Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Taschengeld Durchschnitt Tabelle 2017

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taschengeldtabelle 2017  

So viel Taschengeld empfehlen Jugendämter

04.01.2017, 15:50 Uhr | t-online.de

Taschengeld Durchschnitt Tabelle 2017. Wie viel Taschengeld ist angemessen? Die Taschengeldtabelle vom Deutschen Jugendinstitut bietet eine Orientierungshilfe. (Quelle: dpa)

Wie viel Taschengeld ist angemessen? Die Taschengeldtabelle vom Deutschen Jugendinstitut bietet eine Orientierungshilfe. (Quelle: dpa)

Eltern sollten ihren Kindern frühzeitig einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld vermitteln. Deshalb ist regelmäßiges Taschengeld wichtig. So lernen Kinder, was teuer und billig ist, und sie machen die Erfahrung, dass Geld schnell ausgegeben sein kann.

Wie viel Taschengeld ist angemessen?

Kinder lernen Entscheidungen zu treffen: Ist eine Anschaffung sinnvoll und nötig oder nicht? "Frühes Taschengeld garantiert zwar nicht, dass sie als Jugendliche nicht auch mal Fehler machen, aber die Anfälligkeit dafür sinkt durch den rechtzeitigen Umgang mit frei verfügbarem Geld enorm“, sagt Jörg Lampmann, Leiter einer Erziehungsberatungsstelle in Hamburg.

Die Taschengeldtabellen der Jugendämter geben Empfehlungen, an denen sich Eltern orientieren können. Die Werte werden regelmäßig unter Berücksichtigung der Inflationsrate aktualisiert. Bei Kindern unter zehn Jahren ist die wöchentliche Zuteilung des Taschengeldes sinnvoll; ältere Kinder und Jugendliche sollten ihr Geld monatlich ausgehändigt bekommen.

Taschengeldempfehlung 2017 vom Jugendamt

AlterTaschengeld
unter 6 Jahre0,50 Euro pro Woche
6 - 7 Jahre2,50 Euro pro Woche
7 - 8 Jahre2,5 Euro pro Woche
8 - 9 Jahre3,50 Euro pro Woche
10 Jahre16 Euro pro Monat
11 Jahre18 Euro pro Monat
12 Jahre22 Euro pro Monat
13 Jahre25 Euro pro Monat
14 Jahre30 Euro pro Monat
15 Jahre35 Euro pro Monat
16 Jahre45 Euro pro Monat
17 Jahre55 Euro pro Monat
18 Jahre75 Euro

Taschengeldtabellen sind nur Orientierungshilfen

Eltern sollten bedenken, dass Taschengeldtabellen nur eine Orientierung sind, wenn sie nicht genau wissen, wie viel Taschengeld ihre Kinder bekommen sollten. Das Taschengeld ist immer auch abhängig von dem Einkommen der Eltern. Kinder von besser verdienenden Eltern bekommen wahrscheinlich mehr Taschengeld als Kinder aus ärmeren Verhältnissen. Deshalb ist es wichtig aus den Tabellen keine Forderungen oder Verpflichtungen abzuleiten.

Hilfreich sind übermäßig hohe Taschengeldbeträge für Kinder nicht. Viel für Kinder eigenständig verfügbares Geld kann Probleme bereiten und im Vordergrund sollte immer stehen, den Kindern den Umgang mit Geld beizubringen. Ebenso sollte man sich auch an die Vereinbarungen und Regeln halten, die man einmal getroffen hat. Ein ständiges Nachschießen ist ebenso negativ wie eine ständige Kürzung des Taschengeldes.

Das sollten Eltern beim Taschengeld beachten

Unabhängig von der Höhe des Taschengeldes ist es wichtig, dass klare Regeln zum Verwendungszweck vereinbart werden.

Für den Lerneffekt ist aber auch wichtig, dass Eltern immer an die Auszahlung des Taschengeldes denken, ohne erinnert zu werden. Auch sollten die Kinder das Taschengeld pünktlich bekommen und zwar unabhängig davon, ob sie lieb oder böse waren, ob sie gute oder schlechte Noten in der Schule geschrieben haben und auch unabhängig von der Sorgfalt, mit der die Hausaufgaben erledigt wurden. Taschengeld ist keine Belohnung und auch keine Bestrafung. Ist das Taschengeld einmal verteilt, sollten Eltern sich zurücknehmen.

"Wenn das Kind das Geld zu Hause vergessen hat oder schon ausgegeben hat, sollte man ihm nicht 'ausnahmsweise' wieder etwas finanzieren. Nur so lernt es auf Dauer, die Verantwortung für seine Ausgaben zu übernehmen", sagt die Erziehungsberaterin Claudia König.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017