Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Wurmkrankheit im Süden Korsikas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefährlicher Parasit  

Französische Ärzte warnen vor Wurmkrankheit im Süden Korsikas

14.05.2014, 17:18 Uhr | AFP

Wurmkrankheit im Süden Korsikas. Die Wurmkrankheit Bilharziose oder auch Schistosomiasis wird von einem Parasiten ausgelöst. (Quelle: imago/United Archives)

Die Wurmkrankheit Bilharziose oder auch Schistosomiasis wird von einem Parasiten ausgelöst. (Quelle: United Archives/imago)

Französische Ärzte haben alle Urlauber, die seit Sommer 2011 auf Korsika in Süßwasser-Flüssen oder Seen gebadet haben, zur Wachsamkeit aufgerufen: Es seien mehrere Fälle einer durch einen Parasiten ausgelösten Krankheit aufgetreten, darunter auch fünf Fälle in Deutschland, wie Antoine Berry von der Uni-Klinik im südfranzösischen Toulouse sagte. Normalerweise tritt die Krankheit Bilharziose nur bei Menschen auf, die sich in den Tropen aufgehalten haben.

Die französischen Ärzte riefen daher dazu auf, bei Blut im Urin auch bei Menschen, die sich auf der Mittelmeer-Insel Korsika aufgehalten haben, die Wurmkrankheit als eine Möglichkeit zu überprüfen. Infizierte könnten die Krankheit auch weiter verbreiten, wenn diese nicht erkannt werde. Vor der Urlaubszeit müsse "ein Maximum" der möglicherweise Betroffenen behandelt werden, sagte Berry, der Ende April Alarm geschlagen hatte.

Auch deutsche Urlauber davon betroffen

Berry hatte acht Fälle von französischen Urlaubern untersucht, die sich seit dem Sommer 2011 auf einem Camping-Platz in der Nähe des Flusses Cavu in Südkorsika aufgehalten hatten. In der Gegend um Porto Vecchio waren demnach auch die deutschen Urlauber gewesen.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Die Wurmkrankheit Bilharziose oder auch Schistosomiasis wird von einem Parasiten ausgelöst; die Larven dieser Pärchen-Egel dringen durch die Haut des Menschen ein. Es gibt verschiedene Formen der Bilharziose, oft sind Darm oder wie nun auf Korsika die Blase betroffen. Wird der Befall nicht entdeckt, so können dauerhaft Organe geschädigt werden.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal