Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten >

Schleimbeutelentzündung im Knie: Das sollten Sie wissen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drei verschiedene Arten  

Schleimbeutelentzündung im Knie: Das sollten Sie wissen

| tl (CF)

Knie müssen im Laufe eines Lebens so einiges mitmachen: Vor allem Personen, die sich viel hinknien müssen, wie etwa Fliesenleger, sind besonders gefährdet für eine Schleimbeutelentzündung im Knie. Was Sie über diese Form der Bursitis wissen sollten, lesen Sie hier.

Drei Arten der Schleimbeutelentzündung im Knie

Rund um das Kniegelenk befinden sich drei Hauptschleimbeutel, die besonders anfällig für eine Entzündung sind – vor allem deshalb, weil sie direkt unter der Haut liegen und durch übermäßige Druckbelastung wie beispielsweise beim Hinknien besonders gereizt werden.

Schleimbeutelentzündung im Knie: Das sollten Sie wissen. Eine Schleimbeutelentzündung im Knie kann sehr schmerzhaft sein und tritt meist aufgrund einer Verletzung oder Überbelastung auf (Quelle: imago/emil umdorf)

Eine Schleimbeutelentzündung im Knie kann sehr schmerzhaft sein und tritt meist aufgrund einer Verletzung oder Überbelastung auf (Quelle: emil umdorf/imago)

Es gibt daher laut dem Gesundheitsportal "Onmeda" drei verschiedene Arten einer Schleimbeutelentzündung im Knie: die Bursitis praepatellaris, bei der der auf der Kniescheibe liegende Schleimbeutel entzündet ist, die Bursitis infrapatellaris, bei der der Beutel unterhalb der Kniescheibe betroffen ist, und die Pes-anserinus-Bursitis, bei der der Schleimbeutel unterhalb des sogenannten Gänsefußes geschwollen ist.

Chronische und akute Bursitis

Während Personen, die viel kniend arbeiten müssen, besonders empfindlich für eine chronische Schleimbeutelentzündung im Knie sind, kann sich die Erkrankung auch akut als Folge eines Sportunfalls entwickeln: Vor allem bei Kontaktsportarten wie Fußball kommt es oft zu Anprallverletzungen, die die Schleimbeutel in Mitleidenschaft ziehen können.

Die Schleimbeutelentzündung im Knie ist besonders an einer deutlichen Schwellung zu erkennen. Meist ist zudem die Haut rund um den betroffenen Bereich stark gerötet und strahlt eine ungewöhnliche Hitze aus. Das Knie sollte unter diesen Umständen auf jeden Fall geschont werden, damit die Entzündung abklingen kann und übermäßige Schmerzen durch Belastung vermieden werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017