Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Toni Kroos, Falcao und James Rodriguez zu Real Madrid?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: Toni Kroos, Falcao und James Rodriguez zu Real Madrid?

30.06.2014, 17:38 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Toni Kroos, Falcao und James Rodriguez zu Real Madrid?. Toni Kroos wird derzeit heiß gehandelt. Dennoch will sich der Kicker vom FC Bayern München erst nach der WM 2014 über seine Zukunft Gedanken machen. (Quelle: imago)

Toni Kroos wird derzeit heiß gehandelt. Dennoch will sich der Kicker vom FC Bayern München erst nach der WM 2014 über seine Zukunft Gedanken machen. (Quelle: imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Toni Kroos wechselt laut "Marca" zu Real Madrid +++

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Toni Kroos steht angeblich vor einem Wechsel zum Champions-League-Sieger Real Madrid. Wie die Sportzeitung "Marca" auf Ihrer Titelseite berichtete, soll der Mittelfeldspieler des deutschen Double-Gewinners Bayern München bereits Einigkeit über einen Fünfjahres-Vertrag mit einem Jahresgehalt von fünf Millionen Euro netto erzielt haben. Als Ablöse soll eine Summe zwischen 25 und 30 Millionen Euro im Gespräch sein. Der Vertrag des 24-Jährigen in München läuft 2015 aus. Erst vor wenigen Tagen waren Meldungen über das Interesse des FC Barcelona an Kroos bekannt geworden. Kroos-Berater Volker Struth dementierte, dass sich der Spieler mit dem spanischen Rekordmeister einig sei. "Es gibt keine Einigung, weder mit Real Madrid noch mit einem anderen Verein", betonte er.

+++ Flirt zwischen Falcao und Real wird heißer +++

Neben Toni Kroos steht ein weiterer Top-Star auf dem Wunschzettel von Real Madrid. Die Gerüchte um einen Wechsel von Radamel Falcao zum Champions-League-Sieger verdichten. Wie die spanische Zeitung "AS" am Wochenende berichtete, wird Dimitri Rybolowlew, der russische Mäzen des französischen Erstligisten AS Monaco, Falcao bei einem angemessenen Angebot der Königlichen ziehen lassen. Die WM hatte der kolumbianische Angreifer wegen der Folgen eines Kreuzbandrisses verpasst. Die Verhandlung mit Real soll eine Bedingung des Stürmers gewesen sein, als er vor einem Jahr für rund 60 Millionen Euro von Atletico Madrid ins Fürstentum gewechselt war. Damals hatte es bereits Gerüchte gegeben, dass der 28-Jährige nur in Monaco nur "geparkt" werden sollte, da sein Vertrag angeblich einen direkten Wechsel von Atletico zum Lokalrivalen Real untersagte.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Gyau wechselt zu Dortmunder U23 +++

Joseph-Claude Gyau verlässt die TSG 1899 Hoffenheim und wird in der neuen Saison für die U23 von Borussia Dortmund spielen. Der Vertrag des 21 Jahre alten Offensivspielers lief nach Clubangaben vom Montag noch bis zum 30. Juni 2015. Der US-Amerikaner absolvierte während seiner Zeit in Hoffenheim zwei Bundesliga-Partien und eine Begegnung im DFB-Pokal.

+++ Kolumbiens James Rodriguez möchte nach Spanien +++

Das wertvollste Transferjuwel der WM reichte seine Wechsel-Bewerbung direkt auf der größten Fußball-Bühne ein. Es wäre ein Traum, in der spanischen Primera División zu spielen, verkündete Kolumbiens Shootingstar James Rodríguez und konkretisierte nach den Turniertreffern vier und fünf gegen Uruguay gänzlich unbescheiden seine Präferenzen: "Ich mag Madrid mehr als Barcelona." Geht er mit Toni Kroos und Falcao zu Real?

+++ Terrence Boyd wechselt zu RB Leipzig +++

Zweitliga-Aufsteiger RasenBallsport Leipzig steht kurz vor einer Verpflichtung von US-Stürmer Terrence Boyd. Wie Österreichs Erstligist Rapid Wien am Montag bekanntgab, soll Boyd zu den Leipzigern wechseln. RB Leipzig wollte den Transfer noch nicht bestätigen. "Es ist noch nichts in trockenen Tüchern", sagte RB-Pressesprecher Sharif Shoukry. Der amerikanische Nationalspieler, der in 80 Pflichtspielen für Rapid 37 Tore erzielte, soll sich derzeit in Salzburg einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Boyd war vor zwei Jahren von der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund zu Rapid gekommen. Über die Ablösemodalitäten für den 23-Jährigen, dessen Vertrag noch ein Jahr gelaufen wäre, wurde Stillschweigen vereinbart. "Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Für meine Karriereplanung scheint mir jetzt der Schritt zu einem Club mit großen Ambitionen zum Aufstieg in eine der besten Ligen der Welt aber am besten", erklärte Boyd.

+++ Kaka verlässt Milan - Rückkehr nach Brasilien +++

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Kaka verlässt den AC Mailand und kehrt in seine Heimat zurück. Der 32-Jährige einigte sich mit Orlando City aus der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS), das den Stürmer erwerben und ihn dann bis März 2015 an den brasilianischen Klub FC Sao Paolo ausleihen wird, berichteten italienische Medien. Bei Sao Paolo hatte Kaka seine Karriere begonnen. Mit dem Transfer ist auch Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani einverstanden, der damit neun Millionen Euro pro Jahr an Gehalt für den Spieler einsparen kann. Medien zufolge wird Kaka am Dienstag den Vertrag in Orlando unterzeichnen. Kaka hatte bereits von 2003 bis 2009 für die Rossoneri gespielt, bevor er für 65 Millionen Euro nach Spanien zu Real Madrid gewechselt war.

+++ Choupo-Moting zu Schalke: nur eine Frage der Zeit? +++

Schon länger wird darüber spekuliert, dass Eric Maxim Choupo-Moting in der neuen Saison seine Schuhe für den FC Schalke 04 schnüren könnte. Der kamerunische Nationalspieler, dessen Vertrag beim FSV Mainz 05 heute ausläuft, wurde allerdings auch mit dem AS Rom und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Doch wie der "kicker" nun berichtet, ist sich der 25-Jährige mit den Königsblauen grundsätzlich einig. Offen sei lediglich, wann der Wechsel bekannt geben wird. Choupo-Moting soll bei S04 die taktischen Möglichkeiten von Trainer Jens Keller erweitern, nachdem sich Adam Szalai nicht nachhaltig für weitere Aufgaben empfehlen konnte und Klaas-Jan Huntelaar ohnehin gesetzt ist.

+++ Luuk de Jong vor Wechsel nach Eindhoven? +++

Borussia Mönchengladbach könnte seinen Zwölf-Millionen-Euro-Stürmer Luuk de Jong doch noch loswerden. Nachdem die Verantwortlichen gestern betont hatten, dass der Niederländer zum Trainingsbeginn "Herzlich Willkommen" sei, melden nun mehrere Medienberichte aus den Niederlanden einen bevorstehenden Transfer zum PSV Eindhoven. Angeblich würde die Borussia immerhin noch sieben Millionen Euro für de Jong bekommen, nachdem man vor zwei Jahren stolze zwölf Millionen Euro an den FC Twente überwiesen hatte.

+++ Steigt Bayern in den Cuadrado-Poker ein? +++

Juan Cuadrado spielt mit der kolumbianischen Nationalelf bislang eine herausragende WM – und sich damit in den Fokus der internationalen Topvereine. Der Flügelstürmer ist momentan Mannschaftskollege von Mario Gomez und steht bis 2017 beim AC Florenz unter Vertrag. Wie der "kicker" berichtet, soll nun Rekordmeister FC Bayern den Fiorentinern ein Angebot für den 26-Jährigen unterbreitet haben. Allerdings soll die Offerte deutlich unter den 40 Millionen Euro liegen, die Florenz haben möchte. Zudem hat der Doublegewinner wohl starke Konkurrenz, denn auch der FC Barcelona soll laut der spanischen Zeitung "Sport" an dem Außenspieler Interesse haben. Cuadrado hat bei der WM ein Tor erzielt und vier Vorlagen gegeben, zuletzt legte er im Achtelfinale einen Treffer auf. Letzten Sommer wechselte er von Udinese Calcio zum AC Florenz, nachdem er dort schon als Leihspieler unterwegs gewesen war. Cuadrado gehört zu jeweils 50 Prozent Florenz und Udine, was mögliche Verhandlungen nicht einfacher macht.

+++ FC Bayern angeblich an Costa-Rica-Keeper Navas dran +++

Manuele Baiocchini, italienischer Transfer-Experte bei Sky Italia, hat in einem Twitter-Posting berichtet, der FC Bayern sei an Costa Ricas 27-jährigem WM-Keeper Keilor Navas dran. Dieser soll allerdings kein Neuer-Konkurrent werden, sondern der erste Backup für Ersatztorwart Tom Starke werden. Navas steht aktuell noch in Spanien bei UD Levante unter Vertrag. Über die Ablöse gab Baiocchini allerdings nicht bekannt. Doch damit nicht genug: Neben Navas soll mit Mattia Perin sogar noch ein weiterer Torhüter bei Bayern auf dem Zettel stehen, schreibt Baiocchini. Demnach habe der FC Bayern für den 21-jährigen Italiener vom FC Genua bereits acht Millionen Euro geboten. Sky Italialag bei Transfers des FC Bayern schon öfter richtig. Beispielsweise gab der Sender bereits vorzeitig die Verpflichtung von Bayern-Coach Pep Guardiola bekannt.

+++ Spanischer Berater: Toni Kroos zu Real Madrid +++

Der spanische Spielerberater François Gallardo hat auf dem Transfermarkt für ein wildes Gerücht gesorgt. In einer TV-Show verriet der in der Szene als gut informiert geltende Vermittler, dass Bayern-Star Toni Kroos in der kommenden Saison zu Real Madrid wechselt. "Er hat noch ein Jahr Vertrag, daher kann der abgebende Verein nicht so viel verlangen. Ich denke, dass er 20 bis 25 Millionen, maximal 30 Millionen Euro kosten wird. Der Spieler, der als erster Neuzugang bei Real Madrid unterschreiben wird, heißt Toni Kroos", sagte Gallardo. In der Fernsehshow "El Chiringuito del Mundial" im spanischen Sender La Sexta behauptete er zudem: "Er will nicht bei seinem aktuellen Verein bleiben. Real Madrid hatte schon drei Treffen mit seinen Beratern. Auch der FC Barcelona hat seine Fühler ausgestreckt. Aber er ist verrückt danach, zu Real Madrid zu kommen." Fakt ist, dass Kroos das Angebot des Rekordmeisters zur vorzeitigen Vertragsverlängerung abgelehnt hat. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis Ende der Saison 2014/15.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal