Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Umwelt & Natur >

Knollenblätterpilz - Vorsicht, Verwechslungsgefahr

...

Giftige Pilze

Knollenblätterpilz: Vorsicht, Verwechslungsgefahr

05.10.2012, 15:49 Uhr | in (CF)

Wenn Sie gerne Pilze essen, sollten Sie sich vorab gut informieren. Es gibt jede Menge Sorten, darunter der Knollenblätterpilz, die hochgiftig sind. Die meisten Pilze erkennen Sie an bestimmten Merkmalen. Falls Sie sich unsicher sind, fragen Sie aber auf jeden Fall einen Experten.

Knollenblätterpilz: ein tödlicher Pilz

Der Knollenblätterpilz gehört zu den giftigsten Pilzen in Deutschland. Er kann sogar einen Menschen töten – lassen Sie ihn unbedingt stehen. Sie erkennen den jungen Knollenblätterpilz an seinem halbkugelförmigen Hut. Später wird er bis zu 15 Zentimeter breit und hat eine olivgrüne beziehungsweise gelbe Farbe. Die Farbe ist am Rand durchaus ein wenig heller. Die Oberfläche ist bei feuchtem Wetter schmierig, sonst eher matt. Die Lamellen sind lang und weiß, später werden diese grünlich. Der Stiel ist grün oder gelb, sehr lang und zylindrisch geformt. Auch der artverwandte Kegelhütige Knollenblätterpilz ist hochgiftig. (Achtung, giftige Pilze! Diese Arten sind lebensgefährlich)

Knollenblätterpilz: Vorsicht, Verwechslungsgefahr. Der Knollenblätterpilz ist hochgiftig (Quelle: imago)

Der Knollenblätterpilz ist hochgiftig (Quelle: imago)

 

Verführerischer Knollenblätterpilz

Innen ist das Fleisch weiß und riecht teilweise nach Honig. Dieser Duft ist zwar sehr anregend, darf aber nicht als Anreiz genommen werden, den Pilz zu verspeisen: Die Gifte, die darin enthalten sind, Amatoxine und Phallotoxine, befallen rasch die Leberzellen und verlangsamen den Zellstoffwechsel.

8 Pilzarten, die Sie auf keinen Fall essen sollten

Sie finden den Pilz in Laubwäldern und Parkanlagen, meistens unter Buchen oder Eichen. Der Knollenblätterpilz hat zwischen Juli und Oktober Saison. (Pilzsaison 2013: In welchem Monat Sie welche Pilze sammeln können)

Wichtig: Sammeln Sie nur, was Sie sicher kennen

Generell gilt laut der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM): "Sammeln Sie nur Pilze, die Sie sicher kennen. Pilze, die Sie bestimmen, essen Sie bestimmt nicht! Erst wenn Sie sich nach wiederholter Bestimmung der Kenntnis sicher sind, denken Sie an die Bratpfanne." Wer nicht auf frische Pilze aus dem Wald verzichten will, sollte unbedingt folgenden Hinweis der DGfM beachten: "Lassen Sie sich Ihre Pilze nur von geprüften Pilzsachverständigen DGfM auf Essbarkeit hin überprüfen und fragen Sie ihn nach seinem Ausweis der DGfM". Grundsätzlich gilt: Lassen Sie im Zweifelsfall einen Pilz lieber stehen und gehen Sie kein Risiko ein. (Satanspilz: So erkennen Sie den Giftpilz)

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Freizeit 
Alles rund um das Thema Freizeit und Hobbys

Von Haustier bis Sportart: Hier finden Sie Tipps und Hilfe. mehr

Freizeit 
Pilzsaison 2013: Wann ist Zeit zum Sammeln?

Diese Pilzsorten Sie schon vor kommendem Herbst sammeln. Umwelt & Natur

trax.de 
Sie wollen draußen mehr erleben?

Tipps und Touren von trax.de, Ihrem Outdoor-Portal. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Leichte Blusen mit angesagten Printmustern!

Luftig-leichte Blusen und Tuniken als Print-Variante für den Frühling und Sommer. zum Special

Shopping 
Handgefertigte italienische Schuhe von Scarosso

Frische Farben und neue Details - entdecken Sie die neue Kollektion! zum Special

Shopping 
LASCANA & Jana Ina suchen die "LASCANA Brazil Queen"

Jetzt bewerben, eine Brasilienreise gewinnen & im nächsten LASCANA-TV-Spot dabei sein! bei Lascana

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige