Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit >

Moorbad - Wohlige Wärme für Ihren Körper

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Moorbad: Wohlige Wärme für Ihren Körper

| tm (CF)

Im Moorbad entspannen - das ist Wellness für Körper und Seele. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich ein Moorbad in der eigenen Badewanne zaubern können, und woher dieser Wellness-Trend kommt.

Badetorf statt Schaum im Bad

Was ist eigentlich ein Moorbad? Ganz einfach: Statt Badezusatz oder Badeschaum kommt hier Badetorf zum Einsatz. Er wird ins Badewasser gemischt und sorgt so für gepflegte Haut und wohlige Wärme, denn der Torf speichert die Wärme viel länger und kühlt daher viel langsamer aus als normales Badewasser. Je mehr Moor beziehungsweise Torf das Wasser enthält, desto besser speichert das Moorbad die Wärme.

Moorbad - Wohlige Wärme für Ihren Körper. Ein Moorbad ist Wellness und Heilmittel in einem (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Moorbad ist Wellness und Heilmittel in einem (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Moorbad in der eigenen Badewanne

Mittlerweile können Sie ein Moorbad auch in der Drogerie kaufen und in der eigenen Badewanne genießen. Die kleinen Badepäckchen für die Moor-Anwendung zu Hause sorgen für Wellness in den eigenen vier Wänden und verwöhnen Ihre Haut. Die Wirkung eines frisch angesetzten Torfbades in einer Kureinrichtung ist allerdings um einiges höher, da die Moorbäder für die eigene Badewanne viel weniger Torf und damit natürlich weniger Wirkstoffe enthalten.

Moorbäder haben lange Tradition

Badetorf wird in Mooren abgebaut, daher der Name „Moorbad“. Schon Paracelsus setzte Moor als Heilmittel gegen die verschiedensten Krankheiten ein. Napoleons Soldaten brachten die ersten Moorbäder nach Deutschland. Sie kannten das Heil- und Wellness-Mittel Moor von ihren Feldzügen nach Ägypten. Im 19. Jahrhundert errichteten zahlreiche Kurorte eigene Moorbäder, darunter auch die tschechischen Wellness-Oasen Marienbad und Karlsbad.      

Wellness und Heilmittel in einem

Moorbäder sind bis zu 46 Grad heiß, man spricht daher von „Überwärmungsbädern“. Nach 20 Minuten erzeugt das Moorbad im Körper ein so genanntes künstliches Fieber, das den Körper reinigt. In der Hitze können Sie nicht nur relaxen – sie stärkt auch das Immunsystem und fördert die Durchblutung. Das Moorbad entspannt Ihre Muskulatur, außerdem wird ihm eine positive Wirkung auf das Nervensystem und den Hormonhaushalt zugeschrieben. Badetorf enthält zudem Huminsäure, die entzündungshemmend wirkt. Vorsichtig aber bei offenen oder nässenden Wunden: Dann ist ein Moorbad tabu!

Wer unter Arthrose, Rheuma oder Osteoporose leidet, sollte die heilende Wirkung eines Moorbades testen. Für Herzpatienten dagegen ist diese Wellness-Anwendung nicht zu empfehlen, genauso wenig wie für Patienten mit Bluthochdruck und für Schwangere.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Gesundheit 
Gesünder leben mit bewusster Ernährung

Wir geben Tipps, worauf Sie achten sollten. mehr


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal