Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Giftige Quallen: Erste Hilfe bei Quallenstich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefahr im Meer  

Hilfe bei Quallenstich: So versorgen Sie Ihre Wunden richtig

10.08.2017, 09:05 Uhr | dpa-tmn

Giftige Quallen: Erste Hilfe bei Quallenstich. Wie Feuer brennt es auf der Haut, wenn man einer Feuerqualle zu nahe gekommen ist. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Photodisc)

Wie Feuer brennt es auf der Haut, wenn man einer Feuerqualle zu nahe gekommen ist. (Quelle: Photodisc/Thinkstock by Getty-Images)

Kommt man im Meer mit den giftigen Tentakeln einer Qualle in Berührung, kann das eine schmerzhafte und unangenehme Angelegenheit werden. Was Sie nach einem Quallenstich tun sollten, erfahren Sie hier.

Vorsicht vor Feuerquallen

Während die meisten Quallen in europäischen Meeren harmlos sind, sind die sogenannten Feuerquallen ein echtes Ärgernis für Badeurlauber. Unter dem Begriff Feuerqualle werden häufig verschiedene giftige Quallen zusammengefasst, wie die Gelbe Haarqualle, die beispielsweise in Nord- und Ostsee vorkommt, und die Leuchtqualle, die unter anderem im Mittelmeer lebt. Allen gemein ist, dass ihr Gift auf der menschlichen Haut schmerzt und brennt. Zudem kann ein Quallenstich zu Blasenbildung auf der Haut führen.

Bei einem Quallenstich – manchmal auch fälschlicher Weise als Quallenbiss bezeichnet – wird das Gift auf den Tentakeln der Qualle in die Haut des Opfers injiziert. Dies führt zu schmerzhaften Symptomen, wie Rötungen, Schwellungen und Blasenbildung. Zudem bleiben Reste der meist kaum sichtbaren Tentakel dabei häufig auf der Haut zurück.

Bizarre Tiefsee-Qualle vor die Linse geschwommen. (Screenshot. Bit Projects)
Bizarre Qualle könnte von einem anderen Stern kommen

US-Meeresbiologen filmen die Kreatur im Pazifik nahe der Amerikanisch-Samoa-Inseln. Das bizarre Nesseltier gehört zur Familie der Rhopalonematidae. Die Fortpflanzungsorgane leuchten gelb, das Verdauungssystem schimmert rötlich. Ihr transparenter Körper wirkt zerbrechlich. Doch die Tiere halten in der Tiefsee einen enormen Wasserdruck aus. Die Familie der Rhopalonematidae wurden erstmals 1953 entdeckt. Ihre Vertreter finden sich in allen Weltmeeren.

Bizarre Qualle könnte von einem anderen Stern kommen


Essig hilft gegen Quallenstiche

Nach dem Stich einer Qualle spülen Sie Ihre Wunde am besten mit Essigwasser aus. Das rät die Zeitschrift "Extra Diabetes" der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Ist kein Essigwasser zur Hand, hilft auch Meerwasser. Süßwasser oder Alkohol dagegen lassen die Nesselkapseln, die die Qualle hinterlassen hat, aufplatzen – und sollten also nicht verwendet werden.

So faszinierend Quallen auch sind, so gefährlich kann die Berührung mit ihren giftigen Tentakeln sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/aiv1112)So faszinierend Quallen auch sind, so gefährlich kann die Berührung mit ihren giftigen Tentakeln sein. (Quelle: aiv1112/Thinkstock by Getty-Images)

Tentakelreste nach Quallenstich vorsichtig entfernen

Reiben Sie die Tentakelreste nicht einfach mit einem Handtuch ab, denn auch dabei können die Nesselkapseln aufplatzen und den Schmerz noch verstärken. Um die Nesseln zu entfernen, eignet sich am besten Rasierschaum. Man lässt ihn auf der betroffenen Hautstelle trocknen und schabt ihn dann zum Beispiel mit einer Chipkarte ab. Anschließend gilt es die Stelle zu kühlen. Gegen die Schmerzen helfen entzündungshemmende Tabletten. Ist eine große Fläche von dem Quallenstich betroffen oder reagiert der Gestochene allergisch, sollte er auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Besonders giftige Quallen in Australien

Die giftigsten Quallen sind an den australischen Küsten zu finden: Würfelquallen. Der Kontakt mit diesen Quallen erfordert umgehend ärztliche Hilfe, andernfalls besteht Lebensgefahr durch schwere Herz-Kreislauf-Probleme.

Giftige Quallen gibt es aber auch in der Nähe der Kanarischen Inseln und vor Portugal. Hier kommt die Portugiesische Galeere vor, deren Gift zu Ödemen führen kann. Bei einem Quallenbiss dieser Art sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017