Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten > Haushalt >

Äpfel entsaften - so funktioniert ein Dampfentsafter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesunder Saft  

Äpfel entsaften - so funktioniert ein Dampfentsafter

| rg (hp)

Mit einem Dampfentsafter können Sie in kurzer Zeit eine große Menge gesunden Saft herstellen. Da bei dieser Methode die Äpfel kaum vorbereitet werden müssen, ist das Entsaften außerdem nicht besonders aufwendig. Der durch Dampf sterilisierte Saft ist in Flaschen abgefüllt einige Monate lang haltbar. Hier erfahren Sie, wie das Entsaften funktioniert.

Die Vorbereitung der Äpfel 

Der große Vorteil beim Entsaften mit Dampf ist, dass Sie das Obst kaum vorbereiten müssen: Waschen Sie die Äpfel und schneiden Sie diese anschließend in fünf bis sechs Teile. Sortieren Sie fauliges oder schimmeliges Obst aus. Ein Schälen oder Entkernen ist vor dem Entsaften nicht erforderlich.

Äpfel entsaften - so funktioniert ein Dampfentsafter. Mit dem Dampfentsafter kann man ohne viel Aufwand gesunden Saft herstellen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit dem Dampfentsafter kann man ohne viel Aufwand gesunden Saft herstellen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Den Dampfentsafter zusammensetzen

Der Dampfentsafter besteht aus vier Teilen: Das Unterteil ist ein großer Behälter für Wasser. Je nach Modell erfolgt das Beheizen mit Strom oder auf einem Kochherd. Setzen Sie nach dem Einfüllen des Wassers den Auffangbehälter mit dem Dampfdom darüber. Dieser ähnelt einer Kuchenform mit Rohrboden. Nahe am Boden des Auffangtopfs befindet sich ein Loch, aus welchem später der Saft abfließt.

Setzen Sie auf den Dom den Fruchtkorb, also das Sieb mit den vielen Löchern. Füllen Sie in diesen die Äpfel. Damit der Dampf im Entsafter bleibt, verschließen Sie ihn mit dem großen Deckel. Zum Schluss montieren Sie den Auslasshahn am Auslassloch. Der Hahn besteht aus einem Schauglas, einem Schlauch und einer Klemme.

Das Entsaften

Nun beginnt der Entsaftungsvorgang: Bringen Sie das Wasser im Entsafter zum Kochen, damit Dampf entsteht. Dieser steigt durch den Dom und die Löcher des Siebs zu den Äpfeln auf. Durch den heißen Dampf werden die Zellwände des Obsts zerstört, es tritt Saft aus. Dieser tropft durch die Löcher in den Saftauffang. Im Schauglas können Sie genau sehen, ob schon Saft produziert wurde. Halten Sie den Schlauch in eine Flasche, bevor Sie die Klemme öffnen.

Durch den Dampf sterilisiert

Da der Saft warm ist und durch den Dampf sterilisiert wurde, ist er einige Monate haltbar. Wichtig: Die Flaschen müssen sauber und mit einem dicht schließenden Deckel versehen sein. Lassen Sie zwei Zentimeter Luft in der Flasche und verschließen Sie diese sofort nach dem Abfüllen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Heizölpreis 
Heizöl-Marktbericht

Aktuelle Preisentwicklungen am Heizöl-Markt. Zum Marktbericht

UMFRAGE
Haben Sie vor, sich ein Haus zu bauen?
Zuhause.de 
Das große Pflanzenlexikon

Blumen, Sträucher und Gemüse: Die wichtigsten Gartenpflanzen von Astern bis Zwiebeln. zum Lexikon


Fotoshows
Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal