Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Werder Bremen gibt Davie Selke nicht ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Transfermarkt: Werder gibt Davie Selke nicht ab, Behrami zum HSV

31.07.2014, 15:43 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Werder Bremen gibt Davie Selke nicht ab. Kevin Kuranyi erwägt einen Wechsel in die Bundesliga. (Quelle: imago/Russian Look)

Kevin Kuranyi erwägt einen Wechsel in die Bundesliga. (Quelle: Russian Look/imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Werder-Manager schließt Selke-Transfer aus +++

Werder Bremen will seinen Nachwuchsstürmer Davie Selke nicht an einen anderen Verein abgeben. Manager Thomas Eichin lehnte einen Transfer des 19 Jahre alten Fußball-Talents kategorisch ab. "Davie hat noch einen Vertrag bis 2015 bei uns. Andere Clubs können sich die Anrufe bei uns sparen", erklärte Eichin am Donnerstag bei "bild.de" vor dem EM-Finale der deutschen U 19-Junioren gegen Portugal. Selke hat sich bei dem Turnier in Ungarn mit starken Auftritten ins Rampenlicht geschossen. In den ersten vier Partien der DFB-Auswahl gelangen dem jungen Bremen sechs Tore. Damit machte er auch bei Werder Werbung in eigener Sache. "Wir haben einen Plan mit ihm. Der sieht vor, ihn nun nach und nach in die Bundesliga-Mannschaft zu integrieren", bekräftigte Manager Eichin. Selke hat bereits drei Einsätze in der Bundesliga unter Trainer Robin Dutt absolviert. In der Rückrunde der vergangenen Saison zählte er aber nicht zum Profi-Kader. Die bemerkenswerte EM-Bilanz soll Anfragen aus der Bundesliga und auch aus der englischen Premier League ausgelöst haben. "Wir hoffen, dass ihm das einen zusätzlichen Schub gibt. Er wird danach fester Bestandteil unserer Mannschaft sein", sagte Dutt.

+++ Behrami absolviert Medizincheck in Hamburg +++

Der Hamburger SV steht nach übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor der Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers Valon Behrami. Demnach absolvierte der 29-Jährige, der noch beim italienischen Spitzenklub SSC Neapel unter Vertrag steht, am Donnerstagvormittag den Medizincheck in der Hansestadt. Als Ablösesumme für den Mittelfeldspieler stehen 4,5 Millionen Euro im Raum. Behramis Nationalmannschaftskollege Johan Djourou freute sich auf die anstehende Verpflichtung: "Einer wie Valon fehlt uns noch."

+++ Dresden holt Zeldenrust und Tekerci +++

Drittligist Dynamo Dresden hat Furhgill Zeldenrust und Sinan Tekerci verpflichtet. Der 25-jährige Niederländer Zeldenrust kommt aus seiner Heimat vom Zweitligisten RKC Waalwijk und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Der türkische Verteidiger Tekerci (20) war zuletzt bei der Reserve des 1. FC Nürnberg im Einsatz und erhält einen Dreijahresvertrag.

+++ Kuranyi erwägt Bundesliga-Rückkehr +++

Der ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi denkt über eine Rückkehr nach Deutschland nach. Ein Wechsel in die Bundesliga sei für das kommende Jahr "eine sehr große Option", sagte der 32-Jährige dem "kicker": "Ich werde im Januar überlegen, ob ich in Russland bleibe." Kuranyi ist noch bis 2015 an Dynamo Moskau gebunden. Der Stürmer war 2010 ablösefrei von Schalke 04 nach Russland gewechselt. In der vergangenen Saison absolvierte er verletzungsbedingt aber nur 15 Spiele, erzielte dabei acht Tore. Von 2001 bis 2005 hatte Kuranyi in der Bundesliga für den VfB Stuttgart gespielt, ehe er für fast sieben Millionen Euro nach Gelsenkirchen wechselte.

+++ Ronaldinho lässt Zukunft offen +++

Der Ex-Weltfußballer Ronaldinho lässt seine sportliche Zukunft offen. Der 34-Jährige hatte seinen Vertrag beim brasilianischen Klub Atletico Mineiro vorzeitig beendet. "Ich will weiter Fußballgeschichte schreiben", erklärte er bei seiner Abschieds-Pressekonferenz. Zunächst wolle er aber über seine Zukunft nachdenken und mit seinem Manager und Bruder planen, wie es weiter geht. Laut der Sportzeitung "Lance" ist sich Ronaldinho sicher, dass sein Telefon nicht stillstehen wird. Der brasilianische Spielmacher hatte in Europa für den FC Barcelona und den AC Mailand gespielt. 2012 war er von Flamengo (Rio) zu Atletico gewechselt. 2013 hatte er mit der Mannschaft den Copa Libertadores gewonnen, die südamerikanische Variante der Champions League. Bei der WM war der Weltmeister von 2002 aber nicht berücksichtigt worden.

+++ HSV vor Verpflichtung von Valon Behrami +++

Dietmar Beiersdorfer steht vor seinem ersten Personal-Coup. Der neue Vorstandsvorsitzende des Hamburger SV lotste den Schweizer Fußball-Nationalspieler Valon Behrami an die Elbe. Der 29 Jahre alte Mittelfeldakteur absolvierte am Donnerstag die obligatorische medizinische Untersuchung und sollte anschließend einen längerfristigen Vertrag unterzeichnen, bestätigte der norddeutsche Bundesligist auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Die Ablöse für den WM-Teilnehmer des SSC Neapel beträgt rund fünf Millionen Euro. "Valon ist ein sehr guter Spieler und verfügt über eine Menge Erfahrung", lobte sein Nationalteam- und künftiger Vereinskollege Johan Djourou. Der spielstarke Neuzugang soll dem in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entgangenen HSV im defensiven Mittelfeld zu mehr Stabilität verhelfen.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Van der Vaart vor Abschied beim HSV? +++

Lösen muss Beiersdorfer nun auch noch das "Problem" Rafael van der Vaart. Der einstige Leistungsträger agierte in der Rückrunde 2013/14 schwach und ist zudem mit 3,5 Millionen Euro Jahresgage einer der Top-Verdiener im Kader. Und da sein Vertrag bis 2015 läuft, können die klammen Hanseaten nur noch in diesem Jahr eine Ablöse für ihren Kapitän erzielen. Seit Wochen halten sich Wechsel-Gerüchte, die "VdV" nun selbst noch genährt hat. Er müsse "abwarten, was der Verein will", sagte der Niederländer der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). "Ich habe immer gesagt, dass ich bleiben will. Ich gehe auch davon aus, dass ich hier bleibe. Aber ich habe nur noch ein Jahr Vertrag und es könnte sein, dass der HSV mich verkaufen will", sagte der Mittelfeldakteur, der derzeit mit den Teamkollegen im Trainingslager in Österreich ist. Er will in Kürze das Gespräch mit Beiersdorfer suchen, dessen avisierter Besuch in Stegersbach bisher wegen der Transfer-Gespräche ausbleiben musste.

+++ Österreichischer Janko wechselt nach Sydney +++

Der österreichische Fußball-Nationalstürmer Marc Janko wechselt nach Australien. Der 31-Jährige wird beim Sydney FC als Nachfolger von Alessandro del Piero vorerst ein Jahr spielen, hat aber Option auf Verlängerung. "Sydney hat sich außergewöhnlich um mich bemüht", sagte Janko der Nachrichtenagentur APA am Donnerstag. Zuletzt hatte der 1,96 Meter große Mittelstürmer in der türkischen Liga bei Trabzonspor gespielt, löste seinen Vertrag dort aber Anfang Juli auf. In der australischen A-League trifft Janko auf einige Bekannte aus Europa: Ex-Chelsea Spieler Damien Duff ist bei Melbourne City unter Vertrag; der Franzose Matthieu Delpierre, der in Hoffenheim und Stuttgart auf dem Platz stand, spielt bei Melbourne Victory. Einer der Stars der Liga ist der Deutsche Thomas Broich, der an den letzten Meistertiteln der Brisbane Roar erheblichen Anteil hatte.

+++ Union Berlin verlängert Vertrag mit Puncec +++

Zweitligist 1. FC Union Berlin hat den Vertrag mit Abwehrspieler Roberto Puncec vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der 22-jährige Kroate habe einen neuen Kontrakt bis 2017 unterzeichnet, teilte der Verein am Donnerstag mit. Die Berliner hatten Puncec vor zwei Jahren zunächst von Maccabi Tel Aviv ausgeliehen und im vergangenen Sommer fest verpflichtet. Der neue Vertrag gilt für die 1. und 2. Bundesliga.

+++ "FR": Eintracht holt Schweizer Nationalspieler Seferovic +++

Und noch ein Schweizer WM-Teilnehmer ist im Anflug auf die Bundesliga. Eintracht Frankfurt ist sich offenbar mit Haris Seferovic einig. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Aktuell spielt der 22-Jährige noch beim spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian, dort hat er einen bis 2017 gültigen Vertrag. In den letzten Tagen war Seferovic offenbar bereits in Frankfurt, um mit der sportlichen Leitung um SGE-Coach Thomas Schaaf und Manager Bruno Hübner den Deal auszuhandeln. Die Ablösesumme dürfte sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen, die "FR" geht von einem Jahresgehalt von gut 1,3 Millionen aus. Das wäre deutlich weniger als das, was die zuvor hoch gehandelten Hugo Almeida oder Nicklas Bendtner die Eintracht gekostet hätten. Seferovic debütierte Anfang 2013 unter Trainer Ottmar Hitzfeld in der Nati, traf in 15 Spielen zwei Mal. Für San Sebastian kam er in weiten Teilen der letzten Saison als Joker zum Einsatz, in 24 Ligaspielen erzielte er ebenfalls zwei Treffer.

+++ Lukaku wechselt für 35 Millionen nach Everton +++

Der FC Everton hat mit einem Vereins-Transferrekord Belgiens Nationalstürmer Romelu Lukaku vom FC Chelsea verpflichtet. Der 21-Jährige kommt für eine Ablösesumme von gut 35 Millionen Euro endgültig nach Everton und erhält dort einen Fünfjahresvertrag, gab der Premier-League-Verein auf seiner Homepage bekannt. Lukaku hatte in der vergangenen Saison bereits leihweise in Everton gespielt und in 33 Spielen 16 Tore erzielt. Er galt auch als ein Kandidat für den VfL Wolfsburg. Der 34-fache Nationalspieler hatte bei der WM in Brasilien das 2:0 Belgiens in der Verlängerung des Achtelfinales gegen die USA erzielt. Er wird im Goodison Park künftig mit der Rückennummer zehn auflaufen. "Die Unterschrift von Romelu war der Wunsch der gesamten Everton-Fans", sagte Everton-Coach Roberto Martinez. Lukakus belgischer Landsmann Marouane Fellaini war mit 19 Millionen Euro 2008 der bisher teuerste Transfer Everton.

+++ RB Leipzig vor Verpflichtung von Compper +++

Der ambitionierte Zweitligist RB Leipzig steht offenbar vor der Verpflichtung des früheren Nationalspielers Marvin Compper.Wie die "Gazetta dello Sport" berichtet, verhandelt der Aufsteiger mit dem AC Florenz über einen Transfer des Innenverteidigers. "Wir stehen mit drei Vereinen in Kontakt. Einer davon ist RB Leipzig", sagte Comppers Berater Ran Ronen dem TV-Sender Sky Sport News HD. Der 29-jährige Compper soll in den kommenden Tagen seinen Vertrag in Florenz (bis 2015) auflösen. Compper hatte bereits bei 1899 Hoffenheim mit RB-Sportdirektor Ralf Rangnick zusammengearbeitet. Dort hatte der Deutsch-Franzose den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft. 2008 absolvierte Compper sein erstes und bislang einziges Länderspiel.

+++ Chahed wird Frankfurter +++

Zweitligist FSV Frankfurt hat sich für die bevorstehende Saison die Dienste von Sofian Chahed gesichert. Der 31-Jährige, der für Hertha BSC und Hannover 96 insgesamt 152 Bundesligaspiele absolvierte, erhält bei den Hessen einen Einjahresvertrag mit der Option für ein weiteres Jahr. "Sofian hat im Probetraining und bei den Testspielen angedeutet, dass er wieder zu alter Stärke zurückfinden kann. Dafür wird er aber noch Zeit brauchen, die wir ihm geben", erklärte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver. Chahed war in der vergangenen Saison ohne Verein. Er hielt sich beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 fit, ein Engagement bei der SpVgg Greuther Fürth kam nicht zustande. "Ich freue mich, dass ich beim FSV Frankfurt wieder die Chance bekomme, zu spielen. In den letzten zwei Wochen konnte ich Trainer, Mannschaft und Spielsystem schon kennenlernen. Ich wurde in jeglicher Hinsicht super aufgenommen, das hilft mir sicher zum bevorstehenden Saisonstart", sagte Chahed.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal