Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Neapel buhlt weiter um Kramer, Madrid holt Griezmann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: Neapel buhlt weiter um Kramer, Madrid holt Griezmann

28.07.2014, 15:41 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Neapel buhlt weiter um Kramer, Madrid holt Griezmann. Der Mainzer Nicolai Müller steht beim HSV auf der Wunschliste. (Foto: imago/Jan Huebner)

Der Mainzer Nicolai Müller steht beim HSV auf der Wunschliste. (Foto: imago/Jan Huebner)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Neapel buhlt weiter um Christoph Kramer +++

Trotz der Wechsel-Absage von Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler und Gladbach-Manager Max Eberl lässt der SSC Neapel im Werben um Christoph Kramer nicht locker. Nach italienischen Medienberichten soll Neapel bereits 13 Millionen Euro für den Weltmeister bieten. Kramer, der noch für die kommende Saison an Gladbach ausgeliehen ist, steht noch bis 2017 bei der Werkself unter Vertrag. Laut Eberl haben die Fohlen kein Interesse den 23-Jährigen abzugeben. Sollte Bayer mit einem Leihgeschäft liebäugeln, könnte Gladbach also einen Riegel vorschieben. Völler stellt indes ebenso klar: "Christoph Kramer spielt noch ein Jahr in Gladbach und dann wird er zu uns zurückkehren." Kramer hatte zuletzt Gespräche mit Neapel bestätigt und von Trainer Rafael Benitez geschwärmt.

+++ Trotz Cigerci-Ausfalls: Skjelbred kein Thema für Hertha +++

Trotz des dreimonatigen Ausfalls von Mittelfeldspieler Tolga Cigerci schließt Hertha BSC derzeit die Nachverpflichtung eines Profis aus. Damit ist auch der in der vergangenen Saison vom Hamburger SV ausgeliehene Per Skjelbred weiterhin kein Thema beim Hauptstadtklub. "Tolgas Ausfall ändert an Pers Situation nichts", sagte Manager Michael Preetz dem "kicker". "Vorläufig machen wir keinen Vorstoß beim HSV." Skjelbred überzeugte in der abgelaufenen Saison und würde gerne dauerhaft zur Hertha wechseln. Beim HSV hat der Norweger noch einen Vertrag bis 2015. Dennoch ist seine Zukunft bei den Hanseaten ungewiss.

+++ Khedira wohl zu Gehaltseinbußen bereit +++

Der Transfer von Weltmeister Sami Khedira von Champions-League-Sieger Real Madrid zum FC Arsenal rückt offenbar näher. Laut einem Bericht der englischen Zeitung "Daily Star" ist der 27-Jährige zu Einbußen beim Gehalt bereit. Khediras Gehaltsvorstellungen sollen zuletzt in den Verhandlungen ein Problem gewesen sein. Der Vertrag des Mittelfeldspielers beim spanischen Rekordmeister läuft noch bis Juni 2015. Als Ablösesumme waren zuletzt 25 Millionen Euro im Gespräch. Sein Berater Jörg Neubauer wollte sich nicht zu einem Transfer von Khedira äußern."Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir das tun", sagte er.

+++ Müller-Transfer zum HSV kurz vor dem Abschluss +++

Der Wechsel des Mainzer Nationalspielers Nicolai Müller zum HSV scheint perfekt. Wie die Hamburger Ausgabe der "Bild"-Zeitung meldet, sei sich der 26-Jährige mit dem Bundesliga-Dino über einen Transfer noch in diesem Sommer einig. Allerdings fehle noch die Zustimmung der Mainzer Verantwortlichen. Auch Mainz-Manager Christian Heidel, der einen Wechsel bislang ausschloss ("Wir können es uns mittlerweile durchaus auch mal leisten, auch einmal nein zu sagen"), zeigt sich bezüglich eines Verkaufs nun doch gesprächsbereit: "Didi Beiersdorfer hat mich angerufen und wir haben uns ausgetauscht." Der HSV soll für Müller, der noch einen Vertrag bis Ende Juni 2015 bei den Rheinhessen hat, eine Ablöse von vier bis fünf Millionen Euro geboten haben.

+++ Atlético Madrid holt Griezmann +++

Der französische Nationalstürmer Antoine Griezmann wechselt von Real Sociedad San Sebastián zu Atlético Madrid. Wie der spanische Fußballmeister am Montag bekanntgab, einigten die Madrilenen sich mit dem baskischen Ligarivalen auf einen Transfer. Die Höhe der Ablösesumme wurde nicht bekanntgegeben, sie wurde in Medienberichten auf rund 30 Millionen Euro beziffert. Der 23-jährige wird bei Atlético im Angriff zusammen mit dem Kroaten Mario Mandzukic spielen, der von Bayern München zum spanischen Meister gewechselt ist. Der flinke Angreifer Griezmann hatte bei der Weltmeisterschaft in Brasilien bei den Franzosen die Rolle des verletzten Franck Ribéry übernommen und einen guten Eindruck hinterlassen.

+++ Manchester stockt angeblich Angebot für Vidal auf 60 Millionen auf +++

Der englische Rekordmeister Manchester United hat sein Werben um den chilenischen Nationalspieler Arturo Vidal von Juventus Turin weiter intensiviert. Laut der "Gazzetta dello Sport" erhöhte United sein Angebot für den ehemaligen Leverkusener von 43 auf 60 Millionen Euro. Der Mittelfeldspieler gilt als absoluter Wunschkandidat von Trainer Louis van Gaal. Vidals Manager Fernando Felicevich sollte sich am Montagabend zu Gesprächen mit Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta treffen. Vidal soll bei Manchester einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Kontrakt des 27-Jährigen in Turin läuft noch bis 2017.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ "Marca": Di Maria wird Reals Rekordverkauf +++

Angel di Maria steht bei Real Madrid vor dem Abschied. Wie die Zeitung "Marca" berichtet, wird sich der Argentinier Paris St. Germain anschließen. Die Franzosen sind angeblich bereit, 80 Millionen Euro für einen Wechsel zu bezahlen. Damit würde er der teuerste Spieler, der jemals Real verlassen hat. Di Maria spielt seit 2010 bei den Königlichen, seine Dienste sind allerdings nicht mehr gefragt seit man den Kolumbianer James Rodriguez verpflichtet hat.

+++ Hannover 96 verpflichtet Österreichs Nationaltorwart Almer +++

Hannover 96 hat den österreichischen Nationaltorhüter Robert Almer verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt von Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus zu den Niedersachsen und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Über die Modalitäten wurde nichts bekannt. "Wir reagieren damit auf unsere aktuelle Torhüter-Situation und freuen uns, einen sehr erfahrenen Torwart für unser Team zu bekommen", sagte Sportdirektor Dirk Dufner über den 1,94-m-Hünen.

+++ Wechsel von Sinan Kurt zum FC Bayern wird konkreter +++

Der FC Bayern München buhlt bereits seit Längerem um Gladbachs Top-Talent Sinan Kurt. Am Rande des TELEKOM CUPS 2014 in Hamburg nahm die Personalie nun offenbar an Fahrt auf. Gladbachs Manager Max Eberl bestätigte gegenüber dem "Express" Gespräche mit Bayern Münchens neuem Chefscout Michael Reschke. "Sie haben ein Angebot unterbreitet, ich hab’s zur Kenntnis genommen. Wie es sich gehört, werden wir darauf antworten", sagte Eberl. Heißt im Klartext: Der Wechsel des abwanderungswilligen Kurt steht weiter im Raum, die Borussia will aber eine Millionensumme für den 17-jährigen Offensivspieler sehen. Somit geht der Poker wohl vorerst weiter.

+++ Allofs: Machen wegen Lukaku "keine verrückten Dinge" +++

Der VfL Wolfsburg ist nach wie vor auf der Suche nach einem Top-Stürmer. Dabei steht der belgische WM-Teilnehmer Romelu Lukaku vom FC Chelsea weit oben auf der Wunschliste. Allerdings entwickelt sich der vermeintliche Transfer zunehmend zu einer Hängepartie. Lukakus Berater Christophe Henrotay bestätigte zwar das Wolfsburger Interesse, er meinte aber auch, dass sein Mandant "bessere Möglichkeiten" habe als den VfL. Ca. 40 Millionen Euro Ablöse sollen im Raum stehen. Klaus Allofs zu der Gehaltsforderung: "Wir machen keine verrückten Dinge", sagte der Wölfe-Manager dem "kicker".

+++ Valdez-Transfer zu Eintracht Frankfurt wohl fix +++

Eintracht Frankfurt holt offenbar den früheren Bremer und Dortmunder Stürmer Nelson Valdez zurück in die Bundesliga. Die Eintracht hat den Transfer noch nicht bestätigt. Valdez steht noch bis 2015 beim Klub Al-Jazira in Abu Dhabi unter Vertrag und war zuletzt an den griechischen Meister Olympiakos Piräus ausgeliehen. Der 30 Jahre alte Nationalspieler Paraguays ist ein Zögling des neuen Frankfurter Trainers Thomas Schaaf, der ihn einst bei Werder Bremen zum Profi machte. Weitere Stationen waren Borussia Dortmund, Hercules Alicante, Rubin Kasan und der FC Valencia. Nach der Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers Lucas Piazon sucht die Eintracht noch dringend zwei weitere Angreifer. Neben Valdez steht noch ein klassischer, körperlich robuster Stoßstürmer auf der Liste, "der die Bälle vorne halten soll", wie Sportdirektor Bruno Hübner erklärte. Der frühere Bremer Hugo Almeida ist allerdings kein Thema in Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal