Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Eintracht-Präsident Fischer wirft RB Leipzig "modernes Sklaventum" vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwere Anschuldigungen  

Eintracht-Präsident Fischer wirft RB Leipzig "modernes Sklaventum" vor

16.06.2014, 10:57 Uhr | sid, t-online.de

Eintracht-Präsident Fischer wirft RB Leipzig "modernes Sklaventum" vor. Eintracht-Präsident Peter Fischer. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Eintracht-Präsident Peter Fischer ist sauer auf Neu-Zweitligist RB Leipzig. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Der Präsident des Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat schwere Vorwürfe gegen Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig erhoben. Peter Fischer bezeichnete die Nachwuchsabwerbung der Sachsen in der Bild-Zeitung als "modernes Sklaventum".

"Es herrscht eine Guerilla-Situation. Die gehen direkt an die jungen Spieler ran und bieten so viel Geld, dass es sehr schwer ist, nein zu sagen. Wegen der guten Luft geht bestimmt keiner nach Leipzig", äußerte sich Fischer: "Bald haben wir 12-Jährige, die abgeworben werden. Das gleicht modernem Sklaventum."

"Unglaublich, Kinder in solch' eine Verantwortung zu stürzen"

Der Eintracht-Präsident kritisiert auch den Druck, den Leipzig mit solchen Transfers auf die Jungkicker ausübt: "Viele Talente sagen zu, weil oftmals die Familien stark von dem Geld profitieren. Unglaublich, Kinder in solch' eine Verantwortung zu stürzen." Nach Angaben der "Bild"-Zeitung erhält der erst 15-jährige Renat Dadachev nach seinem Wechsel von der Eintracht zu RB 2.500 Euro im Monat.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal