Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Neuer Glas-Skywalk in China in 1400 Metern Höhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Tianmenshan-Nationalpark  

Neuer Glasboden-Skywalk in 1400 Meter Höhe

03.08.2016, 08:47 Uhr | mro

Neuer Glas-Skywalk in China in 1400 Metern Höhe. Der neue Glassteg am Panlong-Kliff ist nichts für Menschen mit Höhenangst. (Quelle: dpa)

Der neue Glassteg am Panlong-Kliff ist nichts für Menschen mit Höhenangst. (Quelle: dpa)

Ein Spaziergang mit Blick in 1402 Meter Tiefe verspricht eine neue Attraktion im Tianmenshan-Nationalpark in der chinesischen Provinz Hunan. 100 Meter lang ist der gläserne Steg, der jetzt eröffnet wurde. Entdecken Sie den Skywalk auch in unserer Foto-Show.

Der neue 1,6 Meter breite Skywalk schlängelt sich am Panlong-Kliff (deutsch etwa "Windender-Drache-Kliff") entlang, am Ende gibt es eine Aussichtsplattform. Von Weg und Plattform aus sieht man auch weit unten die Tiangten-Straße mit ihren 99 Serpentinen.

Der Skywalk ist nicht die einzige Glasboden-Attraktion des Nationalparks. Zwei weitere in ähnlicher Bauweise gibt es dort bereits. Zudem soll dort noch dieses Jahr die längste Glasbodenbrücke der Welt eröffnen, deren Fertigstellung sich allerdings verzögert. Vergangenes Jahr wurde die Eröffnung für Mai 2016 angekündigt, der Termin konnte nicht gehalten werden.

Touristen stehen Todesängste auf Glasbrücke aus

Phobiker meiden in der Regel Situationen, in denen sie mit ihren Ängsten konfrontiert werden. Diese Glasbrücke am Tianmen Berg in der chinesischen Provinz Henan haben jedoch auch einige Angstlose überschätzt. Der Blick nach unten ist in der Tat nichts für schwache Nerven: Durch die gläsernen Bodenplatten kann man über 300 Meter in die Schlucht schauen. Das ist ungefähr die Höhe des Eifelturms. Ob mit geschlossenen Augen, laut schreiend oder mit Hilfe ihrer Begleitung: Auf die andere Seite der Brücke hat es jeder zumindest geschafft.

Touristen stehen Todesängste auf Glasbrücke aus


Gläserne Attraktionen boomen in China

Auch an anderen Orten Chinas eröffnen immer wieder durchsichtige Sehenswürdigkeiten. 2015 eröffnete bereits der längste freitragende Glasbodenskywalk der Welt. Zu finden ist die Aussichtsplattform mit dem treffenden Namen "Yuanduan" (deutsch: "am Ende der Wolken") nahe der Millionenstadt Chongqing im Yunyang Longgang National-Geopark (Südwestchina). In einem anderen Nationalpark der Provinz Hunan eröffnete Ende 2015 eine 300 Meter lange Brücke mit Glasboden.

Manchmal sorgen die schwindelerregenden Bauwerke aber auch für Ärger. Im Yuntai Mountain Nationalpark splitterte im Oktober 2015 das Glas einer solchen Brücke, unter den Besuchern verbreitete sich Panik.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal