Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Heilmittel >

Symptome für Sodbrennen: Anzeichen für Reflux erkennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sodbrennen  

Sodbrennen: Auf diese Symptome sollten Sie achten

| md (CF)

Sodbrennen wird durch aufsteigende Magensäure in die Speiseröhre verursacht. Viele Deutsche leiden mehr oder weniger regelmäßig unter diesem schmerzhaften Brennen hinterm Brustbrein. Auf Dauer kann die Übersäuerung der Speiseröhre allerdings zu Entzündungen und Komplikationen führen.

Diese Anzeichen für Sodbrennen sollten Sie ernst nehmen

Reflux, so wird das Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre genannt, ruft drückende, brennendendeSchmerzen im Magen- und Brustbereich hervor. Oft leiden Betroffene unter Schluckstörungen und Heiserkeit. Häufiges Aufstoßen von Luft, Magensaftoder Speisebrei sind ebenfalls typische Symptome für Sodbrennen. Die saure Magensäure reizt die empfindliche Schleimhaut, sodass es zu häufigem Räuspern oder Husten kommen kann. Übelkeit und Erbrechen sind ebenfalls infolge eines Reflux bei Sodbrennen möglich.

Symptome für Sodbrennen: Anzeichen für Reflux erkennen. Sodbrennen: Auf diese Symptome sollten Sie achten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sodbrennen: Auf diese Symptome sollten Sie achten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hinlegen macht Sodbrennen noch schlimmer

Sodbrennen tritt oft nach dem Essen auf. Besonders dann, wenn man sich nach dem Essen hinlegt. Der Grund hierfür ist, dass der Magensaft durch die horizontale Lage noch leichter in die Speiseröhre gelangt. Statt einemMittagsschlaf sollten Sie in diesem Fall besser einen kleinen Verdauungsspaziergang machen.

Symptome auf einen Blick
Anzeichen für Sodbrennen, die Sie kennen sollten

  • Aufstoßen von Luft, Magensaft oder Speisebrei
  • Brennende Schmerzen im Brustbereich
  • Magenschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Beschwerden nach dem Essen
  • Symptome entwickeln sich durch Bücken und Liegen
  • Schmerzen nach Alkoholkonsum
  • Schluckbeschwerden
  • Kloßgefühl im Hals
  • Häufiges Räuspern
  • Hals und Stimme werden heißer
  • Husten
  • Beschwerden durch Stress

Bei regelmäßigen Symptomen auf jeden Fall zum Arzt

Leiden Sie mehrmals in der Woche unter Sodbrennen, sollten Sie einen Arztaufzusuchen. Die ständige Übersäuerung kann unter anderem eine Entzündung der Speiseröhre hervorrufen. Als Komplikationen können daraus Geschwüre und Vernarbungen bis hin zu Krebserkrankungen entstehen.  

Ursachen für Sodbrennen
Diese Faktoren können Reflux auslösen

Häufig ist ungesunde Ernährung verantwortlich für die Säureattacke aus dem Magen. Fettreiches Essen, Kaffee oder Süßigkeiten regen die Magensäure zusätzlich an, Reflux ist die Folge. Ebenso kann es durch  Stress, Alkohol- oder Zigaretten-Konsum zu Sodbrennen kommen. Körperliche Anstrengung, Stress-Situationen oder bestimmte Medikamente können die Beschwerden von Sodbrennen verstärken.

Ausführlich: Essgewohnheiten als Auslöser der Beschwerden

In der Schwangerschaft klagen viele werdende Mütter über Sodbrennen Das heranwachsende Baby drückt auf den Magen. Dazu kommen hormonelle Veränderungen, die den Schließmuskel der Speiseröhre erschlaffen lassen und so den Rückfluss der Magensäure begünstigen.

Ausführlich:
Schwangere sind doppelt belastet
So entsteht Sodbrennen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017