Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland >

Türkei schränkt Berichterstattung der Medien bei Terroranschlägen stark an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anordnung der Rundfunkbehörde  

Türkei schränkt Berichterstattung bei Terroranschlägen stark ein

02.02.2017, 07:19 Uhr | dpa

Türkei schränkt Berichterstattung der Medien bei Terroranschlägen stark an. Die Türkei wurde in den vergangenen Monaten wiederholt das Ziel von Terroranschlägen. (Quelle: Reuters)

Die Türkei wurde in den vergangenen Monaten wiederholt das Ziel von Terroranschlägen. (Quelle: Reuters)

In der Türkei müssen sich Medien nach Terroranschlägen künftig an strenge Vorgaben halten. Laut einer Anordnung der Rundfunkbehörde (RTÜK) dürfen unter anderem keine Bilder vom Tatort mehr gesendet werden, die die Tat zeigen oder nach dem Anschlag aufgenommen wurden.

Demnach sind auch Aufnahmen von Rettungswagen, Feuerwehr und Polizeiautos verboten. Zeugenaussagen vor laufender Kamera sind ebenfalls untersagt. Reporter und Nachrichtensprecher dürften nicht "übertrieben" über den Vorfall berichten, heißt es in der Anordnung, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die Behörde habe dazu Anfang der Woche ein Treffen mit Vertretern von Fernsehsendern auf Anordnung des Ministerpräsidenten einberufen, berichtet die Zeitung "Cumhuriyet".

Keine Panik in der Bevölkerung hervorrufen

Es sei außerdem untersagt, "ständig" die übliche Berichterstattung "zu unterbrechen", um über den Terroranschlag zu berichten. Verboten seien Berichte, die "Angst, Panik und Chaos beim Volk hervorrufen und den Absichten der Terrororganisationen dienen könnten".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal