Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Sport & Fitness >

Kniegymnastik für Senioren: Gelenke dehnen und kräftigen

...

Kniegymnastik für Senioren: Gelenke dehnen und kräftigen

| cw (CF)

Neben ausreichender Bewegung ist besonders Kniegymnastik für Senioren zu empfehlen. Das Training bewahrt die Gelenke davor, steif und unbeweglich zu werden. Wer zudem noch seine Muskeln trainiert und auf sein Gewicht achtet, tut viel dafür, um Erkrankungen und Verschleiß der Kniegelenke vorzubeugen.

Kniegymnastik für Senioren fördert die Beweglichkeit

Viele Menschen bewegen sich im Alter nicht mehr so gern, weil Kraft und Koordination nachlassen. Manche Senioren befürchten auch, ihre Knie durch Sport und Bewegung zu überlasten. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Nach heutigem Stand der medizinischen Wissenschaft schadet zwar die falsche Bewegung dem Kniegelenk – es gar nicht zu bewegen, ist aber auch nicht gut. Der "Senioren Ratgeber" der "Apotheken Umschau" erläutert: Ist die Gelenkinnenhaut der Knie gut durchblutet – wozu unter anderem Bewegung beiträgt –, bildet sie ausreichend Gelenkschmiere, die den Knorpel mit Nährstoffen versorgt und damit seine Pufferfunktion zwischen den Knochen unterstützt. Fehlt jedoch die regelmäßige Bewegung, werden die Kniegelenke irgendwann steif und beginnen zu schmerzen.

Sanfte Kniegymnastik schont die Gelenke

Bei der Kniegymnastik für Senioren ist es wichtig, die Kniegelenke nicht zu stark zu belasten – insbesondere dann, wenn schon Vorerkrankungen wie Arthrose bestehen. Geeignet sind Übungen mit regelmäßigen Bewegungsabläufen, die Sie überwiegend im Sitzen oder Liegen ausführen. Ein einfaches Beispiel: Sie sitzen auf einem Stuhl, beide Füße stehen parallel auf dem Boden. Nun heben Sie ein Bein an, indem Sie das Knie strecken. Halten Sie die Position kurz und setzen Sie das Bein wieder ab. Zu empfehlen sind für jedes Bein dreimal zehn Wiederholungen.

Neben Kniegymnastik für Senioren eignen sich für ältere Menschen mit empfindlichen Knien auch Sportarten wie Radfahren, Nordic Walking und Schwimmen. Alle Sportarten, bei denen Ihre Knie stark oder unregelmäßig belastet werden, sind hingegen mit Vorsicht zu genießen. Fragen sie am besten Ihren Arzt, welchen Sport er Ihnen empfiehlt.

Auch die Muskeln trainieren

Mit einem Training Ihrer Beinmuskeln können Sie die Kniegymnastik sinnvoll unterstützen. Starke Muskeln können dem Gelenk einiges an Last abnehmen. Auch dazu eignet sich zum Beispiel das Radfahren – entweder draußen auf einer ebenen Straße oder drinnen auf dem Ergometer. Tipp: Achten Sie daneben auch auf Ihre Ernährung und Ihr Gewicht. Je weniger Gewicht Ihre Kniegelenke tragen müssen, desto geringer ist das Risiko für Überlastung und Schmerzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Sale: bis zu 30 % Rabatt auf ausgewählte Artikel sichern

Damenhosen aus der aktuellen Kollektion reduziert - jetzt schnell sein und sparen! im Special

Shopping 
HIRMER kann Mann: Große Größen von XXL bis 8XL

Entdecken Sie tolle Mode für die warme Jahreszeit in Übergrößen. zum Special

Anzeige: Aktivurlaub 
Top-Angebote für Ihren Wanderurlaub in Tirol

Urlaub bei den Wanderspezialisten: aktiv und erholsam zugleich! 3 ÜN/HP inkl. Extras ab 199,- €.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige