Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit >

Linkshändigkeit: Denken Linkshänder anders?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anatomie  

Linkshändigkeit: Denken Linkshänder anders?

| hm (CF)

Die Ursache für Linkshändigkeit liegt im Gehirn. Das wiederum kann zur Folge haben, dass Linkshänder Eigenschaften haben, die bei Rechtshändern seltener zu finden sind. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Linkshänder und ob sie wirklich anders denken.

Linkshändigkeit gestern und heute

Bis in die 1970er Jahre wurden Linkshänder spätestens mit der Einschulung so trainiert, dass sie die rechte Hand zum Schreiben benutzten. Die Psychotherapeutin Johanna Barbara Sattler vertritt die Meinung, dass diese Umschulung von Linkshändern zu seelischen und körperlichen Beschwerden führte. Mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnisstörungen, Legasthenie und Sprachstörungen seien mögliche Folgen. Heute wird Linkshändigkeit hingegen überwiegend als natürliche Veranlagung akzeptiert.

Linkshändigkeit: Denken Linkshänder anders?. Linkshänder nutzten die rechte Hirnhälfte stärker für Detailbetrachtungen. Bei Rechtshändern sei dies andersrum. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Linkshänder nutzten die rechte Hirnhälfte stärker für Detailbetrachtungen. Bei Rechtshändern sei dies andersrum. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Linkshändigkeit beginnt im Kopf

Das menschliche Gehirn ist in zwei Hälften unterteilt. Die linke Hirnhälfte ist laut dem Netzportal "gesundheit.de" vor allem für das logische Denken und die Detailwahrnehmung zuständig. Außerdem beherbergt sie das Sprachzentrum. Für Kreativität und das Wahrnehmen größerer Zusammenhänge sei die rechte Gehirnhälfte verantwortlich. Sie steuere Wahrnehmungen, Gefühle, Fantasie und Intuition.

Die Forschung geht davon aus, dass bei Menschen mit Linkshändigkeit die rechte Hemisphäre stärker ausgeprägt ist als die linke. Dies ist wohl einer der Gründe, warum Kreativität häufig zu den typischen Linkshänder-Eigenschaften gezählt wird.

Andere Wahrnehmung bei Linkshändigkeit

Wissenschaftler der University of Birmingham haben Hinweise dafür gefunden, dass Linkshänder tatsächlich anders denken als Rechtshänder. Die Ursache dafür liegt wohl darin, dass die unterschiedliche Nutzung der beiden Hirnhälften für eine andere Wahrnehmung sorgt.

So verwenden Rechtshänder die rechte Hemisphäre, um größere Zusammenhänge zu erkennen, und nutzen die linke Hirnhälfte stärker für Detailbetrachtungen. Bei Linkshändern geschieht dies anders herum.

Typische Linkshänder-Eigenschaften

Auch beim Sprechen und Lesen gibt es Unterschiede: 95 Prozent der Rechtshänder nutzen laut Studie die linke Hirnhälfte, bei Linkshändern sollen es nur 70 Prozent sein. Insgesamt nutzen Linkshänder im Schnitt mehr Teilbereiche des Gehirns als Rechtshänder.

Daraus lassen sich einige typische Linkshänder-Eigenschaften ableiten. So ist bei Linkshändigkeit das räumliche Vorstellungsvermögen häufig besser ausgeprägt und Informationen können oftmals schneller verarbeitet werden. Weitere typische Eigenschaften sind schnelleres Tippen und ein natürliches Talent, in Spiegelschrift zu schreiben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017