Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben > Testberichte > Warentest >

Stiftung Warentest prüft Geschirrspültabs: Günstige Tabs überzeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Günstige Geschirrspültabs überzeugen im Test

24.07.2014, 12:52 Uhr | ag

Stiftung Warentest prüft Geschirrspültabs: Günstige Tabs überzeugen. Bei Geschirrspültabs können Verbraucher den Geldbeutel schonen. Denn die Eigenmarken vieler Discounter liefern gute Ergebnisse. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei Geschirrspültabs können Verbraucher den Geldbeutel schonen. Denn die Eigenmarken vieler Discounter liefern gute Ergebnisse. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Geschirrspültabs für die Spülmaschine sind praktisch, doch nicht alle reinigen gut. Stiftung Warentest hat 15 Geschirrspültabs, zwei Multipulver und ein Multigel getestet. Diese enthalten neben dem Reiniger auch Klarspüler und Salz und sollen lästiges Nachtrocknen überflüssig machen. Doch nicht alle Produkte konnten im Test überzeugen. Besonders bei teuren Markenprodukten zeigten sich erhebliche Mängel, während günstige Tabs vom Discounter überraschend gut abschneiden. Wir stellen Auszüge aus dem Testergebnis vor.

Insgesamt schnitten von den getesteten Produkten sieben mit "gut" ab, fünf mit "befriedigend" und vier mit "ausreichend". Ein Geschirrspülmittel schaffte nur die Note "mangelhaft".

Multi-Tabs von "dm" spülen am besten

Als Testsieger ging eine Eigenmarke der Drogeriekette "dm" hervor: die Multi-Tabs "Denkmit Multi-Power 11". Nach 300 Spülgängen glänzte das Besteck immer noch einwandfrei. Kalkbeläge und Trocknungsspuren waren nicht erkennbar. Auch in puncto Materialschonung konnten die Tabs überzeugen. Sie wurden daher mit "gut" bewertet. Ebenfalls gute Ergebnisse lieferten "Saubermax Mega 11" von Norma und "Alio Complete" von Aldi Süd.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Die genannten Multitabs entfernten nicht nur gründlich hartnäckige Verkrustungen von angetrockneten Haferflocken oder Reis, sondern schonen auch den Geldbeutel. Denn ein Spülgang mit ihnen kostet nur sieben Cent.

Tabs von "Frosch" versagen im Test

Die "Frosch Soda Geschirrspül-Multitabs" versagten im Test komplett. Das ursprünglich silberne Edelstahlbesteck hatte nach dem Spülgang einen goldenen Schimmer, der sich nicht mehr entfernen ließ. Zudem lagerte sich an den Innenwänden der Spülmaschine, im Besteckkorb und im Ablaufsieb braunes, feinsandiges Pulver ab. Das Produkt erhielt daher die Note "mangelhaft".

Teure Markenprodukte enttäuschen

Enttäuschende Ergebnisse lieferten auch zwei teure Markenprodukte: das "Somat Multi-Perfect Gel" und "Finish Powerball Quantum Power Gel". Beim mit "ausreichend" bewerteten Multigel von Somat bemängelten die Tester vor allem die schlechte Reinigungskraft. Da das Produkt keine Bleiche enthält, konnten Teeflecken auf dem Geschirr nur mangelhaft beseitigt werden.

Das "Finish Powerball Quantum Power Gel" (Testnote "befriedigend) dagegen wies Mängel in der Trocknung auf und auch seine Reinigungsqualitäten waren nur mittelmäßig.

Blick ins Innere 
Das passiert im Geschirr- spüler beim Waschgang

Eine kleine Kamera zeichnet auf, was sonst nur im Verborgenen abläuft. Video

Lidl spült am billigsten, aber reinigt nur mittelmäßig

Am günstigsten spült das "W5 Geschirr-Reiniger Pulver 3fach Formel" von Lidl. Ein Waschgang kostet nur vier Cent. Allerdings müssen Verbraucher bei diesem Produkt Abstriche in puncto Trocknung und Reinigungskraft machen. Denn Nudelreste und hartnäckige Flecken waren nach dem Spülgang noch immer vorhanden. Am Ende erhielt das Geschirrpulver daher nur die Note "befriedigend".

In allen Preisklassen bemängelten die Tester, dass die Bleichmittel nicht stark genug waren oder keine enthielten. Das hatte zur Folge, dass hartnäckige Teeflecken oft nicht komplett entfernt werden konnten. Positive Ausnahme: "Alio Complete" von Aldi Süd. Die Bleichmittel dieser Tabs wirkten am effektivsten und lieferten blitzblanke Teetassen.

UMFRAGE
Wo kaufen Sie Ihre Geschirrspültabs?

Das komplette Testergebnis für Spülmaschinentabs finden Sie in der August-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal