Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Stauprognose: Herbstferien und Feiertag sorgen für Staugefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Herbstferien und Nationalfeiertag sorgen für hohe Staugefahr

29.09.2017, 06:41 Uhr | dpa-tmn

Stauprognose: Herbstferien und Feiertag sorgen für Staugefahr. Stauprognose des ACE: Erfahrungen zufolge hat der kommende Freitag das höchste Staurisiko. (Quelle: dpa/Archiv/Christoph Schmidt)

Prognose des ACE: Den Tag der Deutschen Einheit nutzen viele für ein verlängertes Wochenende, das sorgt für höchstes Staurisiko. (Quelle: Archiv/Christoph Schmidt/dpa)

In sieben Bundesländern starten die Herbstferien – und den Tag der Deutschen Einheit nutzen sicherlich einige, um in ein verlängertes Wochenende (29. bis 3. Oktober) zu fahren – das wird für dichten Verkehr auf den Autobahnen sorgen.

Am Freitag besteht dem Auto Club Europa (ACE) zufolge das höchste Staurisiko – vergangenes Jahr war der Freitag vor dem verlängerten Wochenende der staureichste Tag des Jahres, erklärt der ADAC. Auch am Dienstag dürfte dichter Verkehr herrschen. Weil es auch im Herbst autofahrende Urlauber oft in Richtung Alpen sowie Nord- oder Ostsee zieht, ist die Staugefahr auf folgenden Strecken besonders hoch:

  • A 1 Köln - Osnabrück - Bremen - Hamburg - Lübeck
  • A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
  • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg -Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Stauprognose für Österreich und die Schweiz

In Österreich und der Schweiz kann am Freitag zunächst der Berufsverkehr reisende Urlauber aufhalten. Am Samstag sorgt dem ACE zufolge erhöhter Reiseverkehr auf den Transitrouten und den Strecken in die Urlaubsgebiete für Betrieb. Am Sonntag und Dienstag könnten an den Grenzübergängen von Österreich Richtung Deutschland etwas längere Wartezeiten drohen. Schweiz-Touristen warnt der ACE vor Stillstand am Gotthard-Tunnel (A 2) in beiden Richtungen und empfiehlt stattdessen die San-Bernardino-Autobahn (A 13) als Alternative.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017