Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Leverkusen mit Interesse an Grenier, Kaka wechselt in die MLS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Leverkusen zeigt Interesse an Clement Grenier, Kaka wechselt in die MLS

02.07.2014, 11:17 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Leverkusen mit Interesse an Grenier, Kaka wechselt in die MLS. Brasilien-Star Kaká zieht es in die MLS. (Quelle: AP/dpa)

Brasilien-Star Kaká zieht es in die MLS. (Quelle: AP/dpa)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Leverkusens Plan B: Interesse an Franzosen Grenier +++

Bayer Leverkusen hat offenbar einen Plan B in der Schublade, sollte der Wunschtransfer von Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV nicht zustande kommen. Der französische Nationalspieler Clement Grenier von Olympique Lyon soll laut "Sport Bild" als Alternative oben auf der Liste stehen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler, der seine WM-Teilnahme wegen einer Leistenverletzung absagen musste, besitzt in Lyon noch einen Vertrag bis 2016 und soll zehn Millionen Euro Ablöse kosten. "Er ist ein sehr guter Spieler", bestätigte Bayer-Sportchef Rudi Völler. Dennoch hat Bayer die Hoffnung auf Calhanoglu noch nicht aufgegeben. "Wir haben großes Interesse an ihm. Wir haben ein schriftliches Angebot an den HSV abgegeben. Der HSV hat zwar zunächst abgesagt, aber ich hoffe, dass das allerletzte Wort noch nicht gesprochen ist", sagte Sportchef Rudi Völler während einer Pressekonferenz vor dem Start der Vorbereitung.

+++ Wechsel von Kaká in die MLS ist perfekt +++

Der Wechsel des brasilianischen Offensivstars Kaká in die nordamerikanische Major League Soccer (MLS) ist perfekt. Der 32-Jährige und sein neuer Klub Orlando City gaben den Transfer nach der Vertragsunterzeichnung offiziell bekannt. Es gilt als sicher, dass Orlando den nicht für die WM 2014 nominierten Brasilianer bis zum Saisonstart Anfang 2015 an seinen Heimatklub FC Sao Paulo ausleiht. "Sie sagten mir, dass sie diesen Traum haben, ein unglaubliches Team in Amerika aufzubauen", sagte der frühere Starspieler von Real Madrid und des AC Mailand. "Also haben wir seit 2012 oft miteinander gesprochen und geflirtet, ehe wir heute den finalen Vertrag unterschrieben haben. Ich bin so glücklich deswegen. Ein Traum wird wahr." Klub-Präsident Phil Rawlins lobte sich selbst für seinen Transfer-Coup: "Wir haben nicht nur einen brasilianischen Superstar geholt, wir haben eine weltweiten Superstar geholt." Zuvor hatte Milan Geschäftsführer Adriano Galliani sein Okay für den Wechsel des Weltfußballers von 2007 gegeben. Milan spart durch den Abgang etwa neun Millionen Euro Jahresgehalt ein. Kaká hatte bereits von 2003 bis 2009 für die Rossoneri gespielt, ehe er für 65 Millionen Euro nach Spanien zu Real Madrid gewechselt war.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Münchner Löwen holen Stürmer Okotie +++

Der Zweitligist 1860 München hat Stürmer Rubin Okotie verpflichtet. Der 27-Jährige kommt vom 24-maligen österreichischen Meister Austria Wien und erhält einen Zweijahresvertrag. Okotie, der von 2010 bis 2012 beim 1. FC Nürnberg gespielt hat, war in der Rückrunde der vergangenen Saison an den dänischen Klub Sönderjyske ausgeliehen. Für den Erstligisten erzielte der in Pakistan geborene Österreicher elf Tore. "Rubin weiß, wo das Tor steht. Er ist ein technisch und taktisch gut ausgebildeter Spieler, sehr ballsicher und robust. Damit passt er bestens in unser Anforderungsprofil für die Offensive", sagte 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner.

