Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben > Testberichte > Warentest >

Stiftung Warentest testet Lachsfilets

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Stiftung Warentest: Lachs von Aldi-Süd nur "ausreichend"

22.11.2012, 12:07 Uhr | stw, dpa

Stiftung Warentest testet Lachsfilets . Stiftung Warentest hat 25 Lachsfilets getestet.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Stiftung Warentest hat 25 Lachsfilets geprüft. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lachs ist lecker und gesund. Deshalb steht der Fisch mit dem typisch roten Fleisch bei vielen Deutschen regelmäßig auf dem Speiseplan. Die Stiftung Warentest hat 25 Lachsfilets getestet – darunter Zucht- und Wildlachs. Die Ergebnisse für die Qualität reichten von "gut" bis "ausreichend". Dabei führen die preisgünstigen Produkte die Rangliste an. Aldi Süd schnitt jedoch nur mit der Note "Ausreichend" ab. Hier eine Auswahl der Testergebnisse.

Zuchtlachs schneidet besser ab

Für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Test" haben die Tester der Stiftung Warentest 25 Lachsfilets geprüft, darunter vier frische und 21 tiefgekühlte Zucht- und Wildlachse. Darunter waren auch vier Bioprodukte. Untersucht wurden unter anderem Sensorik, Schadstoffe, Preis und Besonderheiten im Aussehen. Insgesamt überzeugte der Zuchtlachs mehr als der Wildlachs. Dabei schnitten alle vier getesteten frischen Zuchtlachsprodukte mit der Note "Gut" ab. Testsieger mit der Gesamtnote "Gut" ist der frische Zuchtlachs von "Frischeparadies". Auch im Geschmackstest konnten vor allem die frischen Produkte überzeugen.

Deutliche Unterschiede in Qualität und Preis

Beim tiefgekühlten Lachs machten die Tester dagegen deutliche Unterschiede in Qualität und Preis aus. Von den 16 tiefgekühlten Zuchtlachfilets waren nur sechs "gut". Nur zwei Produkte waren sensorisch fehlerfrei. Die anderen schmeckten teils fischig oder verloren beim Garen zu viel Eiweiß. Das Biolachsfilet von "Alnatura" (Naturland) wurde mit der Note "Gut" getestet. Günstigere Marken wie "ja! Lachsfilet" von Rewe und "Berida Lachs" von Penny schnitten ebenfalls "befriedigend" ab, so Stiftung Warentest. Der teurere Biolachs "Biopolar" von Naturland konnte die Tester hingegen nicht überzeugen und bekam nur ein "Ausreichend". Die Stiftung Warentest bemängelte vor allem den Geschmack und die vielen Keime.

Aldi Süd schneidet schlecht ab

Von den fünf tiefgefrorenen Wildlachsen konnte keiner mit "gut" bewertet werden. Deren Fleisch sei teils zerfallen, habe kaum nach Lachs und manchmal dumpf geschmeckt, erläutern die Warentester. Ernüchternd ist vor allem das Ergebnis für das Pazifik Wildlachsfilet "Almare Seafood" von Aldi Süd. Die Tester gaben dem günstigen Produkt lediglich die Note "Ausreichend". Bemängelt wurden von den Testern die ungleichmäßigen Fischstücke, die Bauchfettreste sowie der leicht dumpfe Geschmack. Zudem war der Lachs "sehr trocken", urteilte Stiftung Warentest.

Das komplette Testergebnis finden Sie online auf test.de.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal