Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Fluginfos >

Frankfurt: Erstes Transithotel an deutschem Flughafen öffnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bequemer Reisen  

Erstes Transithotel an einem deutschen Flughafen öffnet

03.03.2017, 14:38 Uhr | Christian Ebner/msc, dpa

Frankfurt: Erstes Transithotel an deutschem Flughafen öffnet. Das erste Transithotel in Frankfurt macht Schluss mit endlosem Warten im Flughafen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/leolintang)

Schluss mit endlosem Warten im Flughafen: Das erste Transithotel in Frankfurt eröffnet (Quelle: leolintang/Thinkstock by Getty-Images)

Hotelzimmer statt Feldbett: Im Frankfurter Flughafen öffnet am Montag, den 6. März das erste Transithotel Deutschlands. Es richtet sich speziell an umsteigende Passagiere, die den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen wollen oder dürfen. Das Hotel "My Cloud" befindet sich im Terminal 1 und hat 59 Zimmer, die für Zeiträume ab drei Stunden vermietet werden, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilt.

Im internationalen Bereich des größten deutschen Flughafens müssen immer wieder Passagiere übernachten, wenn sie ihren Anschlussflug verpasst haben. Sie waren bislang auf Sitzgruppen oder Feldbetten angewiesen. Die Hotels außerhalb der Sicherheitszone dürfen sie nur betreten, wenn sie eine Einreisegenehmigung in das Schengengebiet besitzen, was nicht bei allen Reisenden der Fall ist.

Was ist das Besondere am Hotel "My Cloud"?

Das Hotel ist nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport das erste Transithotel an einem deutschen Flughafen. Internationale Fluggäste müssen dafür den Transitbereich nicht mehr verlassen, wie sonst üblich bei Airporthotels. Sie können außerdem stundenweise Buchungen vornehmen, ein Novum in der Hotelerie, das zugleich ein Maximum an Flexibilität ermöglicht.

So können sich Passagiere bei längeren Zwischenstopps in Frankfurt ausgiebig erholen. Die Lage innerhalb des Terminalgebäudes garantiert schnelle Wege zum Boarding oder dem nächsten Anschlussflug. Die moderne Gestaltung der rund zehn Quadratmeter großen Zimmer und der spektakuläre Ausblick auf das Flugfeld mit Start- und Landebahn machen das Hotel zu etwas Besonderem. Die Preise beginnen bei 80 Euro für drei Stunden und steigern sich je nach Dauer der Zimmerbelegung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video



Anzeige
shopping-portal