Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Advent > Adventsbräuche >

Adventskranz selber machen: Eine Anleitung zum Gestalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von klassischen bis modern  

Adventskranz selber machen: Eine Anleitung zum Gestalten

17.12.2014, 16:03 Uhr | helack

Adventskranz selber machen: Eine Anleitung zum Gestalten. Ein Adventskranz aus Holz ist eine schöne Alternative zum klassischen Kranz aus Tannenzweigen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Adventskranz aus Holz ist eine schöne Alternative zum klassischen Kranz aus Tannenzweigen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In der Vorweihnachtszeit darf ein Adventskranz in keinem Haushalt fehlen. An dunklen Wintertagen hüllen sie die Wohnung in besinnlichen Kerzenschein und verbreiten einen angenehmen Tannenduft. Ob klassisch aus Tannenzweigen oder modern aus Holz, im Handel ist eine Vielzahl verschiedener Adventskranz-Modelle erhältlich. Mit dieser Anleitung und ein wenig Geschickt lässt sich ein Adventskranz auch leicht selber machen und gestalten.

Notwendiges Zubehör zum Adventskranz basteln

Für Ihren Adventskranz benötigen Sie zunächst ein ringförmiges Gerüst, um das Sie die Tannenzweige anordnen können. Je nachdem, ob Sie dieses Grundgerüst selber machen möchten oder kaufen, benötigen Sie Reisig oder einen fertigen Rohling aus Stroh oder Styropor aus dem Fachhandel.

Außerdem sollten Sie genügend Tannenzweige vorrätig haben, diese können sie entweder selbst im Wald sammeln oder in Blumengeschäften oder auf dem Wochenmarkt kaufen. Die Fachberaterin im Gartenamt des Landkreises Schweinfurt, Brigitte Goss, rät Zweige von Nordmanntanne und Scheinzypresse zu verwenden, da diese länger haltbar sind und weniger stacheln, als etwa Fichtenzweige. Um etwas Abwechslung in den Kranz zu bringen, können Sie auch die Zweige verschiedener Nadelhölzer kombinieren. Brigitte Goss empfiehlt zur Dekoration zudem die Zweige von zierlichen Laubgehölzen wie Buchs und Efeu.

Zum Binden des Kranzes benötigen Sie außerdem Draht mit deiner Dicke von etwa 0,3 Millimeter. Grün ummantelter oder blau geglühter Draht lässt sich besonders gut zwischen den einzelnen Zweigen verstecken.

Anleitung zum Herstellen des Rohling für den Adventskranz

Um den Rohling für ihren Adventskranz zu binden, eignen sich besonders "frische, weiche, lange Ranken wie Hopfen, Efeu oder Wein, aber auch Hartriegelarten, Weide oder Birkenreisig", wie Brigitte Goss erklärt. Auch stabile lange Gräser eignen sich zur Herstellung des Rohlings. Je länger und biegsamer die Triebe sind, desto leichter lassen sie sich zum Kranz formen.

Nutzen Sie am besten einen Eimer als Schablone, um eine runde Kranzform zu erhalten. Legen Sie einige Äste um den Eimer und binden Sie diese eng mit Draht zusammen. Wiederholen Sie das Vorgehen so lange, bis Ihr Kranz die gewünschte Dicke aufweist.

Adventskranz selber machen: So geht's

Als nächstes werden die Tannenzweige um den Adventskranz-Rohling geflochten. Kürzen Sie die Zweige bevor Sie mit dem Basteln loslegen auf maximal 20 Zentimeter. Damit der Draht die Zweige gut fixiert, wickeln Sie zunächst das lose Ende einige Male um das Grundgerüst, bevor Sie nun den ersten Zweig anlegen. Wickeln Sie den Draht mehrfach fest um das untere Drittel des Zweiges. Legen Sie nun die weiteren Zweige dachziegelartig an, so dass deren Spitze kurz über dem Schnittende der bereits gebundenen Zweige liegt.

Befestigen Sie die Zweige von außen nach innen um den Rohling, lassen Sie die untere Auflagefläche des Kranzes jedoch frei. So entsteht ein gleichmäßiger Adventskranz. Je mehr Zweigschichten Sie übereinander wickeln, desto dichter und üppiger wird Ihr Kranz. Sichtbare Lücken werden mit kleinen Zweigen gefüllt, die ebenfalls mit Draht befestigt werden. Den Draht können Sie so gut es geht unter den Tannennadeln verstecken.

Selbst gemachten Adventskranz schön gestalten

Nachdem Sie Ihren Adventskranz fertig gebunden haben geht es an die Verzierung. Um in die richtige Adventsstimmung zu kommen, dürfen Kerzen auf Ihrem Kranz natürlich nicht fehlen. Nehmen Sie am besten spezielle Kerzenhalter mit einem langen Dorn, welcher tief in den Kranz gesteckt werden kann. Wählen Sie die verwendeten Kerzen passend zur restlichen Verzierung aus.

Bei der Gestaltung des Adventskranz sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Verzieren Sie den Kranz mit Naturmaterialien wie Tannenzapfen, Nüssen, Hagebutten oder getrockneten Fruchtscheiben. Aber auch eine festliche Dekoration des Kranzes mit kleinen Kugeln, Sternen, Glitzerband, Schleifen oder kleinen Weihnachtsfiguren ist möglich.

Moderne Alternativen zum klassischen Adventskranz

Mit wenig Aufwand können Sie auch einen Adventskranz zum aufhängen selber machen. Schneiden Sie vier gleichlange Bänder zu und wickeln Sie jeweils ein Band zwischen zwei Kerzen um den Kranz. Wenn an allen vier Seiten ein Band befestigt ist, verknoten Sie die Enden der Bänder und hängen den Kranz an einem Haken an der Decke auf.

Eine moderne Variante des traditionell runden Kranzes ist ein länglicher Adventskranz. Auch dieser lässt sich einfach selber machen. Nehmen Sie hierfür ein Brett in der gewünschten Länge oder eine flache lange Schale und kleben auf dieses mit Heißkleber Steckschaum, diesen erhalten Sie im Blumengeschäft oder in Online-Shops. Alternativ können Sie das Brett wie einen runden Kranz mit Tannenzweigen umwickeln, welche Sie mit Draht befestigen. Zuletzt bringen Sie die Kerzenhalter an und dekorieren das Ganze nach Ihrem Geschmack.

Auch aus Holz lässt sich ein schöner Adventskranz selber machen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Als schlichte Alternative zum klassischen Adventskranz können Sie Ihren selbstgemachten Rohling aus Hartriegel oder anderen dünnen Ästen als Kranz verwenden. Flechten Sie den Reisig hierfür etwas lockerer. Wenn Sie einen modernen Adventskranz mit rustikalem Flair bevorzugen, können Sie auch einen individuellen Kranz aus einer dicken Baumscheibe aus Eichenholz oder Birkenholz herstellen. Stellen Sie auf die Baumscheibe vier dicke Kerzen in Ihrer Wunschfarbe und dekorieren Sie die Scheibe mit Tannenzweigen, getrockneten Fruchtscheiben, kleinen Porzellanfiguren oder ausgeschnittenen Tieren aus Filz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Advent > Adventsbräuche

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017