Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseservices > Stauprognose >

Stauprognose: Wintersportler drängen auf die Straßen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stauprognose  

Wintersportler drängen auf die Straßen

23.01.2017, 15:15 Uhr | dpa

Stauprognose: Wintersportler drängen auf die Straßen. Stauprognose (Quelle: imago/STPP)

Stauprognose (Quelle: STPP/imago)

Am kommenden Wochenende vom 27. bis 29. Januar starten die Bundesländer Berlin und Brandenburg in einwöchige Winterferien. Das sorgt für ein höheres Staurisiko, teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit.

Durch zwei freie Schultage ergibt sich zudem für viele in Niedersachsen, Bremen und Hamburg ein verlängertes Wochenende. Vor allem auf den Wintersportrouten werde es voll, aber auch auf den Routen von und zu den Küsten. Schwerpunkte erwarten die Clubs für den Samstagvormittag bis in den Nachmittag hinein. Ab Sonntagnachmittag bis in den Abend hinein sorgen rückreisende Tagesausflügler für mehr Betrieb auf den Fernstraßen.

Vorsicht vor Winterwetter

Abseits der Wintersport- und Küstenrouten dürften Autofahrer auf den Autobahnen zumeist reibungslos durchs Wochenende kommen. Allerdings könne das Winterwetter mit Eis und Schnee mancherorts schnell zu Behinderungen führen. 

Staus drohen auf diesen Strecken

  • A 1 Köln - Dortmund - Münster - Bremen - Hamburg - Lübeck, beide Richtungen
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln, beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
  • A 10 Berliner Ring
  • A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein, beide Richtungen
  • A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A 99 Umfahrung München

Staus im Ausland

Auch in Österreich und in der Schweiz müssen die Autofahrer mit höherem Verkehrsaufkommen und Staus durch den starken Andrang der Skitouristen rechnen. Das betrifft besonders die An- und Abfahrten zu den Wintersportgebieten und die Transitstrecken. Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland raten die Clubs den Autofahrern, sich auf Wartezeiten aufgrund von Grenzkontrollen einzustellen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal