Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Demenz >

Alzheimer: Nach einer Studie kündigt sich Alzheimer auch durch eine Riechstörung an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alzheimer  

Eine Riechstörung kann auf Alzheimer hindeuten

10.01.2013, 15:09 Uhr | stw

Alzheimer: Nach einer Studie kündigt sich Alzheimer auch durch eine Riechstörung an. Eine Riechstörung kann ein Anzeichen für Demenz oder Parkinson sein (Symbolbild).  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Riechstörung kann ein Anzeichen für Demenz oder Parkinson sein (Symbolbild). (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Alter nimmt unser Geruchssinn ab. Aber auch bereits in jungen Jahren können Menschen von einem Riechverlust betroffen sein. In Deutschland leiden circa fünf Prozent der Allgemeinheit an einer Riechstörung, der sogenannten Anosomie. Das bedeutet, sie können nichts riechen. Das ist nicht immer harmlos. Unter anderem kann die Riechstörung ein Anzeichen für beginnende Demenz sein, berichtet das Deutsche Ärzteblatt.

Riechsinn verschlechtert sich im Alter

Bereits aus früheren Studien ist bekannt, dass vor allem Parkinson- und Alzheimer- Patienten, in einem fortgeschritten Stadium, ihr Riechvermögen verlieren. Wissenschaftler führen das auf Veränderungen im Riechhirn zurück.

Parkinson-Patienten haben Probleme beim Riechen

Ein Ärzteteam um Antje Hähner von der Universitätsklinik Carl Gustav Carus in Dresden untersuchte das Riechvermögen von 400 Patienten mit Parkinson. Das Ergebnis: Mehr als 95 Prozent der Probanden hatten Probleme beim Riechen. Dies sei bei einigen Betroffenen auf das Alter zurückzuführen, aber nicht bei allen, äußern sich die Experten im Deutschen Ärzteblatt.

Drei Viertel der Parkinson-Patienten betroffen

Es sind immer noch Dreiviertel der Parkinson-Patienten, die unter einer Riechstörung leiden, so die Experten. Bei Alzheimer sind nach Angaben der Forscher die Hälfte der Patienten betroffen. Daher fordern die Wissenschaftler dazu auf, das Riechvermögen auch in der Neurologie zu berücksichtigen und zu testen.

Riechstörung tritt häufig vor Gedächtnisverlust auf

Zudem wiesen die Experten darauf hin, dass der Geruchsinn bei Alzheimer-Patienten schon nachlässt, bevor Gedächtnisstörungen auftreten. Bei Untersuchungen fand man heraus, dass die Riechfunktion der Patienten bereits bei verminderter Denkleistung eingeschränkt ist.

Parkinson und Alzheimer sind schwer zu erkennen

Oft dauert es viel zu lange, bis Parkinson oder Alzheimer diagnostiziert werden. Eine Riechstörung kann demnach eine besondere Bedeutung für eine frühzeitige Diagnose von Alzheimer und Demenz sein. Auch mit gezielten Therapien könnte so viel früher begonnen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal