Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

NFL erwägt Austragung eines Saisonspiels in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vielleicht schon 2017  

NFL erwägt Austragung eines Saisonspiels in Deutschland

27.03.2015, 12:54 Uhr | t-online.de

NFL erwägt Austragung eines Saisonspiels in Deutschland. Blockt Sebastian Vollmer (Nummer 76), derzeit einer von vier deutschen Profis in der NFL bald für seinen Quarterback Tom Brady (12) bei einem Spiel in Deutschland? (Quelle: imago/Schüler)

Blockt Sebastian Vollmer (Nummer 76), derzeit einer von vier deutschen Profis in der NFL bald für seinen Quarterback Tom Brady (12) bei einem Spiel in Deutschland? (Quelle: Schüler/imago)

Gute Nachricht für alle American-Football-Fans in Deutschland: Mark Waller, zuständiger Vize-Präsident der National Football League (NFL), deutete am Rande einer Liga-Tagung in Phoenix ein Gastspiel in der Bundesrepublik an. Als Ziel nannte er den Herbst 2017.

Die Austragung eines Spiels in Deutschland sei Teil aktueller Bestrebungen der NFL, weltweit neue Märkte zu erobern. So entsandte die Liga kürzlich ein Vertreter nach Mexiko-Stadt, um ein potenzielles Stadion auszuloten. Neben Mexiko stehen auch Kanada und China auf der NFL-Agenda. Hier sollen allerdings keine Spiele ausgetragen, sondern nur Fernsehrechte verkauft werden.

Im nächsten Schritt "sollen auch die Märkte in Brasilien und Deutschland ins Auge genommen werden", erklärte Waller. Für Februar 2017 erwägt die NFL, den Pro Bowl in Brasilien auszutragen. Das All-Star-Spiel findet eine Woche vor dem Super Bowl statt und wird traditionell auf Hawaii ausgetragen.

American Football 
Tom Brady führt die Patriots zum Super-Bowl-Sieg

New England setzt sich gegen den Titelverteidiger durch. Video

NFL will mehr Präsenz im Free TV

Deutschland ist hingegen für eine Partie der regulären Saison vorgesehen. "Für eine Austragung in Deutschland sind Düsseldorf und Frankfurt die wahrscheinlichsten Spielstätten, aber auch Berlin und München stehen zur Diskussion", sagte Waller.

Allerdings gelte es noch ein wichtiges Hindernis in Deutschland zu überwinden: die fehlende Präsenz der NFL im frei empfangbaren TV. In den letzten Jahren waren dort einige Playoff-Spiele und der Super Bowl übertragen worden. Doch die Bemühungen, die Rechte an der nächsten Regular Season an einen deutschen Free-TV-Sender zu verkaufen, sind bisher gescheitert. Die Fernsehrechte bedeuten für die NFL ein Milliardengeschäft. Allein der US-Sender ESPN zahlt der Liga pro Jahr rund 1,9 Milliarden US-Dollar.

Erfolgreich in London

In Europa legt die NFL deshalb weiter den Fokus auf England. Im Londoner Wembley Stadion finden seit 2007 reguläre Saisonspiele statt - zunächst eins pro Jahr, mittlerweile drei. Auf Grund der positiven Zuschauerresonanz soll ab 2016 die Zahl auf vier gesteigert werden. Die Pläne der NFL sehen ultimativ vor, ein Team fest in London zu etablieren. Als Ziel dafür wird immer wieder das Jahr 2022 genannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal