Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

Spülmaschine nicht abends anstellen

...

Guter Schlaf  

Acht Dinge, die vor dem Schlafen tabu sind

| LR

Spülmaschine nicht abends anstellen. Tabu: Vor dem Schlafen schnell die Spülmaschine anschalten. (Quelle: imago)

Tabu: Vor dem Schlafen schnell die Spülmaschine anschalten. (Quelle: imago)

Im Bett herumwälzen, Schafe zählen oder endlos grübeln: Fast jeder kennt das Gefühl, wenn der Körper einfach nicht schlafen will. Dass an den Schlafproblemen auch die Geschirrspülmaschine schuld sein kann, vermutet wohl keiner. Acht Dinge, die Sie vor dem Schlafen vermeiden sollten.

Arbeit vor dem Schlafen ist tabu

Schlaf ist für Körper und Geist sehr wichtig. Können wir ein paar Nächte in Folge nicht gut schlafen, senkt das unsere Laune, macht uns mürrisch und ungeduldig. Wer Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen hat, sollte sein Verhalten am Abend hinterfragen. Einer der größten Fehler ist es, kurz vor dem Schlafengehen Haushaltsgeräte wie Spül- oder Waschmaschine einzuschalten. Das monotone Geräusch und der Gedanke an noch anstehende Arbeiten lassen den Körper unterbewusst nicht zur Ruhe kommen.

Der Mythos vom Alkohol als Schlummertrunk

Das bekannteste No-Go kurz vor dem Schlafengehen ist sicherlich, Koffein zu sich zu nehmen. Kaffee, Cola und schwarzer Tee sollten schon ab 16 Uhr vermieden werden, denn die Wirkung kann über viele Stunden anhalten. Wer schlecht schläft, sollte sich sein Feierabendbier oder das Gläschen Wein besser verkneifen. Der Mythos, Alkohol würde einschläfern, entspricht zwar der Wahrheit, doch dass er den Schlaf bessert ist alles andere als wahr. Alkohol lässt den Körper unruhig werden, weckt einen nachts immer wieder auf und kann am nächsten Morgen zum Kater führen.

Das hilft gegen schlechten Schlaf

Wenn Sie alles vermeiden, was den Schlaf negativ beeinflusst und trotzdem keine ruhige Nacht erleben, gibt es auch noch andere Tipps und Tricks, die helfen. Um Körper und Geist allnächtlich auf den Schlaf einzustimmen, eignen sich Rituale. Hören Sie ihre Lieblingsmusik, die Sie entspannt. Oder lesen Sie ein gutes Buch. Auch Tagebuch schreiben kann Wunder wirken: Der Kopf ist frei und steht dem Schlaf nicht im Wege. Das Aufschreiben des Erlebten entspannt den Geist.
Ganz gleich, wie stressig der Tag war, nehmen Sie sich vor dem Schlafengehen Zeit für ihr Ritual. 20 Minuten können schon ausreichen, um zu entspannen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Schwere Platten 
Für den Bauarbeiter scheint es alles Sinn zu machen

Um die Steine auf den Anhänger zu bekommen, hat er seine eigene Methode. Video

Anzeige
Anzeige 
Ihr Hörgerät in 2015

Entdecken Sie moderne Hörgeräte in dezentem Design. mehr

bodymass.de 
Hurra, endlich Bikini-Figur!

Ganz einfach abnehmen in nur 14 Tagen – und den Strand erobern mit der effektiven Bikini-Diät.



Anzeige