Sie sind hier: Home > Leben >

Stiftung Warentest testet Kosmetika: MOAH "potenziell krebserregend"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Potenziell krebserregend"  

Warentest warnt vor schädlichen Substanzen in Kosmetika

27.05.2015, 11:19 Uhr | cme mit Material von dpa

Stiftung Warentest testet Kosmetika: MOAH "potenziell krebserregend". Alle von der Stiftung Warentest untersuchten Kosmetika enthalten aromatischen Kohlenwasserstoffe, sogenannte MOAH. (Quelle: Stiftung Warentest)

Alle von der Stiftung Warentest untersuchten Kosmetika enthalten aromatischen Kohlenwasserstoffe, sogenannte MOAH. (Quelle: Stiftung Warentest)

Viele Kosmetika sind mit problematischen Substanzen belastet, von denen einige sogar als potenziell krebserregend gelten - die sogenannten MOAH. Dies zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest von 25 beispielhaft ausgewählten Produkten, darunter Cremes, Lippenpflegestifte und Babypflegeprodukte. Das Problem war bislang auch den Herstellern nicht bewusst.

Viele Cremes und Körperöle basieren auf Mineralölgemischen. Diese können aromatische Kohlenwasserstoffe enthalten - abgekürzt MOAH (Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons). Diese wurden von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) als potenziell erbgutverändernd und krebserregend eingestuft wurden. Regelmäßige Tests auf die Substanzen gibt es bislang allerdings nicht. Dass die kritischen Stoffe jetzt erstmalig in diesen hohen Konzentrationen gefunden wurden, liegt laut Warentest an neuen, eigentlich für Lebensmittel gedachten Analysemethoden.

Mineralöl in Lippenpflegemitteln besonders bedenklich

Warentest wählte 25 Kosmetikprodukte aus, die auf Mineralöl basieren. Dieses versteckt sich beispielsweise hinter Begriffen wie "Cera Microcristallina", "Ceresin", "Mineral Oil", "Paraffin" oder "Petrolatum". In allen getesteten Produkten fanden die Warentester MOAH. Auch bekannte Marken wie Bebe, Blistex, Dove, Labello, Nivea und Penaten waren betroffen.

Als besonders bedenklich sieht die Stiftung die Verwendung von Mineralöl in Lippenpflegeprodukten, da diese über den Mund direkt in den Körper gelangen können. Bei anderen Hautpflegemitteln sei nicht abschließend geklärt, wie weit sie in die Haut eindringen.

Große Mengen in Vaseline und Melkfett von Rossmann

Am stärksten belastet waren die "Isana Vaseline" von Rossmann mit neun Prozent MOAH sowie das "Altapharma Melkfett mit Ringelblumenextrakt", ebenfalls von Rossmann, mit acht Prozent. Dies entspreche dem 15.000-fachen dessen, was in Lebensmitteln gefunden wurde, so die Stiftung Warentest.

Den geringsten MOAH-Gehalt fanden die Tester in "Dove Verwöhnendes Körperöl mit Sheabutter und Vanilleduft", nämlich 0,005 Prozent. Dies entspricht aber immer noch dem Achtfachen dessen, was jemals an MOAH in Lebensmitteln gefunden wurde, heißt es.

MOAH-Gehalte "vorsichtshalber reduzieren"

Über die gesundheitliche Gefahr der MOAH besteht bislang allerdings Uneinigkeit. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sind nach derzeitigem Kenntnisstand keine gesundheitlichen Risiken durch die Aufnahme von Mineralölen über die Haut zu erwarten. Allerdings gebe es noch Datenlücken bei der Langzeitanwendung - und unter anderem "hinsichtlich einer möglichen oralen Aufnahme ...aus mineralölhaltigen Lippenstiften oder Handcremes", so das BfR in einer Stellungnahme.

MOAH-Gehalte in Kosmetika sollten deshalb vorsichtshalber auf "unvermeidbare Spurengehalte" reduziert werden, rät das BfR. Die Stiftung Warentest hingegen empfiehlt, auf Körperpflegeprodukte ohne Mineralöl zurückzugreifen.

Der Herstelleverband IKW teilte mit, man könne die Kritik der Stiftung Warentest nicht nachvollziehen. Die MOAH-Mengen, die in den Produkten trotz Reinigung der Mineralöle noch enthalten sein könnten, seien unbedenklich. Alle gesetzlichen Anforderungen würden erfüllt, betonte der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Das komplette Testergebnis der Kosmetikprodukte finden Sie unter www.test.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017