Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

TSV 1860 München: Café-Besitzer träumt von der 2. Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Café-Besitzer träumt von der 2. Bundesliga

24.07.2013, 13:50 Uhr | t-online.de

TSV 1860 München: Café-Besitzer träumt von der 2. Bundesliga. Andreas Neumeyer überzeugt bei 1860 München in der Vorbereitung. (Quelle: imago/Eibner)

Andreas Neumeyer überzeugt bei 1860 München in der Vorbereitung. (Quelle: Eibner/imago)

Karrieresprung mit 28: Eigentlich hatte Andreas Neumeyer das Kapitel Fußball schon zugeschlagen. Der Stürmer ging in der Regionalliga Bayern für den SV Heimstetten auf Torejagd und betrieb im Hauptberuf zusammen mit einem Kumpel das Münchner Café "Hungriges Herz". Nach der letzten Spielzeit wollte er eigentlich mit dem Fußball Schluss machen und sich ganz der Gastronomie widmen.

Doch nachdem er für Heimstetten in der abgelaufenen Saison 24 Mal einnetzte und Torschützenkönig wurde, standen die Klubs Schlange. "Irre, wer sich alles gemeldet hat und wie viele lukrative Angebote ich bekommen habe", sagte Meyer der "Sport Bild".

"Das absolute Highlight"

Die Offerten bewirkten ein Umdenken bei dem 28-Jährigen, er nahm sich einen Berater. Den Zuschlag bekam schließlich die Regionalliga-Reserve des TSV 1860 München. Doch dann kam alles ganz anders."Profitrainer Alexander Schmidt hat sich bei mir gemeldet und gefragt, ob ich nicht ein Training bei den Profis mitmachen möchte, um mich zu präsentieren", sagte Neumeyer. "Das absolute Highlight meines Lebens." Eine Chance, die sich der Angreifer natürlich nicht nehmen ließ.

Neumeyer lauert auf seine Chance

Neumeyer überzeugte im Training, danach erhielt er von Schmidt das Angebot, die gesamte Vorbereitung der ersten Mannschaft mitzumachen. Auch hier hinterließ er Eindruck, so dass er sogar eine feste Rückennummer - die 18 - bekam. "Den Torriecher kann man nicht lernen, den hat man oder eben nicht", sagte Neumeyer.

Der Stürmer kickte einst schon für 1860 in der Jugend, wurde aber nicht übernommen. Er probierte sein Glück bei Fortuna Düsseldorf in der damaligen Regionalliga Nord, konnte sich aber nicht durchsetzen. Danach hießen seine Stationen Fürstenfeldbruck, Gersthofen und Heimstetten.

Schweinsteiger zu Gast

Nun will er es also noch einmal wissen. Der Profi-Fußball ist ihm nicht fremd - was aber an den Gästen im "Hungrigen Herz" liegt. "Jungs wir Bastian Schweinsteiger holen sich hier gerne mal einen Eistee. Mit ihnen habe ich Kontakt", sagte Neumeyer. "Basti freut sich und drückt mir die Daumen, dass es mit der 2. Liga klappt."

Bei der 0:1-Auftaktpleite der Münchner Löwen kam Neumeyer noch nicht zum Einsatz. Kein Beinbruch für ihn - er will zur Stelle sein, wenn er gebraucht wird: "Sobald sich oben etwas tut, bei Sperren oder Verletzungen, stehe ich bereit."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal