Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Schweiz >

"Skyline Walk": Aussichtsplattform aus Glas eröffnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Skywalk eröffnet  

Spektakulärer Rundgang auf Glas

18.08.2014, 16:34 Uhr | Anne Jäger

"Skyline Walk": Aussichtsplattform aus Glas eröffnet. Unter den Füßen nichts als Glas - dann kommt lange nichts: Der "Skyline Walk" am Schilthorn. (Quelle: http://schilthorn.ch)

Unter den Füßen nichts als Glas - dann kommt lange nichts: Der "Skyline Walk" am Schilthorn. (Quelle: http://schilthorn.ch)

Wer an der Aussichtsplattform Birg am Schilthorn in den Berner Alpen angekommen ist, dem schlottern vielleicht schon so die Knie. Immerhin liegt die Terrasse Birg, wie die mittlere Station des Schilthorns heißt, an einem Felsmassiv auf einer Höhe von 2677 Metern. Dieses Wochenende hat dort oben jedoch eine neue Attraktion für Gäste eröffnet: Der "Skyline Walk" ragt nun aus der Steilseite der Terrasse heraus. Besucher können hier über einen gläsernen Boden laufen und somit den freien Blick ins Bodenlose genießen - oder sich vor Angst in die Hosen machen. Sehen Sie den "Skyline Walk" auch in unserer Foto-Show.

Das Schilthorn ist einer der beliebtesten Ausflugsberge im Berner Oberland. Wer die neue Sehenswürdigkeit testen möchte, erreicht sie nach 28 Minuten Fahrt mit der Luftseilbahn ab der Talstation Stechelberg. Der "Skyline Walk" misst 20 Quadratmeter, zehn Meter ragt er über den Rand der Steilwand hinaus. Nach unten ist viel Luft: Rund 200 Meter geht es ins Nichts. Wer sich auf den Nervenkitzel einlässt wird jedoch mit einem sensationellen Panoramablick entlohnt: Bei klarem Wetter sieht man Eiger, Mönch und Jungfrau.

Bauteile per Helikopter eingeflogen

Den ganzen Sommer über haben die Betreiber an der neuen Attraktion gebaut - Manche Teile mussten sogar per Helikopter eingeflogen werden. Die Glasplatten sind laut Betreiber vier Zentimeter dick und absolut bruchsicher.

Blick ins Bodenlose 
Nervenkitzel pur: Neuer Skywalk auf dem Schilthorn

Die über zweieinhalbtausend Meter hohe Aussichtsplattform ist die neueste Attraktion in der Schweiz. Video

Nach dem Adrenalinkick können sich die wagemutigen im Bistro der Station stärken, vielleicht, um mit der Seilbahn noch eine weitere Station gen Himmel zu fahren und den Gipfel des Schilthorns auf 2970 Metern zu erreichen. Im Gipfelgebäude lockt unter anderem die interaktive Ausstellung "Bond World 007" - nicht zuletzt, da hier schon Szenen des Action-Klassikers gedreht wurden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal