Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Eintracht Frankfurt holt Piazon, HSV jagt Nicolai Müller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: Eintracht Frankfurt holt Piazon, HSV jagt Nicolai Müller

24.07.2014, 17:20 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Eintracht Frankfurt holt Piazon, HSV jagt Nicolai Müller. Daniel van Buyten zieht es in sein Heimatland Belgien zurück. (Quelle: imago/Action Pictures)

Daniel van Buyten zieht es in sein Heimatland Belgien zurück. (Quelle: Action Pictures/imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Leihe perfekt: Eintracht Frankfurt holt Lucas Piazon +++

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den brasilianischen Offensivspieler Lucas Piazon für eine Saison vom FC Chelsea ausgeliehen. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt. Der 20-Jährige sei ein "variabel einsetzbarer Linksaußen, er kann genauso rechts spielen und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden", sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Piazon steht seit 2012 beim FC Chelsea unter Vertrag. Schon in den vergangenen beiden Spielzeiten lieh ihn der englische Spitzenclub an den FC Malaga und Vitesse Arnheim aus. Für den niederländischen Erstligisten erzielte der beim FC Sao Paulo ausgebildete Spieler zuletzt elf Tore in 29 Ligaspielen.

+++ Real Madrid buhlt um Milans El Shaarawy +++

Champions-League-Sieger Real Madrid will angeblich seine Shopping-Tour fortsetzen und Stürmer Stephan El Shaarawy vom AC Mailand verpflichten. 16 Millionen Euro bietet der spanische Rekordmeister laut der römischen Tageszeitung "La Repubblica" für den Italiener ägyptischer Abstammung, der seit 2012 bei Milan unter Vertrag steht. Der Serie-A-Klub will jedoch mindestens 25 Millionen Euro für den 21-Jährigen kassieren. Mit dem Verkauf von El Shaarawy könnte sich Milan die Trennung von Mario Balotelli ersparen und zugleich die Klubkassen auffüllen. Zuletzt kursierten Gerüchte über Verhandlungen von Milan mit dem Premier-League-Klub FC Arsenal um einen Transfer von "Super Mario"

+++ Nicolai Müller im Visier des HSV +++

Wie verschiedene Medien berichten, hat der Hamburger SV die Fühler nach Nicolai Müller vom FSV Mainz 05 ausgestreckt. Müller hat in der abgelaufenen Saison neun Treffer erzielt und könnte dies Offensive des HSV sicherlich beleben. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft zwar nächsten Sommer aus, von einem Panik-Verkauf ist man aber in Mainz weit entfernt. "Wir können es uns mittlerweile leisten, auch mal Nein zu sagen, wenn ein anderer Verein einen Spieler von uns verpflichten will, der noch einen Vertrag besitzt", sagte FSV-Manager Christian Heidel unlängst.

+++ Xhaka: "Ich bleibe in Gladbach" +++

Granit Xhaka spielt auch in der neuen Saison bei Borussia Mönchengladbach. Nachdem verschiedene Medien über angebliche Verhandlungen mit Inter Mailand berichtet hatten, räumte der Schweizer WM-Fahrer bei seiner Rückkehr an den Niederrhein mit allen Gerüchten auf. "Ich bleibe! Ich habe Vertrag und will mit Borussia nach Europa, ich bin glücklich hier", sagte der 21-Jährige zu "torfabrik.de".

+++ Hannover 96 vor Verpflichtung von Kiyotake +++

Hannover 96 steht unmittelbar vor der Verpflichtung des japanischen Nationalspielers Hiroshi Kiyotake vom 1. FC Nürnberg. "Das ist nur noch eine formale Frage", sagte 96-Klubchef Martin Kind. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler soll in Hannover einen Vierjahresvertrag erhalten. Kiyotake war 2012 von Cerezo Osaka zum 1. FC Nürnberg gewechselt, bei dem er noch einen Vertrag bis 2015 hatte.

+++ KSC holt japanischen Nationalspieler +++

Zweitligist Karlsruher SC hat den zweimaligen japanischen Nationalspieler Hiroki Yamada verpflichtet. Der 25-Jährige kommt von Jubilo Iwata und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. "Hiroki ist ein variabler, technisch starker Offensivspieler, der unsere Optionen noch einmal deutlich erweitert", sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt. Der Angreifer machte von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch. Für den KSC bestritt er bereits ein Testspiel und erzielte dabei den 1:0-Siegtreffer gegen den FC Augsburg. "Ich werde alles für den KSC geben und versuchen, meinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beizutragen", sagte Yamada: "Es ist für mich ein wichtiger Schritt in der Karriere."

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Bleibt Shaqiri? "Kein Anlass zu Spekulationen" +++

Xherdan Shaqiri hat sich bei Facebook zu den anhaltenden Wechselgerüchten geäußert. Nachdem italienische Medien vermeldet hatten, dass ein Wechsel zu Juventus Turin zumindest denkbar wäre, dementierte der 22-Jährige umgehend: "Ich habe einen Vertrag beim FC Bayern bis 2016. Mit den Verantwortlichen des FC Bayern stehen meine Berater in regelmäßigem Kontakt, daher gibt es keinen Anlass für Spekulationen." Die "Corriere dello Sport" hatte Shaqiri mit den Worten zitiert: "Bestimmt könnte Juve eine gute Option sein, das gilt aber auch für Monaco und Liverpool. Juve ist ein großer Klub". Laut dem „Kraftwürfel“ stammt das Zitat aber überhaupt nicht von ihm. "Wie ihr alle wisst, weile ich zurzeit im Urlaub, daher beschäftige ich mich weder mit anderen Vereinen noch spreche ich mit irgendwelchen Journalisten." Überhaupt solle man Medienberichten über seine Person kritisch beäugen. "Es ist die Zeit wo viel geschrieben wird, aber wie wir auch wissen, steckt sehr wenig Wahres dahinter."

+++ HSV verliert Rennen um van Buyten +++

Daniel van Buyten wird aller Voraussicht nach nicht zum Hamburger SV zurückkehren. Wie mehrere belgische Medien berichten, wird der 36-Jährige stattdessen in sein Heimatland zurückkehren und sich dem RSC Anderlecht anschließen. Zuvor war durchgesickert, dass sich der Bundesliga-Dino intensiv um die Dienste des ablösefreien Ex-Bayer-Spielers bemüht hat. Die Hamburger, die in allen Mannschaftsteilen noch Verstärkungen gebrauchen können, hätten den erfahrenen 1,97-Meter-Riesen gerne in der Innenverteidigung an der Seite von Youngster Jonathan Tah gesehen.

+++ Hannover interessiert an Marko Marin +++

Wohin mit Marko Marin? Bei seinem Verein FC Chelsea hat der Ex-Bremer wohl keine Zukunft, Eintracht Frankfurt war der dribbelstarke Außenspieler zu teuer. Wie die "Bild" erfahren haben will, beschäftigt sich Hannover 96 mit einem möglichen Transfer. Zuletzt platzte ein Wechsel Marins zu Besiktas Istanbul.

+++ Holtby zu Aston Villa? +++

Lewis Holtbys Zukunft bei Tottenham Hotspur scheint zweifelhafter den je. Nachdem der Mittfeldspieler zuletzt an den FC Fulham ausgeliehen war, suchen die Spurs aktuell nach einem Abnehmer für den Ex-Schalker. Wie englische Medien berichten, könnte Holtby nun zu Aston Villa wechseln. Tottenham ist an Villas Verteidiger Ron Vlaar interessiert (bekannt als niederländischer Elfer-Fehlschütze bei der WM) und bietet im Gegenzug den deutschen Ex-Nationalspieler an.

+++ FC Arsenal holt deutschen U16-Nationalspieler +++

Der FC Arsenal hat sich laut Medienberichten Georgios Spanoudakis geschnappt. Das deutsche Supertalent wechselt vom FC Barcelona ins Jugendzentrum der Gunners. Der erst 15-jährige Deutsch-Grieche war 2009 aus der Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt zu den Katalanen gewechselt. Seit längerem hat sich aber auch Arsene Wenger für den deutschen U16-Nationalspieler interessiert. Spanoudakis gilt als eines der hoffnungsvollsten Talente im zentralen Mittelfeld. Mit 1,84 Meter Körper gilt er als äußerst robust und durchsetzungsfähig, aber auch technisch beschlagen. Beim FC Arsenal soll Spanoudakis nun zunächst im U18-Team zum Einsatz kommen.

+++ Magath holt Kölner Chihi und Ex-BVB-Youngster +++

Teammanager Felix Magath hat den langjährigen Kölner Adil Chihi zum englischen Zweitligisten FC Fulham geholt. Der 26 Jahre alte Stürmer hat beim Premier-League-Absteiger aus London einen Einjahresvertrag mit der Option für eine weitere Saison erhalten. Chihi hatte seit 2006 für den Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Köln gespielt, war zuletzt aber in die Regionalliga-Mannschaft abgeschoben worden und bekam in diesem Sommer kein neues Angebot. Außerdem wechselt der ehemalige Dortmunder Jugendspieler Thomas Eisfeld innerhalb Londons vom FC Arsenal zum FC Fulham. Der Premier-League-Absteiger gab die Verpflichtung des 21-Jährigen am Mittwoch bekannt, die Ablösesumme wurde nicht bekannt. Der offensive Mittelfeldspieler bekommt einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Eisfeld wurde acht Jahre in der Jugendakademie von Borussia Dortmund ausgebildet, 2012 verpflichtete ihn Arsenal. Er kam zu zwei Profi-Einsätzen für die Gunners und erzielte ein Tor.

+++ FC Porto holt algerischen WM-Teilnehmer Brahimi +++

Der portugiesische Spitzenklub FC Porto hat sich die Dienste des algerischen Nationalspielers Yacine Brahimi gesichert. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt für 6,5 Millionen Euro vom spanischen Erstligisten FC Granada und unterschreibt einen Fünfjahresvertrag bis Sommer 2019. Die festgeschriebene Ablösesumme für Brahimi, der im WM-Achtelfinale gegen Deutschland (1:2 n.V.) in der 78. Minute eingewechselt worden war, beträgt 50 Millionen Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal