Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Jan Ullrich: ARD prüft juristische Schritte nach Blutdoping-Beichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ARD prüft juristische Schritte nach Ullrichs Blutdoping-Beichte

15.07.2013, 14:50 Uhr | sid

Jan Ullrich: ARD prüft juristische Schritte nach Blutdoping-Beichte. Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich beim Interview mit einem ARD-Reporter. (Quelle: imago/Sirotti)

Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich beim Interview mit einem ARD-Reporter. (Quelle: Sirotti/imago)

Die Schlammschlacht nach der Dopingbeichte geht weiter: Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ARD prüft juristische Schritte gegen den ehemaligen Radprofi Jan Ullrich. Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" bestätigte Sportkoordinator Axel Balkausky: "Die ARD prüft die Sachlage im Moment juristisch - ein Ergebnis steht allerdings noch nicht fest. Da es sich um eine laufende Untersuchung handelt, können wir zu den Details keine Auskunft geben."

Sport - Videos 
Jan Ullrich gibt erstmals Blut-Doping zu

Von Betrug will der Tour-de-France-Sieger nicht sprechen. zum Video

Balkausky selbst soll laut "Spiegel" eine Untersuchung in Auftrag gegeben haben, in der geprüft werden soll, ob Sponsorengelder vom einzigen deutschen Tour-de-France-Sieger zurückverlangt werden können.

ARD zahlte rund 791.000 Euro an Ullrich

Der 39-jährige Ullrich hatte vor einem Monat in einem Interview mit dem "Focus" Blutdoping-Behandlungen beim umstrittenen spanischen Sportmediziner Eufemiano Fuentes zugegeben, aber behauptet, keine anderen Dopingmittel als sein eigenes Blut verwendet zu haben.

Die ARD hatte zwischen 1998 und 2006 als übertragender Sender der Tour de France über ihre Tochterfirma SportA im Rahmen von Honorarverträgen 790.912,12 Euro an Ullrich überwiesen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal