Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

David Odonkor wäre fast beim FC Bayern München gelandet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beinahe zu den Bayern  

Magath verhinderte Odonkor-Wechsel zum FCB

03.01.2014, 17:00 Uhr | t-online.de

David Odonkor wäre fast beim FC Bayern München gelandet. David Odonkor ist heute Co-Trainer beim SC Verl. (Quelle: imago/Revierfoto)

David Odonkor ist heute Co-Trainer beim SC Verl. (Quelle: Revierfoto/imago)

Überraschendes Geständnis von David Odonkor: Der ehemalige Nationalspieler verriet der "Sport Bild", dass er nach der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland fast beim FC Bayern München gelandet wäre. "Mein Berater hat sich damals mit Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge getroffen", sagte der 29-Jährige.

Aus dem Transfer wurde allerdings nichts, weil der damalige Bayern-Trainer den Daumen gesenkt hatte. "Felix Magath war gegen einen Wechsel", so Odonkor weiter.

Odonkor, der zum Zeitpunkt der Heim-WM mit damals 22 Jahren als hoffnungsvolles Talent galt, hatte mit seinen Einsätzen im DFB-Trikot offenbar Eindruck bei den FCB-Verantwortlichen hinterlassen. Der Rechtsaußen erlebte beim Turnier in Deutschland auch seinen Höhepunkt in der Nationalelf, als er im Gruppenspiel gegen Polen den 1:0-Siegtreffer von Oliver Neuville in der Nachspielzeit mit einer genauen Flanke vorbereitete. Insgesamt kam Odonkor auf 16 Länderspiele, das letzte davon absolvierte er 2008.

Rasante Talfahrt

Danach ging es mit der Karriere des früheren Dortmunders rasant bergab. Er wechselte im August 2006 für 6,5 Millionen Euro zum spanischen Erstligisten Betis Sevilla, kam dort aber in fünf Jahren aufgrund zahlreicher Verletzungen nur auf 51 Einsätze. Anschließend lief Odonkor noch für Alemannia Aachen und den ukrainischen Klub Goverla-Zakarpattia Uzhgorod auf, bevor er im September 2013 mit 29 Jahren seine Karriere beendete.

"Ich hätte fast mein Bein verloren"

Rückblickend ist Odonkor jedoch froh, überhaupt so lange als Fußballprofi aktiv gewesen sein zu können. Wie er der "Sport Bild" weiter verriet, hatte ihm 2010 sogar eine Amputation gedroht: "Ich hätte fast mein Bein verloren." Nach einer therapeutischen Gelenkspiegelung wegen eines Knorpelschadens hatte sich damals im rechten Knie eine Infektion gebildet. Odonkor lag deswegen fast zwei Monate auf der Intensivstation. "Die Ärzte sagten mir: Wenn ich mich zu viel bewege oder nach Deutschland verlegt werde, dann müssen sie mir vielleicht das Bein abnehmen", so Odonkor.

Heute ist der ehemalige Profi Co-Trainer beim Regionalligisten SC Verl. Seinen B-Trainerschein hat der Ex-Dortmunder gerade bestanden, 2014 will er seinen A-Schein machen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal