Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Reisen: Es wird eng an Europas schönsten Stränden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tourismusgipfel in Berlin  

Es wird eng an Europas schönsten Stränden

26.09.2016, 17:19 Uhr | dpa

Reisen: Es wird eng an Europas schönsten Stränden. Am westlichen Mittelmeer war diesen Sommer wie hier in Valencia (Spanien) kein Platz mehr frei. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Am westlichen Mittelmeer war diesen Sommer wie hier in Valencia (Spanien) kein Platz mehr frei. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Die Bundesregierung empfiehlt Reisen in die arabische Welt – die Deutschen zieht es nach den Anschlägen aber an die europäischen Strände. Das westliche Mittelmeer gewinnt. Doch wo Sieger sind, gibt es auch Verlierer.

Terror und politische Unsicherheit in wichtigen Zielländern machen der Tourismusbranche zu schaffen. "Reiseströme verschieben sich insbesondere von Nordafrika und vom östlichen ins westliche Mittelmeer", sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, Michael Frenzel, bei einem Branchentreffen in Berlin. Die Urlaubsregionen am westlichen Mittelmeer stießen an ihre Kapazitätsgrenzen.

Merkel: "Tourismus birgt eine Vielzahl von Chancen"

Anders sehe es bei Fluggesellschaften aus: "Airlines klagen über hohe Flugkapazitäten, die mangels Betten nicht voll ausgelastet werden können", sagte Frenzel. "Es gibt also definitiv Gewinner und Verlierer."

Vorher informieren 
Vignettenpflicht im Urlaub: Unwissenheit kann teuer werden

An manchen Stellen gelangen Ortsunkundige schnell auf mautpflichtige Straßenstücke, ohne die entsprechende Plakette am Auto zu haben. Das kann richtig teuer werden. Video

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfahl anlässlich des "Tourismusgipfels" mehr Reisen in die arabische Welt sowie in Entwicklungs- und Schwellenländer. "Die Zunahme von Tourismus birgt eine Vielzahl von Chancen", sagte Merkel, dies müsse aber nachhaltig geschehen. "Es ist wichtig, auch im Tourismusbereich noch mehr auf lokale Kultur und lokale Produkte und Dienstleistungen zu setzen, um daraus wirklich echte Entwicklungschancen zu machen."

Reisewarnungen beachten

Zu Sorgen um Terroranschläge hatte die CDU-Chefin im Vorfeld erklärt, die deutschen Botschaften beobachteten die Lage sehr genau. Urlauber sollten vor ihrer Reise aber die Hinweise des Auswärtigen Amtes "sehr gut lesen". Der Generalsekretär der UN-Welttourismusorganisation, Taleb Rifai, zeigte sich "sehr beeindruckt" von Merkels Aufruf zu Reisen in die arabische Welt. Die Antwort auf den Terror müsse Einheit sein, nicht Isolation. "Wir sollten unsere Welt weiter öffnen."

Thema des Branchenkongresses war auch die EU-Pauschalreiserichtlinie. Reisebüros fürchten, durch sie wie ein Pauschalreise-Veranstalter dem Kunden gegenüber haftbar zu werden, wenn sie ihnen Einzelleistungen wie Flug und Hotel gebündelt verkaufen. Frenzel sagte, am Freitag habe Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ihm in Aussicht gestellt, der Branche bei der Umsetzung weit entgegenkommen. Das Ministerium wollte sich zu Ergebnissen des Gesprächs nicht äußern.

Merkel sagte, man habe die Lage mittelständischer Reisebüros im Blick. "Sie dürfen mal davon ausgehen: Wir wollen uns nicht mit der gesamten Reisebranche anlegen, das wäre dumm", sagte Merkel. "Aber wir dürfen uns auch nicht mit den Kunden anlegen, das müssen sie auch verstehen."

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal