Sie sind hier: Home >

Ägypten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Informationen zur Krise, Anschlägen und Unruhen

Alle News zur aktuellen Lage in Ägypten

Ägypten
Aktuelle News zur Lage in Ägypten
Ägypten News
 
Hier finden Sie Berichte zu den Unruhen und der Krise in Ägypten. Außerdem geben wir Ihnen eine Übersicht zu aktuellen News und Hintergründen zu Anschlägen in Ägypten. Das Land Ägypten liegt im nordöstlichen Afrika, grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Osten an das rote Meer, den Gaza-Streifen und Israel, im Westen an Libyen und im Süden an den Sudan. Die Hauptstadt von Ägypten ist Kairo.
 
Die besten Alternativen zum Türkei-Urlaub

Die besten Alternativen zum Türkei-Urlaub

Das Auswärtige Amt verschärft seine Reisehinweise für die Türkei. Mallorca ist voll und in Griechenland erschüttert ein Erdbeben die Ferieninsel Kos. Das macht es immer schwieriger, noch ein Reiseziel für 2017 zu finden. Wir geben Tipps, wo sie jetzt noch günstig Urlaub ... mehr
Gericht in Kairo verurteilt 28 Menschen zum Tode

Gericht in Kairo verurteilt 28 Menschen zum Tode

Zwei Jahre nach dem Bombenattentat auf den ägyptischen Generalstaatsanwalt Hischam Barakat hat ein Gericht in Kairo ein Urteil gesprochen. Wegen des Mordes an Barakat wurden 28 Personen zum Tode verurteilt. 15 weitere Angeklagte erhielten Gefängnisstrafen von jeweils ... mehr
Wassertemperaturen – Tropisches Klima im Mittelmeer

Wassertemperaturen – Tropisches Klima im Mittelmeer

Wozu ein stressiger Zehn-Stunden-Flug in die Ferne, wenn bereits im Mittelmeer tropische Wassertemperaturen locken? Diese Woche macht das östliche Mittelmeer der Karibik Konkurrenz. Vor Antalya und Zypern hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) 30 Grad ermittelt ... mehr
Hurghada: Attentäter sprach seine Opfer auf deutsch an

Hurghada: Attentäter sprach seine Opfer auf deutsch an

Bei der Messerattacke im ägyptischen Urlaubsort Hurghada am Roten Meer sind zwei deutsche Frauen getötet worden. Außerdem verletzte der Attentäter vier weitere Menschen, ebenfalls Ausländer. Er hatte es offenbar gezielt auf Touristen abgesehen ... mehr
Terrorismus: Hurghada-Attentäter beruft sich auf Scharia

Terrorismus: Hurghada-Attentäter beruft sich auf Scharia

Kairo/Hurghada (dpa) - Der Messerstecher von Hurghada beruft sich einem Medienbericht zufolge auf das islamische Recht der Scharia. Der 28-Jährige Angreifer zweier deutscher Frauen habe dies in den Vernehmungen mit den Ermittlern gesagt. Das berichtete die private ... mehr

Todesurteile gegen 28 Islamisten in Ägypten bestätigt

Kairo (dpa) - Ein ägyptisches Gericht hat die Todesurteile gegen 28 mutmaßliche Islamisten wegen des Mordes an dem Generalstaatsanwalt Hischam Barakat bestätigt. Barakat war Ende Juni 2015 in Kairo bei einem Bombenanschlag auf seinen Autokonvoi ums Leben gekommen ... mehr

Hurghada-Attentäter beruft sich auf Scharia, spricht deutsch

Kairo (dpa) - Der Messerstecher von Hurghada beruft sich einem Medienbericht zufolge auf die Scharia. Der 28-Jährige Angreifer zweier deutscher Frauen habe dies in den Vernehmungen gesagt, berichtet die ägyptischen Zeitung «Al-Shorouk» unter Berufung auf informierte ... mehr

Tui: Nach Messerangriff keine Auswirkung auf Ägyptenreisen

Der Reisekonzern Tui rechnet nach der Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada mit zwei toten Frauen aus Niedersachsen zunächst nicht mit Auswirkungen auf die Reisebuchungen. "Die Nachfrage nach Reisen nach Ägypten hatte deutlich angezogen. Derzeit deutet nichts ... mehr

Angriff Ägypten: Sicherheitskreise sehen Verbindung zum IS

Kairo (dpa) - Bei der Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada mit zwei toten Deutschen hat es sich laut Sicherheitskreisen in Kairo um einen IS-Terrorangriff gehandelt. Der Täter habe mit den Extremisten über das Internet in Kontakt gestanden und von ihnen ... mehr

Ermittler: Motiv des Messer-Angreifers in Hurghada unklar

Kairo (dpa) - Das Motiv des Messer-Angreifers im ägyptischen Badeort Hurghada steht nach Angaben der Ermittler noch nicht fest. Die ägyptische Anwaltschaft für Staatssicherheit rief die Medien dazu auf, Spekulationen und voreilige Schlussfolgerungen zu der Bluttat ... mehr

Opfer des Messerangriffs von Hurghada kommen aus Niedersachsen

Hurghada (dpa) - Die beiden bei einer Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada getöteten Frauen stammen aus Niedersachsen. Das hat das Innenministerium in Hannover bestätigt. Die Nachricht von dem heimtückischen Messerattentat mache ihn sehr betroffen, sagte ... mehr

Mehr zum Thema Ägypten im Web suchen

Messerangriff von Hurghada: Opfer kommen aus Niedersachsen

Die beiden bei einer Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada getöteten Frauen stammen aus Niedersachsen. Das hat das Innenministerium in Hannover am Samstag bestätigt. "Die Nachricht von dem heimtückischen Messerattentat im ägyptischen Badeort Hurghada ... mehr

Sicherheitskreise: Hurghada-Angreifer handelte im IS-Auftrag

Kairo (dpa) - Der Messer-Angreifer im ägyptischen Badeort Hurghada soll der Terrormiliz IS angehört haben. Er habe mit den Extremisten über das Internet in Kontakt gestanden und von ihnen den Auftrag erhalten, Ausländer anzugreifen. Das erfuhr die Deutsche ... mehr

Zwei Deutsche in Hurghada getötet: Der Täter kam schwimmend an den Urlaubsstrand

Der Täter schwimmt an den Urlaubsstrand von Hurghada. Dann zieht er ein Messer und sticht auf die Gäste ein. Zwei deutsche Frauen werden getötet, vier weitere Touristen verletzt. Was den Angreifer, einen ägyptischen Studenten, zu der Mordtat getrieben ... mehr

Bericht: Student verübte Messerangriff in Hurghada

Kairo (dpa) - Bei dem Angreifer von Hurghada soll es sich einem Medienbericht zufolge um einen ägyptischen Studenten handeln. Der 27-Jährige habe bisher keine Vorstrafen gehabt, meldete die ägyptische Zeitung «Al-Masry al-Youm». Sie beruft sich auf Sicherheitskreise ... mehr

Auswärtiges Amt bestätigt Tod zweier Deutscher in Hurghada

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat den Tod zweier deutscher Frauen bei der Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada bestätigt. Nach allem, was man wisse, habe die Tat ausländische Touristen treffen sollen – ein besonders hinterhältiger und verbrecherischer ... mehr

Ermittlungen nach Tod zweier Deutscher in Hurghada

Hurghada (dpa) - Die Hintergründe der Messerattacke an einem Hotelstrand in Hurghada in Ägypten sind weiterhin unklar. Zwei deutsche Frauen starben, als ein Mann mit einem Messer mehrere Menschen angriff. Vier weitere Ausländer seien verletzt worden, teilte ... mehr

Messerstecher tötet zwei Deutsche in ägyptischem Ferienort

Hurghada (dpa) - Bei der Messerattacke im ägyptischen Urlaubsort Hurghada am Roten Meer sind zwei deutsche Frauen getötet worden. Außerdem habe der Angreifer bei der Bluttat am Strand einer Hotelanlage vier weitere Menschen verletzt, bei denen es sich ebenfalls ... mehr

Erstochene Deutsche waren wohl Langzeitbewohner Hurghadas

Hurghada (dpa) - Die bei einer Messerattacke im ägyptischen Hurghada getöteten Deutschen haben einem Bekannten der zwei Frauen zufolge dauerhaft in dem Badeort gelebt. Er kenne die beiden Opfer persönlich, sagte der ehemalige deutsche Honorarkonsul Hurghadas ... mehr

Messerattacke in Ägypten - Zwei Deutsche getötet

Kairo (dpa) - In Ägypten hat ein Angreifer in einer Hotelanlage in dem beliebten Urlaubsort Hurghada am Roten Meer zwei Menschen mit einem Messer getötet und mehrere Urlauber verletzt. Nach Angaben des ägyptischen Staatlichen Informationsservices handelt ... mehr

Zwei Deutsche bei Messerattacke in Ägypten getötet

Kairo (dpa) - Bei einer Messerattacke an einem Hotelstrand in Ägypten sind zwei Deutsche Frauen getötet worden. Das berichtete der ägyptische Staatliche Informationsservice am Abend. Der Angriff ereignete sich in dem Ferienort Hurghada am Roten Meer. mehr

Terrorismus: Möglicherweise Deutsche bei Messerattacke in Ägypten getötet

Kairo/Berlin (dpa) - In Ägypten hat ein Angreifer in einer Hotelanlage in dem beliebten Urlaubsort Hurghada am Roten Meer zwei Touristinnen mit einem Messer getötet. Das Auswärtige Amt in Berlin schließt nicht aus, dass es sich bei den Opfern um Deutsche handelt ... mehr

Messerattacke auf Urlauber in Ägypten - Womöglich Deutsche tot

Berlin (dpa) - In Ägypten sind bei einer Messerattacke in einer Hotelanlage in dem beliebten Urlaubsort Hurghada am Roten Meer zwei Touristinnen getötet worden. Das Auswärtige Amt in Berlin schließt nicht aus, dass dabei auch Deutsche ums Leben gekommen ... mehr

Möglicherweise deutsche Tote bei Messerattacke in Ägypten

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt in Berlin schließt nicht aus, dass bei der Messerattacke in Ägypten auch Deutsche getötet wurden. «Gewissheit haben wir darüber noch nicht», teilte ein Sprecher in Berlin mit. An einem Strand in dem beliebten Urlaubsort Hurghada ... mehr

Zwei Urlauberinnen bei Messerattacke an Strand in Ägypten getötet

Kairo (dpa) - Bei einer Messerattacke in einer ägyptischen Hotelanlage sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen zwei Urlauberinnen getötet worden. Ein Angreifer habe am Strand eines Hotels in Hurghada am Roten Meer eine Gruppe von Touristen angegriffen, teilte ... mehr

Mehrere Tote bei Attacken in Ägypten - Urlauber am Strand verletzt

Kairo (dpa) - In Ägypten sind bei zwei Angriffen auf Touristen und Sicherheitskräfte mehrere Menschen getötet worden. An einem Strand in dem beliebten Urlaubsort Hurghada am Roten Meer habe ein Angreifer mit dem Messer mehrere Urlauber angegriffen und verletzt, teilte ... mehr

Hockey: Hockey-Herren besiegen Ägypten zum World-League-Auftakt

Johannesburg (dpa) - Die deutschen Hockey-Hockey Herren sind mit einem Sieg in die mit der WM-Qualifikation verbundene World League 3 in Johannesburg gestartet. Der Olympia-Dritte von 2016 setzte sich zum Auftakt mit 5:0 (2:0) gegen Außenseiter Ägypten durch ... mehr

Waffenexporte an Ägypten und Saudi-Arabien genehmigt

Deutschland genehmigt mitten im Konflikt zwischen dem Emirat Katar und mehreren arabischen Staaten weitere Rüstungslieferungen an die Konfliktparteien Ägypten und Saudi-Arabien. Wie aus einem Schreiben von Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an den Bundestag ... mehr

Konflikte: USA und Katar unterzeichnen gemeinsames Anti-Terror-Abkommen

Doha (dpa) - In der Krise am Golf haben die USA und Katar ein gemeinsames Anti-Terror-Abkommen unterzeichnet. Beide Länder würden künftig mehr tun, um die Geldquellen von Terrorgruppen aufzuspüren. Das erklärte US-Außenminister Rex Tillerson nach einem Treffen ... mehr

USA und Katar unterzeichnen gemeinsames Anti-Terror-Abkommen

Doha (dpa) - In der Krise am Golf haben die USA und Katar ein gemeinsames Anti-Terror-Abkommen unterzeichnet. Beide Länder würden künftig mehr tun, um die Geldquellen von Terrorgruppen aufzuspüren. Das erklärte US-Außenminister Rex Tillerson nach einem Treffen ... mehr

Katars Kontrahenten drohen mit neuen Sanktionen

Im Konflikt um das Emirat Katar zeichnet sich eine weitere Eskalation ab. Saudi-Arabien und drei andere arabische Länder wollen neue Sanktionen gegen den Golf-Staat verhängen, sollte Katar die Forderungen seiner Kontrahenten nicht erfüllen. In einer gemeinsamen ... mehr

Arabische Staaten drohen Katar mit neuen Sanktionen

Riad (dpa) - Saudi-Arabien und drei weitere arabische Staaten haben im Konflikt mit Katar nun doch weitere Sanktionen gegen das Golf-Emirat angedroht. In einer Mitteilung der vier Staaten, aus der arabische Medien zitierten, heißt es: Sie würden alle notwendigen ... mehr

Katar-Krise: Sigmar Gabriel glaubt nicht an eine schnelle Lösung

Außenminister Sigmar Gabriel erwartet am Ende seiner dreitägigen Reise durch die Golfregion nicht, dass die Katar-Krise schnell gelöst wird. Er sei aber "vorsichtig optimistisch, dass es gelingen kann, in den nächsten Wochen diesen Konflikt zumindest mal in geordnete ... mehr

Konflikte: Arabische Staaten scheuen neue Sanktionen gegen Katar

Kairo (dpa) - In der Krise am Golf hat sich das arabische Bündnis nicht zu neuen Sanktionen gegen das Emirat Katar durchgerungen. Obwohl ein Ultimatum von Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Ägypten und Bahrain auslief und Katar offensichtlich ... mehr

Anti-Katar-Allianz einigt sich nicht auf neue Sanktionen

Kairo (dpa) - Ein Bündnis arabischer Staaten hat sich in der Golfkrise nicht auf neue Sanktionen gegen Katar geeinigt. Die vier Länder Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain äußerten in Kairo ihre Enttäuschung über den Umgang Katars ... mehr

Katars Kontrahenten beraten über weitere Schritte in Golf-Krise

Doha (dpa) - In der Krise am Golf wollen Katars Kontrahenten heute über die Reaktion des Emirats auf ihren Forderungskatalog beraten. Die Außenminister von Saudi-Arabien, Bahrain, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten treffen sich dazu in Kairo. Sollte ihnen ... mehr

Das sind die beliebtesten Pauschalreiseziele 2017

Spanien, Türkei, Griechenland oder die Kanarischen Inseln? Welche Destination ist bei den Deutschen am beliebtesten? Wir nennen die  Pauschalreisen, die 2017 online am  meisten verkauft wurden. Mallorca gehört nach wie vor zu den beliebtesten Sommerzielen der Deutschen ... mehr

Ultimatum an Katar um 48 Stunden verlängert

Katar bekommt 48 Stunden mehr Zeit, um einem Forderungskatalog zuzustimmen - und damit die diplomatische Krise am Golf zu lösen. Das Emirat scheint aber nicht einlenken zu wollen: Der Verteidigungsminister gibt sich standhaft. Vier arabische Länder haben ... mehr

Golf-Krise: Katar weist Ultimatum zurück

Im Konflikt zwischen Katar und vier arabischen Regionalmächten um angebliche Terror-Unterstützung zeichnet sich keine Lösung ab. Katars Außenministerium erklärte am Samstag, Forderungen von Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten ... mehr

Katar-Krise: Arabische Länder stellen 13 Forderungen

Einem Insider zufolge haben vier arabische Staaten zahlreiche Bedingungen an  Katar  gestellt, um eine Beendigung der Blockade zu ermöglichen. Zu den 13 Bedingungen gehörten die Schließung des Senders Al-Jazeera, eine Einschränkung der Beziehungen ... mehr

Religionsbehörde bringt Moschee mit Gülen in Verbindung

Die türkische Religionsbehörde Diyanet hat die neue liberale Moschee in Berlin in Verbindung mit der Bewegung des Predigers Fethullah Gülen gebracht. "Es ist offensichtlich, dass das ein Projekt des Religionsumbaus ist, das seit Jahren unter ... mehr

Religion: Diyanet bringt neue Berliner Moschee mit Gülen in Verbindung

Istanbul (dpa) - Die türkische Religionsbehörde Diyanet hat die neue liberale Moschee in Berlin in Verbindung mit der Bewegung des Predigers Fethullah Gülen gebracht. "Es ist offensichtlich, dass das ein Projekt des Religionsumbaus ist, das seit Jahren unter ... mehr

Ägypten: 31 Islamisten wegen Anschlag zum Tode verurteilt

Kairo (dpa) - Ein ägyptisches Gericht hat 31 Menschen wegen des Mordes an dem ehemaligen Generalstaatsanwalt des Landes zum Tode verurteilt. Das berichtete das staatliche Fernsehen. Gegen den Richterspruch kann Berufung eingelegt werden. Hischam Barakat wurde ... mehr

31 Islamisten in Ägypten zum Tode verurteilt

Wegen des Mordes an Ägyptens ehemaligem Generalstaatsanwalt Hischam Barakat hat ein ägyptisches Gericht 31 Menschen zum Tode verurteilt. Barakat kam 2015 bei einem Autobombenanschlag in Kairo ums Leben. Der Generalstaatsanwalt ist das prominenteste Opfer in einer Reihe ... mehr

Rüstungsdeal: Trump liefert Kampfjets nach Katar und schickt Schiffe

Hilfe für Katar: Das von seinen Nachbarländern mit einem Embargo belegte Katar bekommt militärische Unterstützung aus den USA. Dazu gehört ein milliardenschwerer Flugzeug-Deal. Trotz der Kritik von Präsident Donald Trump an der Haltung Katars im Anti-Terrorkampf ... mehr

US-Botschafterin in Katar tritt zurück

Der Golfstaat Katar liegt nach den Sanktionen der arabischen Staaten inmitten einer diplomatischen Krise. Die dortige US-Botschafterin Dana Shell Smith kündigte im Zuge dessen nun ihren Rücktritt an. In ihrer am Dienstag über Twitter verbreiteten Ankündigung nannte ... mehr

Ägypten blockiert weitere Nachrichtenseiten im Internet

Kairo (dpa) - Bei ihrem Feldzug gegen kritische Medien sperrt die ägyptische Regierung immer mehr Internetseiten. Allein in den vergangenen drei Wochen seien 62 Portale geblockt worden, berichtete die Vereinigung für Gedanken- und Redefreiheit. Ägypten hatte ... mehr

Deutschland will reformwillige Staaten in Afrika fördern

Berlin (dpa) - Deutschland will die G20-Staaten zu mehr Investitionsförderung in Afrika bewegen - auch damit nicht noch mehr Menschen mit Schlepperbooten nach Europa kommen. Die Bundesregierung nimmt dafür in diesem Jahr 300 Millionen Euro in die Hand. Mit diesem ... mehr

Iran richtet Luftbrücke zur Versorgung von Katar ein

In der diplomatischen Krise in der Golf-Region erhält das isolierte Katar Hilfe aus dem Iran. In den vergangenen Tagen wurden nach iranischen Angaben fünf Flugzeuge mit Lebensmitteln in das Emirat geschickt. Die Maschinen brachten den Angaben zufolge 90 Tonnen frische ... mehr

Katar-Krise: Sigmar Gabriel warnt vor möglichem Golf-Krieg

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat davor gewarnt, dass die Isolation des Emirats Katar durch Saudi-Arabien und seine Verbündeten zu einem Krieg am Golf führen könnte. Es bestehe die Gefahr, dass aus dieser Auseinandersetzung ein Krieg werden könnte, sagte ... mehr

Katar: Qatar Airways stellt Flugverkehr zu Nachbarländer vorerst ein

Die nationale Fluggesellschaft von Katar, Qatar Airways, hat infolge  diplomatischer Zerwürfnisse  den Flugverkehr zu wichtigen Nachbarstaaten vorerst eingestellt. Für viele Reisende hat das unangenehme Folgen. Betroffen von der Einstellung von Flügen sind Verbindungen ... mehr

Sigmar Gabriel spricht von "Sklavenhandel der Neuzeit"

Bei seinem überraschenden Besuch in Libyen hat sich Sigmar Gabriel bei Gesprächen mit der international anerkannten Übergangsregierung auf eine Aufstockung der Flüchtlingshilfe verständigt. Nach der Besichtigung eines Internierungslagers sprach ... mehr

Isoliertes Katar wird zum diplomatischen Brandherd

Katar bekommt die Folgen der Isolation durch andere Golf-Staaten immer stärker zu spüren. In den Konflikt mischen sich durch die Notlage des arabischen Staates weitere Nationen ein. Nach der Türkei meldet sich nun auch der Iran zu Wort. Die Post der Vereinigten ... mehr

Erdogan sieht Isolation Katars kritisch und ist für eine Zusammenarbeit

In jüngster Zeit haben sich mehrere arabische Länder in ihren diplomatischen Beziehungen von Katar abgewendet. Nun äußert sich der türkische Präsident Erdogan, indem er die Isolation Katars stark kritisiert. Davon würde niemand profitieren, sagte Erdogan bei einem ... mehr

Konflikte: US-Ermittler vermuten russische Hacker hinter Katar-Krise

Washington/Doha (dpa) - Russische Hacker haben dem US-Sender CNN zufolge möglicherweise die staatliche Nachrichtenagentur von Katar gehackt und mit einer Falschmeldung zur diplomatischen Krise unter den Golfstaaten beigetragen. Der US-Sender CNN berichtete ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017