Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Transfer von Toni Kroos spült Geld nach Rostock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: Transfer von Toni Kroos spült Geld nach Rostock

18.07.2014, 13:48 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Transfer von Toni Kroos spült Geld nach Rostock. Toni Kroos (li.) in einem Freundschaftspiel gegen Hansa Rostock im vergangenen Jahr. (Foto: imago/MIS)

Toni Kroos (li.) in einem Freundschaftspiel gegen Hansa Rostock im vergangenen Jahr. (Foto: imago/MIS)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Hansa Rostock verdient an Kroos-Transfer mit +++

Drittligist Hansa Rostock verdient am Transfer von Weltmeister Toni Kroos von Bayern München zu Real Madrid kräftig mit. Wie die "Bild" berichtet, steht dem ehemaligen Bundesligisten ein Prozent der geschätzten 30 Millionen Euro Ablöse zu. Das bedeutet eine Summe von 300.000 für die finanziell klammen Rostocker. "Super Sache! Das Geld fließt komplett in den Nachwuchs-Bereich. Da gibt es genügend Sanierungsbedarf", sagte Hansa-Vereinschef Michael Dahlmann. Kroos spielte von 2002 bis 2006 im Nachwuchs für die Rostocker. Am Donnerstag hatte der 24-Jährige im Madrid einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Auch der Sechstligist Greifswalder SV kann auf einen Geldsegen von 75.000 Euro hoffen. Dazu muss der Klub jedoch zunächst nachweisen, dass er der rechtmäßige Nachfolger des Greifswalder SC ist. Dort hatte Kroos seine Karriere einst begonnen. "Wir besitzen ein anwaltliches Dokument von damals, das lassen wir gerade prüfen", sagte Sportvorstand Daniel Gutmann. Laut FIFA-Reglement müssen die ehemaligen Vereine eines Profis bei einem Wechsel an der Ablösesumme beteiligt werden. Den Vereinen steht dabei pro Saison, in der der betreffende Spieler zwischen 12 und 23 Jahren alt war, 0,25 Prozent der Ablöse zu.

+++ Ex-Hoffenheimer Demba Ba wechselt zu Besiktas +++

Der ehemalige Hoffenheimer Bundesligaprofi Demba Ba verlässt den englischen Topklub FC Chelsea und wechselt in die Türkei zu Besiktas Istanbul. Der senegalesische Stürmer erhält am Bosporus einen Vierjahresvertrag bis zum 30.Juni 2018 und kassiert pro Spielzeit 2,5 Millionen Euro. Die Ablösesumme in Höhe von 6 Millionen Euro zahlt Besiktas in fünf Raten bis Juni 2016. Der 29-jährige Ba lief von 2007 bis 2011 für die TSG auf und führte den Klub mit starken Leistungen in die Bundesliga. Anschließend wechselte er zunächst zu West Ham United und schloss sich ein Jahr später Newcastle United an. Seit Januar 2013 stand Ba bei Chelsea unter Vertrag.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ FC Bayern heiß auf Frankreichs WM-Überraschung? +++

Der FC Bayern München ist laut "The Times" an Frankreichs Nationalspieler Antoine Griezmann interessiert. Der 23-Jährige ersetzte bei der WM den verletzten Franck Ribéry und spielte sich am Zuckerhut in den Fokus. Aktuell steht Griezmann bei Real Sociedad in Spanien unter Vertrag, wo er letztes Jahr 16 Saisontore erzielen konnte. Die Bayern dürften sich allerdings nur um einen Transfer bemühen, sollte Xherdan Shaqiri den Klub noch verlassen. Der Schweizer, letztes Jahr zumeist Reservist, wird immer wieder mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Klar ist, dass ein Kauf Griezmanns kein Schnäppchen wäre. Sein Marktwert wird auf 25 Millionen Euro geschätzt, auch der AS Monaco, Paris St. Germain, Arsenal London  und der FC Chelsea sollen interessiert sein.

+++ Newcastle holt WM-Teilnehmer Janmaat +++

Der viermalige englische Meister Newcastle United hat den niederländischen Nationalspieler Daryl Janmaat verpflichtet. Das bestätigten die Magpies bereits am Donnerstag auf Twitter. Der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger wechselt von Feyenoord Rotterdam auf die Insel. Über die Höhe der Ablösesumme und Vertragsdetails wurde nichts bekannt. "Daryl hat eine exzellente WM gespielt und wir freuen uns darauf, dass er diese Form auch in Newcastle zeigt", sagte Teammanager Alan Pardew, der mit Janmaat den zum Ligarivalen FC Arsenal abgewanderten Mathieu Debuchy ersetzen will. Janmaat war mit Oranje in Brasilien Dritter geworden. Zudem verpflichtete Newcastle den französischen Stürmer Emmanuel Riviere vom AS Monaco. Der 24-Jährige ist der bereits neunte Franzose im Kader der Magpies.

+++ Arsenal verpflichtet Nationalspieler Debuchy +++

Der 13-malige englische Meister FC Arsenal hat den französischen Nationalspieler Mathieu Debuchy verpflichtet. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger kommt von Ligarivale Newcastle United zum Klub der deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski. Über Vertragslaufzeit und Ablösesumme machten die Gunners keine Angaben. Debuchy, der in Lille noch bis 2018 gebunden war, dürfte aber rund 20 Millionen Euro kosten. Zuvor hatte Arsenal bereits den bereits chilenischen Angreifer Alexis Sánchez für knapp 38 Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtet.

+++ Toni Kroos bis 2020 bei Real Madrid +++

Für Toni Kroos ist nur vier Tage nach dem Triumph von Rio de Janeiro ein weiterer Traum in Erfüllung gegangen. Der 24-jährige Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung von Rekordmeister FC Bayern München zu Champions-League-Sieger Real Madrid. Dies gaben beide Klubs nun offiziell bekannt. Der Mittelfeldspieler erhält bei den Königlichen einen Vertrag bis 2020. Für Kroos endete mit dem Wechsel eine wochenlange Hängepartie, die ihn auch während der Endrunde in Brasilien begleitet hatte. Real lässt sich den Weltmeister, der noch bis 2015 an die Bayern gebunden war, 30 Millionen Euro kosten. Kroos soll künftig sechs Millionen Euro netto im Jahr verdienen. Ob er bei Real an der Seite von Nationalmannschaftskollege Sami Khedira im Mittelfeld spielen wird, ist indes offen. Khedira steht angeblich vor einem Wechsel zum FC Arsenal - für eine ähnliche Summe, wie sie Madrid für Kroos ausgab.

+++ Mainz an Benfica-Stürmer Djuricic dran +++

Der FSV Mainz 05 scheint bei der Suche nach einem neuen Offensivspieler fündig geworden zu sein. Nach Informationen des "kicker“ wollen die Rheinhessen Filip Djuricic von Benfica Lissabon verpflichten. "Es kann sein, dass wir recht flott Vollzug melden“, sagte Manager Christian Heidel, als er auf Neuzugänge angesprochen wurde. Namen wollte Heidel indes nicht bestätigen. Djuricics Vertrag bei Benfica läuft noch bis 2018, sein Marktwert liegt bei rund sieben Millionen Euro. In der letzten Spielzeit hatte der 22-jährige Serbe für den portugiesischen Traditionsklub in elf Einsätzen keinen Treffer erzielen können und ein Tor vorbereitet. In der Champions League hatte Djuricic drei Mal mitmischen dürfen, dabei schoss er ein Tor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal