Sie sind hier: Home > Ratgeber > Lifestyle > Beauty >

Falten vorbeugen - Verzichten Sie auf Zucker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Falten vorbeugen: Verzichten Sie auf Zucker

| tm (CF)/ses/mmg

Die Faltenbildung ist ein natürlicher Prozess des Älterwerdens und kann nicht aufgehalten werden. Allerdings können Sie Falten vorbeugen, indem Sie auf Ihre Ernährung achten und versuchen, gesund zu leben. Wir geben Tipps, wie Sie durch eine gesunde Ernährung der Faltenbildung entgegenwirken können. Sehen Sie außerdem in unserer Foto-Show, welche Lebensmittel Ihnen ein angenehmeres Leben bereiten.

Zucker ist schlecht für eine glatte Haut

Wie Untersuchungen bestätigen, sind die meisten Falten nicht auf die Gene, sondern auf den geführten Lebensstil zurückzuführen. So spielt neben den altbekannten Faktoren wie UV-Strahlung, Nikotin- oder Alkoholkonsum vor allem der erhöhte Genuss von Zucker, die sogenannte Glykation, eine entscheidende Rolle bei vermehrter Faltenbildung der Haut, wie das Magazin "Freundin" erklärt. (Mit Gesichtsmassagen können Sie sich täglich Gutes tun)

Falten vorbeugen - Verzichten Sie auf Zucker. Um Falten vorzubeugen, sollten Sie vor allem den übermäßigen Konsum von Zucker vermeiden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Um Falten vorzubeugen, sollten Sie vor allem den übermäßigen Konsum von Zucker vermeiden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

lifestyle.t-online.de: Kosmetik-Trends: Drei sanfte Methoden gegen Falten

Hautalterung und Falten - Glykation trägt dazu bei

Unter Glykation versteht man die Verzuckerung von Gewebefasern, die mit zunehmendem Alter im ganzen Körper, folglich auch in der Haut stattfindet. Zuckerendprodukte, die im Körper nicht verwertet werden können, hängen sich dann an Proteinfasern der Haut und verhärten diese.

Dadurch wird das Bindegewebe steif, Zellfunktionen werden gestört und das hauteigene Reparatursystem arbeitet nicht mehr ordentlich. Als Folge bilden sich die unliebsamen Falten.

Falten vorbeugen - Gesunde Ernährung, wenig Zucker

Um Falten vorzubeugen, sollten Sie den übermäßigen Konsum von Zucker vermeiden. Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Sie ist deshalb so wichtig, da bestimmte Lebensmittel Antioxidantien beinhalten, welche die freien Radikale, die für den Alterungsprozess Ihres Körpers mitverantwortlich sind, bekämpfen.

Antioxidantien halten die Hautalterung auf

Zu den Antioxidantien gehören unter anderem Vitamin C, Vitamin E und die Mineralstoffe Zink und Selen. Diese sind vor allem in Gemüsesorten wie Brokkoli, Paprika, roter Beete, Tomaten und Karotten enthalten.

Freie Radikale bekämpfen - Diese Lebensmittel dürfen nicht fehlen

Antioxidantien finden sich neben den erwähnten Gemüsesorten aber auch in Obst. Beispielsweise in Brombeeren, Johannisbeeren und Pflaumen. Vitamin C ist vor allem in Zitrusfrüchten, wie Kiwis und Orangen. Aber auch frische Kräuter wie Petersilie besitzen einen hohen Antioxidantienanteil unterstützen eine schöne glatte Haut.

Eiweiß erneuert die Körperzellen

Vergessen Sie neben Vitaminen und Mineralstoffen zur Stärkung des Immunsystems und des Bindegewebes nicht, Eiweiße und "gute" Fette zu sich zu nehmen. Eiweiße dienen dem Aufbau und der Erneuerung der Körperzellen. Der tägliche Bedarf ist durch Lebensmittel wie Fisch und Fleisch, aber auch durch Milchprodukte wie Frischkäse oder Quark problemlos zu decken.

Ungesättigte Fettsäuren gegen Falten

Neben Eiweißen sind es die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie sie beispielsweise in pflanzlichen Ölen vorkommen, die das Herz-Kreislauf-System stärken und sich positiv auf die Faltenbekämpfung auswirken, wie das Gesundheitsportal "Netdoktor" erklärt. (Anti-Aging-Food - Alterungsprozess aufhalten)

Heißhungerattacken vermeiden

Entscheidend ist die Reduzierung des Zuckeranteils in der Nahrung. Sie können einen noch so ausgefeilten Ernährungsplan mit idealen Anteilen an Kohlehydraten, Fetten und Eiweißen befolgen, wenn Sie Zucker in Form von Süßigkeiten oder Limonaden konsumieren. Erhöhen Sie bei Heißhungerattacken lieber den Anteil an Gemüse und Eiweißen in Form von Fisch und Milchprodukten, um länger satt zu sein.

Viel Trinken und Bewegen

Diese diätetische Lebensweise gibt Ihrem Körper alle nötigen Nährstoffe ohne ihn unnötig zu belasten. Achten Sie neben einer gesunden, zuckerarmen Ernährung darauf, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Körper - und damit auch die Haut - mit ausreichend Nähstoffen zu versorgen und das Bindegewebe der Haut zu stützen.

Hierfür eignet sich Wasser und Tee besonders (möglichst zwei bis drei Liter am Tag), um dem Erschlaffen der Haut vorzubeugen. Zusätzlich sollten Sie sich ausreichend bewegen und Sport treiben. Bewegung und sportliche Aktivität regen den Stoffwechsel an und sorgen für gute Durchblutung und Stärkung des Immunsystems. Eine gesunde Haut geht schließlich nur mit einem gesunden Körper einher. (Genügend Trinken: So können Sie es schaffen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Wie wichtig ist Ihnen Ihr Äußeres?

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal