Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles >

Indonesien: Mehrere hundert Touristen auf Bali gestrandet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Streit um Fluglizenz  

Mehrere hundert Touristen auf Bali gestrandet

12.01.2017, 09:12 Uhr | dpa

Indonesien: Mehrere hundert Touristen auf Bali gestrandet. Bali gehört zu den Lieblingszielen der Australier. Doch für hunderte Besucher dauert der Aufenthalt ungeplant länger. (Quelle: imago/Westend61)

Bali gehört zu den Lieblingszielen der Australier. Doch für hunderte Besucher dauert der Aufenthalt ungeplant länger. (Quelle: Westend61/imago)

Eigentlich ein Traumziel, doch für hunderte Touristen dauert der Aufenthalt auf der indonesischen Insel Bali ungeplant an. Der Grund ist ein Streit der Billig-Airline Tigerair mit den indonesischen Behörden. 

Die Fluggesellschaft - eine Tochter des Virgin-Konzerns - entschuldigte sich bei ihren Kunden für die Unannehmlichkeiten. Hintergrund ist ein Streit um die Fluglizenz für Tigerair, wonach die Fluggesellschaft in Indonesien selbst keine Tickets verkaufen darf.

Wann es weitergeht, ist nicht klar

Insgesamt wurden seit dem 11. Januar etwa ein Dutzend Flüge gestrichen. Wann der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, ist unklar. Betroffen sind insgesamt mehr als 1700 Passagiere, die meisten davon aus Australien. Mehr als 350 sitzen auf Bali fest. Die indonesische Insel gehört zu den bevorzugten Urlaubszielen von Australiern. Mehr als eine Million Australier waren dort im vergangenen Jahr zu Besuch.

Nach Angaben von Tigerair hat die Fluggesellschaft eine vorläufige Erlaubnis für Charterflüge, die bis Ende März 2017 gilt. Die Lizenzbedingungen schreiben jedoch vor, dass die Tickets ausschließlich in Australien verkauft werden dürfen. Die indonesische Luftverkehrsbehörde wirft Tigerair aber vor, auch in Indonesien Tickets zu vertreiben. Die Fluglinie bestreitet dies.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal