Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Ratgeber >

Gesten-Knigge: Amerikaner zeigen sich gern einen "Vogel"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesten im Ausland  

Amerikaner zeigen sich gern einen "Vogel"

08.01.2014, 09:54 Uhr | Hans-Werner Rodrian, srt

Gesten-Knigge: Amerikaner zeigen sich gern einen "Vogel". "Du hast ja wohl einen Vogel!" - In Amerika trägt diese Geste eine ganz andere Bedeutung.

"Du hast ja wohl einen Vogel!" - In Amerika trägt diese Geste eine ganz andere Bedeutung.

Reden mit Händen und Füßen: Wer im Urlaub sprachlich nicht mehr weiter weiß, der behilft sich mit Gesten. "Ich möchte bitte zahlen" und "Alles super" kann man schließlich auch wunderbar mit den Händen zu verstehen geben. Und das funktioniert häufig ja auch erstaunlich gut. Denn kaum etwas ist so ausdrucksstark wie die Körpersprache. Doch Vorsicht: Manche positiv gemeinte Handbewegung führt in anderen Kulturkreisen zu peinlichen Missverständnissen. Wer es sich nicht am ersten Urlaubstag mit dem Kellner des Hotelrestaurants vergeigen möchte, sollte einen Blick in unseren kleinen Führer mit den verfänglichsten Handzeichen werfen - sowohl in der Foto-Show, als auch zum Durchklicken.

Das "Victory"-Zeichen

Das weithin als "Victory"-Zeichen bekannte V aus Zeige- und Mittelfinger stammt aus Nordamerika. Spätestens seit Winston Churchill steht es auch in ganz Europa für Durchhaltewillen und Erfolg. In ganz Europa? Nein, in Griechenland wünscht man sich so "Fahr zur Hölle". Vorsicht ist mit dem Zeichen auch in Australien geboten: Wer den Handrücken dabei zum Gegenüber hält, der sagt ihm so "F... off". Dem ehemaligen US-Präsidenten George Bush passierte 1993 dieser Fauxpax bei einem Australienbesuch.

Daumen hoch!

Gefährlich ist auch das Daumen-nach-oben-Zeichen. Wie in Mitteleuropa gilt es auch von Großbritannien über Südafrika bis Korea als positives Signal im Sinne von "alles klar". Im Nahen Osten muss der Reisende dagegen aufpassen: Im Iran und Irak versteht man den ausgestreckten Daumen als obszöne Geste. Wenn man ihn gar mehrmals nach oben bewegt, wird daraus ein rüder sexueller Affront.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Schau mir in die Augen, Kleines

Schau mir in die Augen: Das legen ungeschriebene soziale Regeln von Kultur zu Kultur höchst unterschiedlich fest. Wann ist Augenkontakt angemessen? Wie viel Körperabstand wird noch als höflich angesehen? In Italien und Spanien ist Körperkontakt durchaus üblich, die Menschen stehen nahe beieinander, wenn sie sich unterhalten. Nordamerikaner dagegen entschuldigen sich schon, wenn sie nur nahe an jemandem vorbeigehen, selbst wenn sie ihn gar nicht berührt haben.

Ja und nein

Wer den Kopf schüttelt, der sagt Nein. Das gilt in Deutschland und den meisten anderen Teilen der Welt. Anders sieht es in Indien, Bulgarien, Griechenland und Süditalien aus. Ein Ja wird dort durch das Wackeln des Kopfs von rechts nach links und zurück ausgedrückt. Ein Nein dagegen signalisiert dort statt des Kopfschüttelns schnelle Kopfbewegung nach hinten und oben.

Ausgestreckter Zeige- und kleiner Finger

Ein Zeichen mit mehreren Bedeutungen ist das "Handhorn" aus ausgestrecktem Zeige- und kleinem Finger: In Mittelmeerländern bedeutet man dem Gegenüber so: "Dir wurden Hörner aufgesetzt". In Argentinien will man sich mit diesem Zeichen vor Unheil schützen. Nicht zu verwechseln mit einem ausgestreckten Daumen und kleinen Finger: Wer auf Hawaii die Hand mit beiden abgespreizten Fingern leicht nach links und rechts dreht, der grüßt seinen Mitmenschen mit der Aufforderung "hang loose!" (sei locker). International ist dies das Zeichen zum Telefonieren.

Spiegel!

Einige Länder wie die Niederlande kennen übrigens so gut wie keine obszönen Gesten. Andere dagegen entwickelten sogar Zeichen, um derartige Beleidigungen abzuwehren. Die Mexikaner beispielsweise verschränken ihre beiden Hände ineinander und drehen sie nach außen, sodass die Handflächen zur anderen Person zeigen.

"Alles Okay" oder Beleidigung

Vorsicht beim aus Daumen und Zeigefinger geformten Kreis: Von Deutschland über England und Kanada bis Mexiko steht es als "OK-Zeichen" für "alles perfekt". In der Türkei, in Griechenland und Russland symbolisiert die Geste dagegen eine menschliche Körperöffnung - und gilt damit als sehr obszöne Schmähung. In Frankreich und Tunesien begreift man den Kreis als Null und der Gegenüber fühlt sich als ebensolche beschimpft.

Vertragsschließung oder Aufforderung zum Sex

Wer mit seiner rechten Faust in die linke Hand schlägt, der besiegelt im Geschäftsleben in zahlreichen westafrikanischen Staaten Zustimmung zu einer Verhandlung und erklärt damit sein Einverständnis. Ganz anders in weiten Teilen Südeuropas und Nordamerikas: Dort steht der Schlag mit der Faust in die Handfläche für "Willst du Ärger?". Und im arabischen Raum gilt dieselbe Geste gar als unverhohlene Aufforderung zum Sex.

Zwei oder acht Bier: Achtung beim Bestellen!

Zahlenspiele mit zwei Fingern: Hält man in deutschen Kneipen Zeigefinger und Daumen hoch, so bekommt man sogleich zwei Bier serviert. In einem britischen Pub wird dagegen nur eins geliefert. In China gibt es mit demselben Handzeichen sogar gleich acht Getränke, nämlich viermal zwei! In Italien meint die so geschwenkte Hand, dass etwas gar nicht gut ist. Und ganz bleiben lassen sollte man die Geste in Japan. Dort steht sie für eine schlimme Beleidigung.

Dem Ami gerne mal den Vogel zeigen

Übrigens: In Nordamerika dürfen Urlauber bedenkenlos jemandem einen Vogel zeigen. Das Tippen an die Stirn gilt dort als anerkennende Geste und signalisiert dem Mitmenschen ohne große Worte, dass man ihn und was er tut für clever hält.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal