Sie sind hier: Home > Leben >

Stiftung Warentest: Zwei Waschmaschinen fallen durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Undicht und Motorschaden: Zwei Maschinen fallen durch

22.09.2011, 13:35 Uhr | akl / Quelle: Stiftung Warentest

Stiftung Warentest: Zwei Waschmaschinen fallen durch. Stiftung Warentest hat Waschmaschinen getestet - zwei davon sind durchgefallen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Stiftung Warentest hat Waschmaschinen getestet - zwei davon sind durchgefallen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Leben ohne Waschmaschine ist gar nicht mehr vorstellbar. In vielen Haushalten läuft die Trommel mehrmals in der Woche und sorgt für saubere Wäsche. Doch nicht jede Maschine ist empfehlenswert. Stiftung Warentest hat 16 Frontlader getestet, zwei davon waren baugleich. Zwei Geräte bekamen das Urteil "Mangelhaft".

Haltbarkeitstest umfasst 1680 Wäschen

Der Haltbarkeitstest der Stiftung Warentest umfasste 1680 Waschgänge, das entspricht einem Gebrauch von rund neun Jahren. Im Schnitt laufen die Maschinen eine halbe Stunde länger beim letzten Test. Dauerte ein 40-Grad Buntwaschgang mit voller Beladung beim letzten Mal noch durchschnittlich 130 Minuten, waren es jetzt 150 Minuten. Die "LG F1480" braucht sogar fast drei Stunden. Deswegen gibt es zu dieser Maschine keine Bewertung - zu Redaktionsschluss waren gerade erst 1420 Waschgänge erreicht. Das Ergebnis wird nachgereicht.

"Haier" und "Gorenje" sind durchgefallen

Mit 385 Euro ist die Waschmaschine von "Haier" zwar preiswert, beschert Stiftung Warentest aber die schlechtesten Waschergebnisse im Test. Zwei Maschinen fielen in der Dauerprüfung aus, da Wasser aus einem beschädigten Schlauch ausgetreten war. Die dritte hatte Elektronikprobleme. Ebenfalls durchgefallen ist "Gorenje". Sie ist zwar preiswert und wäscht meist gut, spült aber im Buntprogramm bei voller Beladung schlecht und ist sehr laut beim Waschen. Zwei weitere Maschinen sind im Dauertest mit einem Motorschaden ausgefallen.

Die Testsieger sind die baugleichen Geräte von "Bosch" und "Siemens"

Knappe Testsieger mit Note "Gut (1,7)" sind "Bosch WAS28443" für 730 Euro und "Siemens WM16S443" für 790 Euro. Beide Maschinen waschen "Gut" bis "Sehr gut", spülen aber meist nur befriedigend. Sie sind einfach in der Handhabung und punkten mit geringen Verbrauchswerten. Sie sind sehr zuverlässig für acht Kilogramm Wäsche.

60 Grad wurden meist nicht erreicht

Bis auf "Gorenje WA 72147 AL" bleiben alle getesteten Maschinen im 60-Grad-Programm deutlich unter der Temperatur. Sie schwankt zwischen 45 und 55 Grad. Sauber wird die Wäsche trotzdem. Bis auf die aus China kommende "Haier HW70-B-1401" waschen alle in diesem Programm gut, die "Electrolux EWF 148541 W" sogar sehr gut, obwohl sie nur auf 50 Grad aufheizt. Zu Punktabzug führten die Temperaturschwankungen demnach nicht.

Das komplette Testergebnis für Waschmaschinen finden Sie in der September-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017