Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen >

Bildung

...
So können Sie Ihre Urlaubstage berechnen
So können Sie Ihre Urlaubstage berechnen

Möchten Sie Ihre Urlaubstage berechnen, legen Sie hierzu die vertragliche Regelung zugrunde, die für Ihre Tätigkeit oder Ihre Branche üblich ist. Ein Minimum von 20 Werktagen Urlaub steht jedem... mehr

Not-To-Do-Liste: Effizienter arbeiten mit Zeitmanagement
Not-To-Do-Liste: Effizienter arbeiten mit Zeitmanagement

Wer notorisch zu viel zu tun hat, kann mithilfe der Not-To-Do-Liste seinen Alltag entschlacken. Wie das Zeitmanagement-Werkzeug funktioniert und welche Verhaltensweisen häufig zu Zeitverschwendung... mehr

Probleme lösen mit der 6-Hüte-Methode

Durch die 6-Hüte-Methode können Sie in Gruppen effektiver Probleme lösen und schwierige Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Hier erfahren Sie, wie das geht. Komplexe Probleme lösen und durchdenken Wenn Sie allein oder in einer Gruppe besonders komplexe Probleme lösen möchten, ist e mehr

Parkinsonsches Gesetz: Arbeiten mit knappem Zeitrahmen

Der Brite Cyril Northcote Parkinson hat sein Parkinsonsches Gesetz einst eher als Satire in einer Zeitschrift verbreitet. Doch es steckt viel Wahres in der Annahme, dass wir für eine Aufgabe meist den vollen Zeitrahmen ausschöpfen, wenn wir die Wahl haben. Was das Gesetz für Ihr alltägliches Zeitman mehr

Pomodoro-Technik: Effizient arbeiten mit Pausen

Die Pomodoro-Technik ist eine Methode für Zeitmanagement, die sowohl einfach umzusetzen als auch effektiv ist. Sie wurde in den 1980 Jahren vom Italiener Francesco Cirillo entwickelt und orientiert sich am Leitsatz: Der Fokus führt zum Erfolg. Pomodoro-Technik: Zeitmanagement in einfachster Form Das mehr

ALPEN-Methode: Zeitmanagement in 5 Schritten

Die ALPEN-Methode ist ein Zeitmanagement-Konzept, welches den Tag in fünf übersichtliche Intervalle einteilt: Aufgaben, Länge, Puffer, Entscheidungen und Nachkontrolle (ALPEN). Wie die einzelnen Schritte genau aussehen und was es jeweils zu beachten gibt, erfahren Sie hier. ALPEN-Methode: Alle Aufga mehr

Zeitmanagement nach dem Pareto-Prinzip

Das Pareto-Prinzip, auch als 80-20-Regel bekannt, kann schon fast als ein Zeitmanagement-Klassiker bezeichnet werden. Es verspricht, dass bei vielen Aufgaben 80 Prozent des Ergebnisses mit 20 Prozent des Aufwands erzielt werden können. Details und Beispiele finden Sie im Folgenden. Pareto-Prinzip: P mehr

Mehr Zeit mit der 3-Minuten-Regel
Mehr Zeit mit der 3-Minuten-Regel

Mehr Zeit haben – ein Wunsch, den sich viele für ihre täglich anfallenden Aufgaben im Job wünschen. Mit der sogenannten 3-Minuten-Regel können Sie Überforderung effektiv vermeiden und gleichzeitig... mehr

Zeitmanagement: Mit Eisenhower-Matrix Prioritäten setzen

Prioritäten setzen leicht gemacht: Mit der Eisenhower-Matrix können Sie Ihr Zeitmanagement ganz einfach verbessern und Arbeiten nach ihrer Wichtigkeit und Dringlichkeit systematisch ordnen und erledigen. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier. Zeitmanagement verbessern und Prioritäten setzen Der mehr

SMART-Methode: Ziele setzen mit Selbstmanagement

Träume kann man träumen – Ziele erreichen. Die SMART-Methode hilft Ihnen dabei, Ihr persönliches Ziel so zu formulieren, dass Sie es tatsächlich realisieren können. Mehr über dieses Selbstmanagement-Instrument lesen Sie hier. Fünf Aspekte gelungener Zielsetzung Die SMART-Methode kommt ursprünglich a mehr

Getting Things Done: Selbstorganisation mit Block und Stift

Wenn die Liste an Aufgaben kein Ende nimmt und Ihr Kopf zu zerplatzen droht, bietet "Getting Things Done" einen Ausweg. Worauf die Zeitmanagement-Methode, die auch unter der Abkürzung GTD bekannt ist, basiert, lesen Sie hier. Den Kopf frei bekommen: Getting Things Done Kennen Sie das auch? Sie sitze mehr

Nach dem Meister: Wie Sie Ihr Meister BAföG zurückzahlen

Nicht nur Schüler und Studierende haben Anspruch auf ein staatliches Darlehen. Auch als Teilnehmer an einer Aufstiegsfortbildung, die mit dem Meister-Brief abschließt, können Sie eine sogenannte Aufstiegsfortbildungsförderung (AFB) erhalten. Dabei handelt es sich um eine dem studentischen BAföG ähnl mehr

Erkältet ins Büro? Was kranke Mitarbeiter beachten sollten
Erkältet ins Büro? Was kranke Mitarbeiter beachten sollten

Das Wetter ist nass und kalt – die Nase läuft. Husten, Halsweh und Schnupfen sind in den Wintermonaten für viele altbekannte Begleiter. Doch ab wann ist eine Erkältung ein Grund, lieber zu Hause zu... mehr

DAAD Stipendium: Aushängeschild für die künftige Karriere

Das DAAD Stipendium ist hoch begehrt und bringt viel Renommee. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Sprachkenntnisse, Noten, Fachwissen und Länderkunde. So bewerben Sie sich erfolgreich für dieses Stipendium. Das DAAD Stipendium wird nur nach einem Punktesystem und Ranglisten vergeben Der Deu mehr

Stipendium Master: mit Förderung zum Abschluss
Stipendium Master: mit Förderung zum Abschluss

Achtzig Prozent der Studenten einer Universität entscheiden sich nach Erlangen des Bachelor-Titels für den Master-Studiengang. Wenn Sie eine Promotion anstreben, ist dieser sogar Voraussetzung. Wenn... mehr

Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?
Finanzen 
Finden Sie die optimale Geldanlage

Welches Sparmodell eignet sich für Sie? Hier eine Auswahl. mehr

Anzeige 
Girokonten-Vergleich

Vergleichen Sie aktuelle Konditionen für Girokonten. mehr

Finanzen 
Welche Versicherung ist wirklich notwendig?

Hausrat, Haftpflicht & Co.: Was Sie brauchen. mehr

Fotoshows
Unsere Finanz-Themen von A bis Z
Finanzen - weitere Themen
Rente aufbessern 
Mit der Immobilienrente das Haus zu Geld machen

Wir erklären, wie das Prinzip funktioniert und für wen sie in Frage kommt. mehr

Arbeitnehmerrecht 
Urlaubstage berechnen: So viel steht Ihnen zu

Wie viele freie Tage sind das Minimum? Was tun bei Krankheit? Wir geben Tipps. mehr

Ausnahmen bestätigen die Regel 
Haustierverbot gekippt - was dennoch wichtig ist

Vermieter können Haustiere nicht mehr verbieten - was Sie trotzdem beachten sollten. mehr



Anzeige