Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Wenig Verkehr, aber eine Vollsperrung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Wenig Verkehr, aber eine Vollsperrung

10.01.2017, 10:16 Uhr | dpa

Stauprognose: Wenig Verkehr, aber eine Vollsperrung. Aktuelle Stauprognose. (Quelle: imago/Roland Mühlanger)

Aktuelle Stauprognose. (Quelle: Roland Mühlanger/imago)

Abgesehen von witterungsbedingten Störungen dürfte es am kommenden Wochenende auf Deutschlands Autobahnen eher ruhig zugehen. Nach dem Ferienende müssen Autofahrer mit wenig Reiseverkehr rechnen, teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit.

Am Freitagnachmittag kann aber der Feierabendverkehr besonders rund um die Ballungsgebiete für Störungen sorgen, und am Samstag und Sonntag können sich die Routen in die Wintersportgebiete und zurück vormittags und abends füllen. Mit größeren Verzögerungen sei dabei aber nicht zu rechnen. Auf der A 7 gibt es Samstagabend bis Sonntagmorgen zudem eine Vollsperrung.

Mehr Zeit braucht es hier:

  • A 1 Saarbrücken - Köln - Osnabrück - Bremen - Hamburg
  • A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln -Oberhausen, beide Richtungen
  • A 4 Aachen - Köln
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 7 Flensburg - Hamburg, Vollsperrung zwischen Quickborn und Hamburg-Schnelsen-Nord von Samstag (21 Uhr) bis Sonntag (09 Uhr)
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 31 Meppen - Leer - Emden
  • A 33 Osnabrück - Bielefeld - Brilon
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 Lindau - München
  • A 99 Umfahrung München

Staus auch im Ausland

In Österreich und der Schweiz rechnet der ACE das ganze Wochenende hindurch mit leichten Behinderungen auf den Zufahrtsstraßen in die Wintersportgebiete. Auf den Fernstrecken sei aber nicht mit Störungen zu rechnen. Bei der Rückreise nach Deutschland sollten Autofahrer zusätzliche Zeit für Verkehrskontrollen an der Grenze einkalkulieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal