Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Körperliche Beschwerden >

Kopfschmerztabletten einnehmen – Was Sie beachten sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopfschmerztabletten  

Kopfschmerztabletten einnehmen: Was Sie beachten sollten

| rr (CF)

Wenn der Kopf schmerzt, greifen viele Menschen regelmäßig zur Kopfschmerztablette. Dabei sollten Sie ein paar grundlegende Dinge beachten. Zum einen sollten Schmerzmedikamente immer nur vorübergehend und kurz angewendet werden, zum anderen ist ein Arztbesuch vor der Selbstmedikation in einigen Fällen angebracht.

Kopfschmerztablette: was zu beachten ist

Schwere Kopfschmerzsymptome, die eventuell noch mit zusätzlichen Begleitsymptomen einhergehen, sind ein Fall für den Arzt. Erst wenn eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen wurde, sollten Sie Schmerzmittel einnehmen. Auch wenn es sich nur um leichte Beschwerden handelt, ist immer zuerst der Beipackzettel durchzulesen. Das ist wichtig, wenn Sie bereits Medikamente einnehmen, da diese mit den Kopfschmerztabletten unerwünschte Nebenwirkungen erzeugen können.

Kopfschmerztabletten einnehmen – Was Sie beachten sollten. Kopfschmerztabletten sollten Sie nicht zu häufig einnehmen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kopfschmerztabletten sollten Sie nicht zu häufig einnehmen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nehmen Sie blutverdünnende Medikamente, dürfen Sie keinesfalls Acetylsalicylsäure (Aspirin) oder Ibuprofen einnehmen, da es zu einer erhöhten Blutungsneigung kommen kann. Weitere Kontraindikationen sind eine bestehende Schwangerschaft sowie Leber- und Nierenerkrankungen. Die Kopfschmerztablette sollte grundsätzlich schon bei Schmerzbeginn eingenommen werden, damit sie zeitnah wirkt. Um dem Dauerkopfschmerz vorzubeugen, sind die Medikamente nur im Akutfall und nicht zur Dauerbehandlung geeignet.

Menge und Dosis beachten: Kopfschmerztablette

Einige Menschen neigen dazu, zu viele Tabletten zu konsumieren. Nehmen Sie grundsätzlich nicht zu viele Tabletten ein; bei normalen Kopfschmerzen sind meist schon 500 Milligramm ASS ausreichend, maximal jedoch 1000 Milligramm. Schmerzen, die darüber hinaus bestehen, sind unbedingt ärztlich abzuklären.

Für eine optimale Wirkung ist ASS am besten auf nüchternem Magen einzunehmen, so kann der Wirkstoff am besten im Darm absorbiert und im Körper verarbeitet werden. Alkohol ist bei gleichzeitiger Einnahme verboten, da sich die Wirkung des Medikaments sonst verfälschen oder verstärken kann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal