Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Inseln der Superlative: Das sind die wahren Rekordhalter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diese Eilande brechen Rekorde  

Kennen Sie alle Inseln der Superlative?

02.09.2016, 14:42 Uhr | Brigitte v. Imhof/srt

Inseln der Superlative: Das sind die wahren Rekordhalter. Palawan auf den Philippinen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Palawan auf den Philippinen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht alle der aufgeführten Inseln glänzen mit klassischen Trauminsel-Eigenschaften, aber alle halten einen Rekord. Schauen Sie sich die Rekordhalter auch in unserer Foto-Show an.

Die Meistbesuchte: Kuba

Im Jahr 2015 besuchten bereits 3,5 Millionen Urlauber die Zuckerinsel in der Karibik. Nach dem Ende der Eiszeit zwischen den USA und Kuba ist mit einem enormen Anstieg der Urlauber aus den USA zu rechnen. Damit lässt sich auch die gestiegene Reiselust der Europäer erklären: Schnell hin, bevor die Amis kommen!

Die Schönste: Palawan

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, und sicher hat jeder seine persönliche Lieblingsinsel. Die Leser des amerikanischen Reisemagazins "Travel + Leisure" haben sich jedenfalls eindeutig für Palawan auf den Philippinen entschieden. Türkisfarbenes Meer, Berge und zum Teil noch unerforschte Höhlensysteme machen die Insel laut dem Ranking zur Nummer eins weltweit.  

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Die Größte: Grönland

Mit 2,13 Millionen Quadratkilometern ist Grönland die mit Abstand größte Insel der Welt, rund sechs Mal so groß wie Deutschland. Gefolgt vor Neuguinea, die es "nur" auf 785.000 Quadratkilometer bringt. Nur 18,9 Prozent der Landfläche Grönlands ist eisfrei. Rund 56.000 Menschen leben hier; nur die Antarktis hat eine geringere Bevölkerungsdichte als Grönland, das politisch zu Dänemark gehört.

Die Abgelegenste: Tristan da Cunha

Viel Wasser liegt zwischen Tristan da Cunha und dem nächsten Festland. Die knapp 100 Quadratkilometer große Vulkaninsel liegt im Südatlantik, 3238 Kilometer von Brasiliens Ostküste und 2779 Kilometer vom Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Die Insel, die nach ihrem portugiesischen Entdecker Tristão da Cunha benannt ist, ist Britisches Überseegebiet und zählt 300 Einwohner.

Die Dichtbesiedeltste: Santa Cruz del Islote

Vor der Küste Kolumbiens liegt diese Insel, die zum San-Bernardo-Archipel gehört. Sie ist nur 1,2 Hektar groß und komplett überbaut. In knapp 100 Gebäuden leben über 1200 Einwohner. Damit ist sie die am dichtesten besiedelte Insel der Erde, rechnerisch rund 100.000 Menschen pro Quadratkilometer.

Die Heißeste: Sokotra

Auf Sokotra wird auch nichts aus einem Erfrischungsbad im Meer: Denn im Sommer, wenn das Thermometer auf 45 Grad klettert, ist auch das Meer auf 36 Grad aufgeheizt. Die 3800 Quadratkilometer große Insel (etwa viermal so groß wie Rügen) gehört zum Jemen, liegt dennoch über 350 Kilometer vor dessen Küste im Golf von Aden und östlich des Horns von Afrika.

Die Regenreichste: Kauai

Am meisten Niederschlag pro Jahr fällt auf dem Mount Wai’ale‘ale in Hawaii. Auf dem 1569 Meter hohen Berg auf der Insel Kauai regnet es an 335 Tagen im Jahr. Dabei kommen im Jahresmittel bis zu 12.000 Millimeter (oder 12.000 Liter pro Quadratmeter) Niederschlag zusammen. Doch keine Angst, dass der Hawaii-Urlaub ins Wasser fällt. An den Urlaubsstränden scheint zuverlässig die Sonne.

Die Bären- und Adlerreichste: Admiralty Island

25 Kilometer von Alaskas Hauptstadt Juneau entfernt, liegt Admiralty Island. Mit rund 1600 Braunbären hat dieses Schutzgebiet die höchste Braunbär-Dichte der Welt. Aber nicht nur das; auch die 5000 Weißkopfseeadler, die auf Admiralty Island entlang der Seymour-Canal-Küste nisten, wird man nirgendwo in dieser Häufung finden.

Die Vulkanreichste: Island

Darauf könnte man selbst leicht kommen: So spektakulär, wie sich Islands Vulkane regelmäßig in die Schlagzeilen speien, liegt die Vermutung nahe, dass Island den Vulkan-Rekord hält. Und damit liegt man goldrichtig. Auf der Insel, knapp ein Drittel so groß wie Deutschland, zählt man 130 Vulkane. 31 davon sind aktiv; geologisch bedeutet das einen Ausbruch in den letzten 10.000 Jahren. So lange muss man nicht zurückblicken: Der Bárðarbunga brach 2014 aus, und der noch unaussprechlichere Eyjafjallajökull legte im April 2010 eine Woche lang den gesamten Flugverkehr über Nord- und Mitteleuropa lahm. 

Die Teuerste: Calivigny Island

Südlich der Karibikinsel Grenada liegt dieses umwerfende Eiland, dessen Charme und Einzigartigkeit sich allerdings nur sehr betuchten Gästen erschließt. Die Nacht in dem Traumresort kostet 47.500 Euro. Sie gehört einem Geschäftsmann, der die 32 Quadratkilometer große Insel für 100 Millionen Dollar zu einem Paradies umgebaut hat. Wenn Familie oder Freunde des Besitzers die Insel nicht nutzen, kann sie gemietet werden. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal