Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Sergio Pinto: Fortuna-Düsseldorf-Profi kann nur Brei essen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pinto droht Karriereende  

Zweitliga-Profi kann nur Brei essen

22.07.2015, 15:24 Uhr | t-online.de

Sergio Pinto: Fortuna-Düsseldorf-Profi kann nur Brei essen. Sergio Pinto trug seit April nicht mehr das Trikot von Fortuna Düsseldorf. (Quelle: imago/Norbert Schmidt)

Sergio Pinto trug seit April nicht mehr das Trikot von Fortuna Düsseldorf. (Quelle: Norbert Schmidt/imago)

Während Fortuna Düsseldorf dem Saisonstart gegen Union Berlin (Sonntag ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) entgegenfiebert, hat Sergio Pinto ganz andere Sorgen. Der 34-Jährige kann nach zwei Kieferbrüchen, der letzte im April diesen Jahres, noch immer nicht normal kauen. "Ein abgesplitterter Knochen ist vom Körper absorbiert worden", erklärte Pinto der "Bild". Deshalb wachse der Kiefer nicht richtig zusammen: "An normales Essen ist nicht zu denken." Stattdessen gebe es Kartoffelbrei und ähnliche Speisen.

Das Drama begann für den Deutsch-Portugiesen am 31. Oktober 2014. Im Spiel gegen den FC Ingolstadt brach sich Pinto zum ersten Mal den Kiefer. Erst nach fünf Wochen Pause konnte er wieder auflaufen. Am 12. April bekam Pinto einen Ball mit voller Wucht ins Gesicht, sein Kiefer brach erneut.

Fortuna plant ohne Pinto

Seitdem ist der Routinier außer Gefecht gesetzt. Ob und wann Pinto wieder Fußball spielen kann, ist ungewiss. Die Fortuna plant deshalb zunächst ohne ihn. "Es ist schwierig. Sergio konnte Monate lang nicht trainieren und hatte starke Schmerzen. Bei ihm müssen wir Woche für Woche schauen, wie der Heilungsprozess verläuft", sagte Trainer Frank Kramer zu "wdr.de".

Pinto schaffte 1999 den Sprung ins Profiteam des FC Schalke. Für Knappen, Alemannia Aachen und Hannover 96 absolvierte er insgesamt 211 Bundesligaspiele. Sein Vertrag in Düsseldorf läuft noch bis 2016.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal