings sollten Sie in diesem Fall nicht vergessen, die Farbechtheit des zu behandelnden Gegenstandes an verdeckter Stelle zu testen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017