Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Männerpflege > Körperpflege >

Fußpflege: Wie sich Männer vor Hornhaut schützen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußpflege  

Wie sich Männer vor Hornhaut schützen

14.11.2013, 12:00 Uhr | nm (CF), t-online.de

Hornhaut sieht nicht schön aus und kann auf Dauer schmerzhaft werden. Regelmäßige Fußpflege ist daher auch für Männer wichtig. Schwielen und Schrunden können Sie in der Regel mit einfachen Mitteln selbst beseitigen.

Wie Hornhaut entsteht

Die Bildung von Hornhaut ist ein ganz normaler Prozess. Die gelbliche bis weiße Schicht entsteht, um die Füße zu schützen. Sie sieht allerdings unschön aus und kann sich im Laufe der Zeit zu schmerzhaften Schwielen entwickeln oder Risse bekommen. Mit der richtigen Fußpflege können Sie verhindern, dass es soweit kommt.

Besonders häufig sind solche Männer von Hornhaut betroffen, die zum Beispiel in Sicherheitsschuhen oder Gummistiefeln arbeiten. Das feucht-warme Klima im Schuhwerk begünstigt die Verhornung der oberen Hautschichten. Auch andere Belastungen wie zum Beispiel Joggen oder Wandern können die Entstehung von Hornhaut begünstigen.

Schwielen selbst behandeln

Normale Hornhaut können Sie von Zeit zu Zeit mit einem Bimsstein entfernen. Auch spezielle Pflegeprodukte aus der Drogerie wie ein Peeling für die Füße oder Pflaster gegen Hornhaut sind gut geeignet. Mit dieser Fußpflege können Sie Ihre Füße ohne großen Aufwand von Hornhaut befreien.

Wenn sich jedoch bereits schmerzhafte Schwielen und Schrunden gebildet haben, müssen Sie andere Maßnahmen ergreifen. Sinnvoll ist es, in einem ersten Schritt den Druck von den betroffenen Stellen des Fußes zu nehmen. Das können Sie zum Beispiel durch den Einsatz von Zehenringen oder Schaumpolstern erreichen.

In einem zweiten Schritt weichen Sie zunächst die Hornhaut durch ein Fußbad auf und rücken ihr dann mit einer Pfeile zu Leibe. Gehen Sie dabei aber behutsam vor. Schrunden bekommen Sie mit Gelpflastern und Cremes in den Griff.

Wann Sie Hilfe brauchen

Mitunter stoßen Männer bei der Fußpflege und bei der Behandlung von Hornhaut an ihre Grenzen. Ein Gang zum zum Arzt oder zur medizinischen Fußpflege empfiehlt sich, wenn Schrunden tiefe Risse zeigen und womöglich sogar blutig sind.

Diabetes-Patienten sollten die Fußpflege am besten generell einem Fachmann überlassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Männerpflege > Körperpflege

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017