+++ Siem de Jong von Ajax zu Newcastle United +++

Der niederländische Nationalspieler Siem de Jong wechselt von Ajax Amsterdam zum englischen Premier-League-Klub Newcastle United. Der Mittelfeldspieler erhält in Newcastle nach Angaben beider Klubs einen Sechs-Jahres-Vertrag. De Jongs Kontrakt in Amsterdam wäre am Ende der kommenden Saison ausgelaufen. Ajax erhält nun noch eine Ablöse, über die beide Seiten Stillschweigen vereinbarten. Der 25-Jährige steht bei der WM in Brasilien nicht im Kader von Trainer Louis van Gaal, nachdem er in der vergangenen Spielzeit wegen mehrerer Verletzungen lange pausieren musste. De Jongs jüngerer Bruder Luuk hatte zuletzt ein halbes Jahr bei den Magpies gespielt, sich dort aber nicht durchsetzen können.

+++ Schieber zur Hertha: Transfer steht vor dem Abschluss +++

Der Verbleib von Pierre-Michel Lasogga beim HSV scheint fix, nun ist bei Hertha BSC offenbar der Weg zur Verpflichtung von Julian Schieber aus Dortmund frei. Mit dem Edelreservisten des BVB sind sich die Berliner einig, die Ablöse soll zwischen einer und zwei Millionen Euro liegen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge fehlt nur noch die Unterschrift auf dem Vertrag. Als Ersatz für den nach Dortmund gewechselten Adrian Ramos (Ablöse 9,7 Millionen Euro) und Lasogga soll dann noch ein weiterer Stürmer verpflichtet werden.

+++ FC Augsburg holt Mainzer Shawn Parker +++

Der FC Augsburg hat U21-Nationalspieler Shawn Parker vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 verpflichtet. Wie die Schwaben mitteilten, erhält der 21 Jahre alte Offensivakteur einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. "Augsburg verfügt über einen jungen Trainer, eine tolle Mannschaft, ein familiäres, aber dennoch hochprofessionelles Umfeld. Ich bin sicher, hier entsteht etwas mit viel Zukunftsperspektive", sagte Parker, der für die 05er in 27 Bundesliga-Spielen zum Einsatz kam und vier Tore erzielte

+++ Folgt Khedira Özil zum FC Arsenal? +++

Laut einem Bericht der englischen Zeitung "The Sun" ist der FC Arsenal an einer Verpflichtung von Sami Khedira interessiert. Teammanager Arsene Wenger will mit dem deutschen Nationalspieler das defensive Mittelfeld stabilisieren und ist angeblich bereit, knapp 29 Millionen Euro für den 27-Jährigen hinzublättern. Khedira steht noch bis 2017 bei Real Madrid unter Vertrag. Der gebürtige Stuttgarter spielt seit vier Jahren bei den Königlichen und gehört dort zumeist zum Stammpersonal. Im Herbst letzten Jahres zog sich Khedira einen Kreuzbandriss zu und kam seitdem im Verein noch nicht recht in Tritt, bestreitet aber mit dem DFB-Team die Weltmeisterschaft in Brasilien. Beim FC Arsenal würde er auf drei weitere deutsche Nationalspieler treffen. Mesut Özil, der ebenfalls von Madrid nach London wechselte, Lukas Podolski und Per Mertesacker stehen bei den Gunners unter Vertrag. 

+++ Der Mann mit den 1000 Händen in der Bundesliga? +++

Guillermo Ochoa hat mit seinen Paraden bei der WM die Fans entzückt und die gegnerischen Angreifer teils zur Verzweifelung gebracht. Prompt erwarb sich der mexikanische Nationaltorwart den Titel "der Mann mit den 1000 Händen". Nun hat der 28-Jährige sich für einen Wechsel in die Bundesliga ins Gespräch gebracht. "Ich träume von der Bundesliga. Sie ist definitiv eine der weltweit stärksten Ligen. Es wäre wirklich toll, wenn ich mich dort präsentieren könnte", sagte Ochoa zu "Bild". Möglich wäre ein Wechsel nach Deutschland. Denn nach dem Abstieg seines bisherigen Arbeitgebers AC Ajaccio aus der Ersten Liga Frankreichs ist der Schlussmann ohne Verein - und auf der Suche.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal