Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Mavericks von Dirk Nowitzki boykottieren Hotels von Donald Trump

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach US-Wahl  

Nowitzki-Team boykottiert Hotels von Trump

17.11.2016, 07:30 Uhr | sid, dpa, t-online.de

NBA: Mavericks von Dirk Nowitzki boykottieren Hotels von Donald Trump. Verzichtserklärung: Dirk Nowitzki (links) und seine Dallas Mavericks ziehen Konsequenzen aus dem Wahlerfolg von Donald Trump. (Quelle: dpa)

Verzichtserklärung: Dirk Nowitzki (links) und seine Dallas Mavericks ziehen Konsequenzen aus dem Wahlerfolg von Donald Trump. (Quelle: dpa)

Die Dallas Mavericks um ihren deutschen Star Dirk Nowitzki sowie zwei weitere Teams der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben sich zu einem Boykott der Hotels entschlossen, die zu der Kette des neuen US-Präsidenten Donald Trump gehören.

Auch die Milwaukee Bucks und die Memphis Grizzlies werden künftig bei ihren Gastspielen in New York und Chicago nur noch in Hotels nächtigen, die nicht zum Konzern des Milliardärs Trump gehören. Die Teams wollen jegliche indirekte und direkte Verbindung zum neuen US-Präsidenten meiden. Dies berichtet ESPN. 

Kritik auch von Trainern

Der US-Sender hat alle 30 NBA-Klubs zu ihren künftigen Übernachtungsplänen befragt. Die Mavericks sowie die Bucks und die Grizzlies erklärten dabei ihre klaren Absichten, Trump-Hotels zu meiden. Noch ein weiteres Team der Eastern Conference erwägt den gleichen Schritt. Weitere Mannschaften verzichten ebenfalls auf Reservierungen in Trump-Hotels, machten dafür aber keine politischen Gründe verantwortlich.

Mavs-Besitzer Mark Cuban und Marc Lasry, der Mitbesitzer der Bucks, waren im US-Wahlkampf als Anhänger von Hillary Clinton und der Demokraten aufgetreten.

Die Trainer Gregg Popovich (San Antonio Spurs), Stan van Gundy (Detroit Pistons) und Steve Kerr (Golden State Warriors) hatten bereits deutlich ihre Kritik an dem Wahlausgang geäußert. Van Gundy hatte Trump als "rassistisch und frauenfeindlich" bezeichnet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal