Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Mats Hummels im Visier des FC Barcelona, BVB will Divock Origi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: FC Barcelona angeblich an Hummels dran, BVB will Divock Origi

07.07.2014, 10:32 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Mats Hummels im Visier des FC Barcelona, BVB will Divock Origi. Spielt eine starke WM: Mats Hummels. (Foto: imago/Team2)

Spielt eine starke WM: Mats Hummels. (Foto: imago/Team2)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ FC Barcelona jagt Mats Hummels +++

Dortmunds Verteidiger Mats Hummels sorgt derzeit in Brasilien für Schlagzeilen. Der BVB-Star war bei Deutschlands Halbfinal-Einzug neben Manuel Neuer der wichtigste Mann auf dem Feld. Er gab der Abwehr die nötige Stabilität und erzielte den Siegtreffer gegen Frankreich. Diese Leistung lässt natürlich andere Vereine aufhorchen. Wie die spanische "Mundo Deportivo" berichtet, soll der FC Barcelona Hummels auf seiner Wunschliste haben. Bereits in der Winterpause machten erste Gerüchte die Runde, dass die Katalanen vor einer Verpflichtung des 25-Jährigen stünden. Der Vertrag von Hummels bei Borussia Dortmund läuft noch bis Juni 2017. Sein aktueller Marktwert beziffert sich laut "transfermarkt.de" auf 26 Millionen Euro.

+++ BVB  buhlt um belgischen WM-Aufsteiger +++

Dass die WM in Brasilien eine große Bühne für junge Talente bietet, ist bekannt. Nutzt ein Spieler seine Chance und macht mit guten Leistungen auf sich aufmerksam, kann es schnell diverse Angebote großer Klubs geben. So auch im Fall des belgischen Youngsters Divock Origi. Denn bei dem 19-jährigen Mittelstürmer vom OSC Lille soll nun der BVB angeklopft haben. Nach Informationen des "Sunday Mirror" sollen die Dortmunder bereits ein Angebot über 14 Millionen Euro abgegeben haben. Wie der "kicker" berichtet, sei zudem auch der VfL Wolfsburg in den Poker um den Shootingstar eingestiegen.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Arsenal bleibt an Lars Bender dran +++

Der FC Arsenal soll erneut ein Angebot für Leverkusens Lars Bender abgegeben haben. Das berichtet der "Telegraph". Bender, der erst kürzlich bei Bayer bis 2019 verlängert hat, soll einer der Wunschspieler von Arsenal-Coach Arsene Wenger sein. Nach den ersten Offerten im Winter und zuletzt im Mai, ist das bereits das dritte Angebot für den defensiven Mittelfeldspieler. Die Gunners scheiterten damals mit einem Angebot über rund 24 Millionen Euro.

+++ BVB: letztes Angebot für Ginter? +++

Das Tauziehen um Freiburgs Matthias Ginter geht weiter: Der BVB will den Nationalspieler - und Ginter will nach Dortmund. Nur der SC Freiburg wollte ihn bislang nicht ziehen lassen. Die Schwarz-Gelben sind sichtlich genervt. Wie der "kicker" nun berichtet, soll die Borussia dem SC ein "finales Angebot" unterbreitet haben. 10 Millionen hatte der BVB zuletzt geboten. Nachbesserungen soll es diesmal keine mehr geben. Das von SC-Präsident Fritz Keller ausgesprochene Verkaufsverbot  ist aufgehoben. Freiburg muss akzeptieren, sonst ist das Angebot futsch.

+++ Aufsteiger SV Darmstadt 98 verpflichtet Brégerie +++

Der Franzose wechselt ablösefrei von Dynamo Dresden ans Darmstädter Böllenfalltor. Der 27-Jährige erhält bei den "Lilien" einen Einjahresvertrag.

+++ FC Augsburg verpflichtet Stürmer Tim Matavz +++

Der slowenische Nationalstürmer hat einen Fünfjahresvertrag beim FCA unterschrieben.

+++ Schalke 04 verpflichtet Choupo-Moting +++

Der FC Schalke 04 hat Eric Maxim Choupo-Moting verpflichtet. Der Angreifer wechselt innerhalb der Bundesliga vom FSV Mainz 05 zum Revierclub und erhält dort einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. Dies teilte Schalke am Samstag mit. "Ich freue mich sehr, dass Eric Maxim sich für uns entschieden hat", sagte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt in einer Mitteilung des Vereins. Laut Heldt sei Choupo-Moting, der zuletzt mit Kamerun bei der Weltmeisterschaft spielte, "flexibel einsetzbar, aber wir planen mit ihm in erster Linie auf einer zentralen Position im Offensivbereich."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal