Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tiefseetauchen: Faszination unter Wasser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiefseetauchen: Faszination unter Wasser

21.06.2010, 10:50 Uhr | tb

Tiefseetauchen: Faszination unter Wasser. Faszination Tiefseetauchen (Foto: Patrick Verhey)

Faszination Tiefseetauchen (Foto: Patrick Verhey)

Faszination Tiefseetauchen – Was macht den Reiz dieser Sportart aus? Tiefseetauchen gehört zu einer modernen Extremsportart und zeichnet sich aufgrund der Verbindung von Sport und Unterwasserwelt durch einen besonderen Reiz aus.

Fakten und Wissenswertes rund um das Tiefseetauchen

Beim Tiefseetauchen ist eine solide Vorbereitung Pflicht, um die Gesundheit des Einzelnen nicht zu gefährden. Mit normaler Pressluft ist ein Tauchen bis zu einer Tiefe von maximal 40 Metern möglich. Nur mit Seil und ohne Sauerstoffflasche bedarf es eines langen Atemtrainings, ehe der Tauchsport ausgeübt werden sollte. Für ein weiteres Abtauchen jenseits der 40-Meter-Marke in die Tiefen des Meeres benötigt der Einzelne spezielle Ausrüstung in Form von Druckanzügen. Diese schützen den Taucher bis zu einer Tiefe von etwa 450 Metern. Ab dieser Marke sind Tauchboote und Kapseln unerlässlich. Ohne dies würde das Trommelfell des Menschen aufgrund der hohen Druckdifferenzen platzen und innere Organe würden Schaden nehmen.

Aktuelle und historische Rekorde im Bereich des Tiefseetauchens

Der Sporttaucher Mark Ellyatt konnte im Dezember 2003 eine Tiefe von 313 Metern ohne Boot erreichen. Ab einer Tiefe von knapp 190 Metern würde der Ozean stetig dunkler, sodass man die Hand vor Augen nicht sehen könne, so beschreibt Ellyatt seinen Rekord im Tiefseetauchen. Unter 200 Metern habe das Wasser im Tropischen Meer nur mehr eine Temperatur von vier Grad. Ohne ausreichende Taucherschutzanzüge besteht somit das Risiko von Unterkühlungen und temporären Muskellähmungen aufgrund der Kälte des Wassers.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind beim Tiefseetauchen zu beachten?

Um das Risiko der so genannten Taucherkrankheit zu minimieren, ist eine ausreichende Vorbereitung und Umsicht beim Tauchsport von großer Bedeutung. Ein schrittweises Ab- und Auftauchen ist ab einer bestimmten Tauchtiefe beispielsweise von großer Bedeutung, um gesundheitliche Schäden bei längeren Tauchgängen durch die Dekompressionskrankheit zu vermeiden. In Nullzeittabellen wird zudem schriftlich festgehalten, wie lange und wie tief getaucht werden soll und an welchen Punkten Sicherheitsstopps eingelegt werden.

Zurück zum Extremsport- und Trendsport-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal